Bauder baut in Drusenheim

Im elsässischen Axioparc, der Wirtschaftszone Herrlisheim-Drusenheim, entsteht Europas modernstes Werk für Dachabdichtungen und Wärmedämmungen: Das Stuttgarter Familienunternehmen Bauder, einer der führenden Dachspezialisten in Europa, baut hier sein erstes französisches Werk und investiert damit in die Zukunft: Sichere Dachsysteme sind gefragt wie nie, denn durch sie werden Dächer zu richtigen Klimarettern.


Bild: Paul Bauder GmbH & Co. KG

Bild: Paul Bauder GmbH & Co. KG
Seit Anfang März laufen die Erdarbeiten: Kaum lagen die Betriebs- und Baugenehmigungen vor, startete das Familienunternehmen mit den ersten Vorarbeiten zum Bau seines neunten Werkes. Auf rund 12,6 Hektar Fläche der Verbandskommunen Drusenheim und Herrlisheim investiert Bauder über 100 Mio. Euro. „Die Zusammenarbeit mit den Behörden und der Präfektur war ausgezeichnet. Wir haben hier viel schnelle und starke Unterstützung erfahren. Jetzt geht es hier mit den ersten Arbeiten los“, freut sich Mark Bauder, einer der drei Bauder Geschäftsführer.  
Im neuen Vorzeigewerk wird neben hochwertigen Abdichtungsbahnen aus Bitumen auch der Hochleistungsdämmstoff Polyurethan gefertigt werden. Die modernen Systeme sind gefragt wie nie: Laut Europäischer Kommission sind Gebäude in der EU für rund 36 Prozent der Treibhausgasemissionen verantwortlich – sichere, effizient gedämmte Dächer sind ein wichtiger und effektiver Hebel, diese Emissionen schnell und effizient einzudämmen.

Perfekter Standort für nachhaltiges Wachstum

Bereits ab Frühjahr 2025 sollen die ersten Polyurethan-Dämmplatten und bituminöse Abdichtungsbahnen in Frankreich produziert werden. „Mit dem Axioparc in Drusenheim und Herrlisheim haben wir den perfekten Standort gefunden, um die hohe Nachfrage nach sicheren und klimafitten Dächern zukünftig optimal für Frankreich, Süddeutschland und die Schweiz bedienen zu können“, freut sich Mark Bauder.
Bild: Paul Bauder GmbH & Co. KG

Bild: Paul Bauder GmbH & Co. KG

 
Beim Bau des neuen Werkes kann das Familienunternehmen auf seine Erfahrung aus den bestehenden acht Produktionsstandorten in Deutschland und Österreich zurückgreifen. Die Gesundheit am Arbeitsplatz, der Umweltschutz, die Luftreinhaltung und die modernste Maschinensicherheit sind Bauder besonders wichtig. Und natürlich werden auch die neuen Dachflächen des Werkes zu Klimarettern: Alle Gebäude erhalten ein umweltfreundliches Gründach oder werden mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet, um den Großteil des eignen Energiebedarfs zu decken.  
Bauder France: alle Zeichen auf Wachstum

Bis 2025 werden bis zu 100 Arbeitsplätze im französischen Bauder Werk geschaffen. Die Tätigkeitsbereiche sind vielfältig: Neben technischen Berufen wie Maschinenbediener, Anlagentechniker und Produktionsleiter werden auch Mitarbeiter in der Verladung und Chemiker für das eigene Labor gesucht.  
Das neue Werk im Elsass ist wichtiger Bestandteil der nachhaltigen Wachstumsstrategie des Familienunternehmens. Neben dem Werk in Frankreich erweitert Bauder derzeit seine Produktionskapazitäten in Bruck an der Leitha (Österreich) sowie in Deutschland in Schwepnitz bei Dresden und in Landsberg.
 

Thematisch passende Artikel:

03/2022

Bauder investiert und erhöht die Produktionskapazitäten

Geschaeftsfuehrung_Bauder.jpg

Eine hohe Nachfrage nach Baustoffen, Verknappungen durch Produktionsausfälle und die weltweit angespannte Lage im Logistikbereich sorgen europaweit für Lieferengpässe. Auch bei der Firma Bauder kam...

mehr
09/2016

Bauder investiert doppelt

Gleich doppelten Grund zum feinern hatte im Sommer der Dämmstoffhersteller Bauder. Zum einen eröffnete das Unternehmen in Österreich ein Dämmstoffwerk, zum anderen wurde in Herten der symbolische...

mehr
06/2020

Naturnahe Begrünung für kleine Dächer

Das System „Biotop“ zur Dachbegrünung eignet sich für Carports, Garagen und andere, kleine Dachflächen. Damit sollen auch auf kleinen Dachflächen optisch ansprechende, naturnahe Lebensräume...

mehr
01/2021

Bitumen-Oberlagsbahn baut Stickoxide ab

Bauder_PI_BauderKARAT_Air__Bild.jpg

Die Bitumen-Oberlagsbahn „BauderKarat Air+“ wandelt Stickoxide um, die Abdichtungsbahnen werden dazu werkseitig mit Titandioxid beschichtet. Durch das Sonnenlicht wird auf den beschichteten Bahnen...

mehr

Spatenstich für Kunststoff-Dachbahnenwerk in Schwepnitz

Spatenstich f?r Bauder PVC Dachbahnen Werk in Schwepnitz Januar 2021

Seit 2000 produziert die Paul Bauder GmbH & Co. KG, Hersteller von Dachsystemen für Steil- und Flachdächer, FPO-Kunststoffdachbahnen in Bernsdorf. Später ging es aus Platzmangel mit der Produktion...

mehr