Roto Förderservice für den Dachfenster-Austausch

Mit einem neuen Förderservice unterstützt der Dachfensterhersteller Roto Handwerker dabei, Fördergelder und Zuschüsse für die Dachsanierung zu beantragen. Dabei begleitet der Roto-Förderservice Handwerker von der Beratung über die Antragstellung bis zur Bauabnahme – auch die Beratung und Freigabe durch den Energieberater sind inbegriffen.

Kostenlose Fördermittel-Auskunft

Um herauszufinden, ob und in welcher Höhe die geplante Maßnahme am Dach förderfähig ist, können Handwerker die Fördermittel-Auskunft auf der Roto Website nutzen. Anhand weniger Angaben wird dabei ermittelt, welche Zuschüsse für das Projekt möglich sind. Entscheidet sich der Kunde für die Umsetzung, steht dem Fachhandwerker der kostenpflichtige Roto-Förderservice zur Verfügung.

In wenigen Schritten zum Zuschuss

Um den Roto Förderservice zu nutzen, meldet sich der Nutzer zunächst in seinem „Mein Roto“-Konto an, füllt eine kurze Checkliste zum jeweiligen Projekt aus und lädt sein Angebot für die Renovierungsmaßnahme hoch. Anschließend ermittelt Roto die maximal mögliche Fördergeldhöhe sowie die Voraussetzungen für einen ebenfalls möglichen Förderkredit.

Stehen dem Kunden Zuschüsse von Kommunen, Bundesländern oder KfW zu, findet der Fachhandwerker alle Antragsformulare dazu direkt im Portal. Diese füllt er gemeinsam mit seinem Kunden aus und übermittelt sie online an die Roto Spezialisten. Sie reichen die Förderanträge direkt an der entsprechenden Stelle ein.

Nachweis-Service für die Auszahlung der Förderung

Sobald die Dachfenster oder andere Produkte von Roto eingebaut sind und die Schlussrechnung erstellt wurde, fordert der Fachhandwerker in seinem „Mein Roto“-Konto den Nachweis-Service an. Dieser kümmert sich dann um alle weiteren notwendigen Dokumente, Bestätigungen und Nachweise, mit denen sein Kunde die Förderung ausbezahlt bekommt. Dazu zählt auch die „Bestätigung nach Durchführung“ (BnD) durch einen Energieberater, die von der KfW verlangt wird. Anschließend wird das Fördergeld direkt auf das Konto des Auftraggebers überwiesen. Zurzeit bietet Roto kostenfreie Online-Seminare zum neuen Förderservice an, in denen die wichtigsten Funktionen gezeigt und die Gebühren erläutert werden (Stand: Oktober 2020). Die Online-Seminare dauern 30 Minuten. Mehr Infos zu den Online-Seminaren und dem Roto Förderservice finden Interessierte unter https://www.roto-dachfenster.de/foerderauskunft.html.  

x

Thematisch passende Artikel:

Hygienischer Fenstergriff und Fördermittel-Service

Neuheiten von Roto für den Sommer 2020

Der neue Dachfenster-Griff von Roto mit „Just Clean“-Technologie verhindert mit seiner geprüften Silberionen-Oberflächenveredelung die Vermehrung von Bakterien und Pilzen. Sogar resistente Keime...

mehr
Ausgabe 2017-4-5

Roto startet Roadshow in Deutschland

Der Dachfensterhersteller Roto ist seit März dieses Jahres mit einer Roadshow unterwegs. Im März feierte Roto den Auftakt der Roadshow in Speyer. Dachdecker und Zimmerleute sind eingeladen, zusammen...

mehr
Ausgabe 2017-06

Dachfenster mit Kunststoffprofilen

Das „RotoQ“ Schwingdachfenster „Q-4 K“ ist aus der Zusammenarbeit des Herstellers mit Dachhandwerkern entstanden. 2012 startete das Unternehmen eine Handwerker-Befragung. Nach eingehender Analyse...

mehr
Ausgabe 2017-12

Roadshow statt Messe BAU: Roto kommt mit dem Truck zum Handwerker

Der Mehrfamilienhausbau boomt, deshalb wird bei Dachfenstern nicht so viel Geld verdient. Das merkt auch der Dachfensterhersteller Roto, trotzdem sind aber drei bis fünf Prozent Wachstum für 2018...

mehr
Ausgabe 2018-03

Roto-Außenrolladen für Schwingfenster

Seit Anfang 2017 hat Roto das Dach-Schwingfenster „RotoQ Kunststoff“ im Programm. Passend dazu hat Roto einen Außenrolladen für das Schwingfenster auf den Markt gebracht. Der Rolladen soll sich...

mehr