System für die schnelle Montage

Sandwichdach: leichte Montage, gute Wärmedämmung

Mit der Einführung des trapezprofilierten „X-Dek 135“ des Herstellers Kingspan gibt es nun ein neues System für die Ausführung auf Flachdächern. Der Hersteller verspricht leichte Montage, hohe Tragfähigkeit und gute Wärmeschutzeigenschaften.

Das „X-Dek 135“ von Kingspan ist ein werkseitig vorgefertigtes und vollständig ausgeschäumtes Flachdachsystem. Es eignet sich für alle Gebäudearten mit einer Dachneigung von mindestens zwei Prozent. Die Flachdachelemente verfügen über einen sogenannten „IPN-Dämmkern“ (ein geschlossenzelliger PIR-Hartschaum), der für eine Reduzierung von Wärmeverlusten sorgen soll. Die Oberseite der Elemente bildet eine 1,5 mm dicke, werkseitig aufgebrachte „Sikaplan SGK-15“-Kunststoffbahn für Dachabdichtungen. Die Unterseite ist als Trapezprofil ausgebildet. Das Produkt wird mit einem Stufenschnitt geliefert, der zu einer erhöhten Luftdichtigkeit, einer größeren Stabilität sowie einem besseren Brandverhalten beiträgt.

Gute Wärme- und Brandschutzeigenschaften

„X-Dek 135“ ist in den Elementdicken 217, 237 und 257 mm und einer Lieferlänge von sechs bis 15 m erhältlich. Die maximale Produktions- und Lieferlänge beträgt 24 m. Der geschäumte IPN-Dämmkern ist für den Wärmeschutz des Flachdachsystems verantwortlich. Seine Stärke beträgt – je nach Elementdicke – 80, 100 oder 120 mm. Der U-Wert liegt bei einer Elementdicke von 217 mm und einer Dämmkerndicke von 80 mm bei 0,18 W/m²K. Neben dem Stufenschnitt sorgt auch der Einsatz des Dämmstoffs IPN für ein gutes Brandverhalten. Nach DIN 4102 wird „X-Dek 135“ den schwer entflammbaren Baustoffen der Klasse B1 zugeordnet.

Einfache und schnelle Montage vor Ort

Eine wichtige Rolle spielt auch die Handhabung des Produkts. Standardmäßig sind die Elemente vorgefertigt in einer Breite von 930 mm mit einem Rückschnitt von 50 mm erhältlich. Die Verlegung erfolgt von Binder zu Binder. Dank des spezifischen Aufbaus weist das Flachdachsystem ein geringes Eigengewicht auf – je nach Ausführung von 17,10 bis 22 kg pro m2. Dies sorgt für eine leichte und schnelle Montage auf der Baustelle. Als Hilfsmittel zum Heben und Drehen der Elemente eignen sich herkömmliche Vakuum-Hebegeräte, welche über den Hersteller angemietet werden können. Die geringe Eigenlast der Elemente sorgt für eine wirtschaftliche Dimensionierung der Unterkonstruktion. Auch ein Schützen der Tagesverlegeleistung durch Abschottung ist aufgrund der geschlossenzelligen Struktur des Dämmkerns nicht notwendig. Somit ist eine witterungsunabhängige Montage möglich.

Autor

Lutz Nordhausen ist Fachberater im Außendienst bei der Kingspan GmbH in Wesel.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-06

Energetische Sanierung von Oberlichtern

Mit dem Aufstocksystem „ASM“ gelingt die Sanierung, Reparatur und Nachrüstung von Oberlichtern schnell, einfach und den individuellen Anforderungen entsprechend. Durch das „ASM“ lassen sich...

mehr
Ausgabe 2020-05

Dachsanierung mit Sandwichelementen

Sandwichelemente eignen sich nicht nur für den Neubau, sondern auch für die Sanierung von Hallendächern. Dafür werden Sandwichelemente mit verschiedenen Oberflächenvarianten, Dämmstoffen und...

mehr
Ausgabe 2013-1-2

Schnelle Montage rahmenloser Module

Der Hersteller für Cadmiumtellurid (CdTe)-Dünnschichtmodule Calyxo hat ein Montagesystem entwickelt, das speziell für die Installation rahmenloser Module auf Trapezblechdächern entwickelt wurde....

mehr
Ausgabe 2015-03

Tragfäige Deckenkonstruktion

Mit Kielsteg-Elementen gelingen weitgespannte, flächige Dach- und Deckenkonstruktionen. Die Elemente sind ungesperrte, leichte, hochtragfähige und einachsig gespannte Flächentragelemente aus Holz....

mehr