Roto Dachsystem-Technologie erhöht Umsatz im Vergleich zum Vorjahr

Für die Roto Dachsystem-Technologie (DST) verlief das Geschäftsjahr 2020 trotz der Corona-Krise gut. Auf dem deutschen Markt erzielte das Unternehmen ein zweistelliges Umsatzwachstum. Ein Grund für die guten Umsatzzahlen sei das Wachstum des Renovierungsmarktes im deutschsprachigen Raum, erklärte Christoph Hugenberg, Vorsitzender der Geschäftsführung, auf dem Roto-Fachpressetag am 5.11.2020. Vor allem der Bereich Außenausstattung von Dachfenstern (Rolladen, Markisen, Rollos) trage einen wesentlichen Beitrag zur guten Umsatzentwicklung bei.

 

Positive Bilanz der „Profi Liga“

Zum 2006 gegründeten Kundenclub „Profi Liga“ der Roto DST zog Hugenberg eine positive Bilanz. Die Service-Angebote der „Profi Liga“ für Mitglieder reichen von der Expresslieferung und Unterstützung beim professionellen Außenauftritt über ein eigenes Schulungsprogramm bis zu einem Prämienshop. Aktuell konzentrierten sich die Leistungen der Roto „Profi Liga“ auf Hilfestellungen rund um vernetzte Geräte, Leadmanagement und digitales Marketing.

 

Neues Leistungspaket für Partnerbetriebe

Ab dem kommenden Jahr sollen neue Leistungen zur Roto „Profi Liga“ gehören, unter anderem exklusive VIP-Services, eine moderne Vermarktungsunterstützung, neue Prämien für Handwerksbetriebe, hochwertige Arbeitskleidung, Netzwerkveranstaltungen und ein umfassendes Schulungsprogramm. Schulungen sollen sowohl online als auch vor Ort angeboten werden. Die bestehenden „Profi Liga“-Mitglieder werden automatisch in das neue Partnerprogramm übernommen. Mehr Informationen zu Roto Dachsystem-Technologie finden Sie online unter: www.roto-dachfenster.de.

 

Trotz Krise Umsatz und Ertrag gesteigert

Die Roto Frank Holding AG hat dieses Jahr trotz der Corona-Pandemie ihren Umsatz und Ertrag insgesamt gesteigert. Zum Stichtag 30. September lag der Gesamtumsatz der Roto Frank Holding AG mit 511,8 Mio. Euro über der entsprechenden Vorjahresmarke. Während die Fenster- und Türtechnologie (FTT) das Vergleichsniveau von 2019 knapp verfehlte, weise die Dachsystem-Technologie (DST) ein deutliches Wachstum aus, wie das Unternehmen Anfang November mitteilte. Roto Professional Service (RPS) als Spezialist für die Nachversorgung von Fenstern und Türen verzeichnete ein zweistelliges Plus. Tendenziell leicht rückläufig ist die Mitarbeiterzahl der Roto Frank Holding AG, die aktuell weltweit etwa 4800 Personen umfasst.

https://www.roto-frank.com/de/

Weitere Informationen zu den Unternehmen
x

Thematisch passende Artikel:

Wachstum trotz Corona-Krise

Roto Professional Service weitet Servicenetzwerk aus

Im zweiten Jahr ihrer Eigenständigkeit rechnet die Roto Frank Professional Service GmbH (RPS) für dieses Jahr mit einem zweistelligen Umsatzwachstum. Das gab das Unternehmen Anfang November...

mehr
Ausgabe 2020-03

Vorgefertigte Dachfenster für die Sanierung

Roto Q-4 Plus und Roto Designo R8

Für die Dachsanierung bietet Roto Renovierungsfenster in Standardgrößen sowie als Maßanfertigung an. Dachfenster aus den Jahren zwischen 1991 und 2000 lassen sich beispielsweise durch das...

mehr
Ausgabe 2020-05

Dachfenster für das Smart Home

Das „Designo i8 Comfort“ von Roto ist ein elektrisches Klapp-Schwingfenster, dass sich in die Hausautomation („Smart Home“) einbinden lässt. Der Antrieb für das Öffnen und Schließen des...

mehr
Ausgabe 2016-06

Sonnenschutz bei geöffnetem Fenster

Angebracht vor dem Dachfenster sorgen die Außenrollladen von Roto für Licht-, Hitze- und Wärmeschutz. Im Sommer wird die Hitze abgeschirmt, sodass es unterm Dach kühl bleibt. Im Winter bleibt die...

mehr
Ausgabe 2015-01

Montage mit „Klick“

Auf der Bau präsentierte Roto seine neue Dachfenster-Serie „Q“. Bei der Produktentwicklung – zur Unterstützung gab es hier Befragungen unter Handwerkern, Händlern und Endkunden – spielten laut...

mehr