Roto Professional Service auf Wachstumskurs

Herstellerunabhängiger Service für Fenster und Türen als wachsendes Geschäftsfeld

Das Jahr 2021 geht in die noch junge Historie der Roto Frank Professional Service GmbH (RPS) als ein Jahr mit kräftigem Wachstum ein. Konkret rechnet Geschäftsführer Dr. Christian Faden mit einem Umsatzplus, das „etwa bei 30 Prozent liegt“. Erneut beruhe der Erfolg primär auf dem breit gefächerten Dienstleistungsspektrum bei der Nachversorgung von Fenstern und Türen. Der komplette Servicebereich spiele aktuell eine tragende Rolle, hieß es Mitte November 2021 während des 16. Internationalen Fachpressetages der Roto-Gruppe. Die gute Performance resultiere darüber hinaus aus dem weiteren Ausbau des „Service Friends“-Netzwerkes, intensivem Online-Marketing und dem konsequenten Digitalisierungs-Kurs.

Weniger Kontaktängste bei Endkunden

Natürlich wurde das RPS-Geschäft auch 2021 von der Pandemie beeinflusst, erklärte Christian Faden. Als eine Parallele zum Vorjahr nannte er den Wegfall faktisch aller Verbrauchermessen. Ähnliches treffe – bei unterschiedlicher regionaler Praxis – auf die polizeiliche Einbruchschutz-Beratung zu. Die für den gewerblichen Sektor wichtigen Eigentümerversammlungen seien eher die Ausnahme gewesen. Letztlich müsse man auch die für die Partnerfirmen sehr belastenden Material- und Lieferengpässe mit den damit verbundenen deutlichen Preiserhöhungen als wesentlich Corona-bedingt bezeichnen. Positiv seien dagegen die kaum noch vorhandenen Kontaktängste der Endkunden.

Rundum-Service für Dachfenster

Die Diversifizierungs-Strategie des Roto Frank Professional Service gleiche die temporären Einbußen im Einbruchschutz- und Sanierungsgeschäft nicht nur aus, sondern sorge für ein ungeschmälertes Wachstum. 2021 habe es einen großen Nachfrageanstieg im Servicesegment gegeben. Dazu trage der gemeinsam mit der Roto-Division Dachsystem-Technologie (DST) seit 2020 sukzessive auf- und ausgebaute „Rundum-Service für Dachfenster“ spürbar bei. Alle „Service Friends“-Betriebe sind laut Faden in der Lage, das entsprechende Leistungspaket von Reparatur- bis zu Wartungsarbeiten herstellerunabhängig zu erledigen.

Partnerbetriebe an elf Standorten in Deutschland

Im Übrigen erwiesen sich die ungebrochene Wachstumsdynamik und die volle Marktakzeptanz des Konzeptes offenbar als „inspirierend“. Das lasse sich zumindest aus den jüngsten Versuchen einiger Beschlaghersteller ableiten, ähnliche Dienstleistungsmodelle zu etablieren. Wie schon in der Vergangenheit fungiere Roto gerne als Ideengeber und freue sich auf den neuen Wettbewerb. Ein „klares Differenzierungsmerkmal“ von RPS sei u. a. das engmaschige Netz qualifizierter und erfahrener Partnerbetriebe. Das Ziel einer flächendeckenden Präsenz in deutschen Ballungsregionen habe man inzwischen fast erreicht. Den Angaben zufolge gehören dem Verbund mittlerweile 8 Firmen an 11 Standorten in Deutschland und der Schweiz an. Als neues Mitglied betreue seit März 2021 das Unternehmen SecuTecc mit 6 Mitarbeitenden den Großraum Halle-Leipzig-Dresden. Somit gebe es nur noch in der Region Hamburg eine Vakanz. Um sie zu füllen, stünden mehrere Optionen zur Wahl. Der RPS-Geschäftsführer ist optimistisch, im Jahr 2022 Vollzug melden zu können.

Wartungsaufträge werden digital dokumentiert und abgewickelt

Abschließend präsentierte Faden online den digitalen Ablauf eines Wartungsprozesses im Objektgeschäft von der Terminabstimmung bis zur Dokumentations-Übergabe. Das Programm werde von allen Partnerbetrieben einheitlich genutzt. Das Resümee des Referenten: „Auch Digitalisierung ist ein Wachstumstreiber.“

Mehr Informationen unter:

https://www.roto-professional-service.de/de/

x

Thematisch passende Artikel:

Wachstum trotz Corona-Krise

Roto Professional Service weitet Servicenetzwerk aus

Im zweiten Jahr ihrer Eigenständigkeit rechnet die Roto Frank Professional Service GmbH (RPS) für dieses Jahr mit einem zweistelligen Umsatzwachstum. Das gab das Unternehmen Anfang November...

mehr

Roto Dachsystem-Technologie erhöht die Preise

Reaktion auf Marktentwicklung

Aufgrund der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Lieferengpässe werden Baumaterialien knapp. Preise für Aluminium, Stahl, Glas, Holz und Kunststoff steigen täglich. Deswegen wird die Roto...

mehr

Roto Dachsystem-Technologie erhöht Umsatz im Vergleich zum Vorjahr

Für die Roto Dachsystem-Technologie (DST) verlief das Geschäftsjahr 2020 trotz der Corona-Krise gut. Auf dem deutschen Markt erzielte das Unternehmen ein zweistelliges Umsatzwachstum. Ein Grund für...

mehr
Ausgabe 2020-08

Neues in der „Roto Profi Liga“ ab 2021

Für die Roto Dachsystem-Technologie (DST) lief das Geschäftsjahr 2020 trotz der Corona-Krise gut. Auf dem deutschen Markt erzielte das Unternehmen nach eigenen Angaben ein zweistelliges...

mehr
Ausgabe 2013-05

Dachintegration zum Aufdachpreis

Angesichts der immer weiter sinkenden Einspeisevergütung für Solarstrom wurde mit dem Roto Sunroof Pur ein System entwickelt, das ästhetischen und wirtschaftlichen Aspekten gleichermaßen Rechnung...

mehr