Wohnbausiedlung mit Kaskaden-Entwässerung

Insgesamt 62 neue Wohnhäuser mit Flachdächern und Dachterrassen, versetzten Etagen und Balkonen entstanden in der Neubausiedlung „Heimspiel“ in Solingen. Die Dachentwässerung der Häuser mit Haupt- und Notentwässerung wurde von der Gernert Dachtechnik GmbH aus Waldbröl umgesetzt.

Die Stadt Solingen im Bergischen Land ist um eine neue Siedlung reicher, die mehr als 200 Menschen ein Zuhause bietet. Auf dem Gelände der neuen Siedlung „Heimspiel“ stand zuvor das Stadion von Union Solingen – zu den besten Zeiten strömten hier 16  000 Fans ins Stadtion zu den Heimspielen des Vereins. Davon abgeleitet ist der Name der neuen Wohnanlage. Die Anordnung der Häuser greift die ovale Form des alten Stadiongeländes auf.

Entwässerung aus einer Hand

Die Dacharbeiten für die Neubauten der „Heimspiel“-Siedlung übernahm die Gernert Dachtechnik GmbH aus Waldbröl. Die Flachdachabdichtung und Dachentwässerung der 62 Häuser bedeutete viel Arbeit für den Dachdeckerbetrieb und nahm insgesamt anderthalb Jahre in Anspruch. „Ein interessanter, spannender und vor allem nicht alltäglicher Auftrag“, sagt Inhaber Reiner Gernert, der den Dachdeckerbetrieb gemeinsam mit seinem Bruder Stefan Gernert führt. Gemeinsam mit den Planern und den Spezialisten von Loro entstand das Entwässerungskonzept für die Siedlung. „Dabei lief die Arbeit effizient, weil wir gemeinsam das gesamte Projekt durchplanen konnten“, sagt Reiner Gernert. Die Planung folgte zwei Maximen: Zum einen waren Haupt- und Notentwässerung entsprechend dem Regelwerk des Dachdeckerhandwerks auszulegen und einzubauen. Hinzu kam der Wunsch nach einer ästhetischen Entwässerungslösung, die zum Stil der Siedlung passt. Die Wahl fiel auf Systeme der Lorowerk K.H. Vahlbrauk GmbH & Co. KG.

Frühzeitige Planung erleichterte den Bauablauf

„Mit den Loro-Systemen ist es möglich, stets mit einer Fallleitung und einem Speier auszukommen – auch wenn die Entwässerung vom Dach zunächst auf eine darunterliegende Dachterrasse verläuft“, erklärt Stefan Kruska, Entwässerungsspezialist von Loro. So wurde mit den Systemen „Duoflux“, „Quatroflux“ und dem Haupt-Not-Kombi-System von Loro für eine sichere Entwässerung der Flachdächer und Terrassen gesorgt. Durch die frühzeitige Planung war es einfach, von Anfang an die richtigen Produkte zu bestellen. Kruska nennt ein Beispiel: „Bei den Terrassenabläufen ist darauf zu achten, auf welcher Seite die Hauptentwässerung und auf welcher das Anstauelement für die Notentwässerung liegt. Ist das geklärt, kommt auch kein spiegelverkehrtes Bauteil auf die Baustelle.“

Mit bloßem Auge keine Unterschiede zu erkennen

Gemeinsam mit den Planern wurde frühzeitig festgelegt, dass die Hauptentwässerung jeweils außen, die Notentwässerung innen daneben angeordnet wird. Dachdecker Patrick Baum betreute mit einem Team von vier Mitarbeitern die Baustelle von Anfang an, erledigte die Flachdacharbeiten und übernahm den Einbau der Entwässerungsbauteile. „Fallrohr und Speier sehen überall gleich aus, von den Abständen und Winkeln her ist mit dem bloßen Auge an keinem Gebäude ein Unterschied zu sehen. Ein solches Ergebnis bekommt man nur, wenn die Arbeit in die Hände eines Teams gelegt wird“, lobt Reiner Gernert die Leistung seiner Mitarbeiter vor Ort.

Die neue Siedlung zeigt, wie mit zeitgemäßen Lösungen verdichtet und dabei mit ausreichend Platz zwischen den Wohnhäusern gebaut werden kann.

Autor

Jan Birkenfeld ist Baufachjournalist und Seniorberater bei der Agentur pr neu – gedacht in Braunschweig.

Bautafel (Auswahl)

Bauherr BPD Immobilienentwicklung GmbH, Frankfurt am Main, www.bpd-immobilienentwicklung.de

Dacharbeiten Gernert Dachtechnik GmbH, Waldbröl, www.gernert-dachtechnik.de

Dachentwässerung mehr als 200 Dachabläufe, rund 1350 m Stahlrohre mit Zubehör, Lorowerk K. H. Vahlbrauk GmbH & Co. KG, Bad Gandersheim, www.loro.de


x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-08

Haupt- und Notentwässerung vereint

Flachdächer benötigen neben der Hauptentwässerung, die das Wasser in die Grundleitung führt, eine Notentwässerung. Diese leitet das Wasser bei zu hoher Regenmenge auf eine frei über­flutbare...

mehr
Ausgabe 2017-03

Vier Wege zum Entwässern

Die Dachterrasse ist eine Terrasse über einem bewohnten Raum. Das ist für den Feuchtigkeitsschutz, Wärmeschutz und Schallschutz von entscheidender Bedeutung. Daher muss das Wasser vom Dach...

mehr
Ausgabe 2018-02

Stark und zurückhaltend: Retentionsabläufe mit Drosselrohr

Bei einem normalen Regenereignis wird der Abfluss in die Grundleitung durch das Retentionsrohr stark gedrosselt. So kann nur ein geringer Anteil des auf dem Dach ankommenden Wassers in die...

mehr
Ausgabe 2015-04

Attikaentwässerung leicht gemacht

Mit nur 98 mm Bauteilhöhe fügt sich der „SitaIndra“-Attikagully von Sita problemlos in anspruchsvolle Wärmedämmaufbauten ein. Den passenden, vorprofilierten Dämmkörper für die schnelle,...

mehr
Ausgabe 2020-01

Entwässerung von Flachdächern und Balkonen

Drei Themen stehen bei der Firma Loro auf der Messe DACH+HOLZ 2020 im Mittelpunkt: die Balkonentwässerung mit dem System „Serie V“, die Entwässerung von Staffelgeschossen und Lösungen für die...

mehr