Neues Dach für Berliner Grundschüler

Flüssigkunststoffabdichtung schützt Ein- und Aufbauten

Im Zuge des Schulausbaus in Berlin erhielt auch die Modersohn-Grundschule in Friedrichshain einen neuen Standort. Kürzlich wurde dieser noch um einen Anbau ergänzt. Das Flachdach des Schulgebäudes erhielt eine Dachbegrünung. Darunter war eine dauerhaft funktionstüchtige Abdichtung gefragt.

Die Schülerschaft der Berliner Modersohn-Grundschule hat sich in den vergangenen 20 Jahren mehr als verdoppelt. Aus diesem Grund erhielt die Schule an der Corinthstraße in Friedrichshain einen weiteren Standort. Dort wurde zuletzt ein Anbau mit zusätzlichen Unterrichtsräumen errichtet. Im Zuge der Strategie „Nachhaltige Erneuerung Berlin“ entschied sich der Bauherr, das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg, für eine Begrünung auf dem Flachdach des neuen Gebäudes.

Zahlreiche Details und eine Lösung

In das Flachdach wurden 20 Lichtkuppeln eingelassen, durch die viel Tageslicht in das Gebäude gelangt. Es galt, diese Tageslichtelemente in die Abdichtung zu integrieren, ebenso zahlreiche weitere Einbauteile wie Dunstrohre, die Entlüftung, einen Fahrstuhlschacht sowie Stahl-Vierkantrohre für die Klimageräte auf dem Dach.

Während für die Flächenabdichtung Bitumenbahnen von Vedag (BMI Deutschland) vorgesehen waren, sollte für die Detailanschlüsse eine Speziallösung eingesetzt werden. „Gefragt war ein Material, das sich flexibel an diese Geometrien anpasst und eine hohe Verträglichkeit mit anderen Baustoffen aufweist. Zudem war eine hohe Witterungsbeständigkeit von großer Relevanz“, sagt Andreas Unversucht, Geschäftsführer der Universum Dachbau GmbH. Er schlug dem Bauleiter „Triflex ProDetail“ vor, ein speziell für Anschlüsse entwickeltes Abdichtungssystem auf PMMA-Basis (PMMA = Polymethylmethacrylat, ein thermoplastischer Kunststoff). „Wir arbeiten bereits seit vielen Jahren mit Triflex zusammen und sind vom Service sowie der Qualität überzeugt“, so Andreas Unversucht. Mit diesen positiven Erfahrungen konnte er auch den Bauleiter für die Flüssigabdichtung von Triflex gewinnen.

Beständig gegenüber Witterung

Der Flüssigkunststoff von Triflex verfügt über eine Spezialvlieseinlage, die der Abdichtung hochelastische sowie rissüberbrückende Eigenschaften gibt. Das System bildet eine naht- und fugenlose Oberfläche, die auch an senkrechten Bauteilen vollflächig haftet. Zudem ist es nach EN 13948 wurzelfest, was für den Einsatz unter einem Gründach Voraussetzung ist. Michael Rister, Vorarbeiter bei der Universum Dachbau GmbH, schätzt außerdem die leichte und zeitsparende Applikation des Materials. Aufgrund der kurzen Reaktionszeit des Harzes ist die Detailabdichtung bereits nach 45 Minuten ausgehärtet. Somit konnten sämtliche Details auf dem Schuldach zügig abgedichtet und in die Dachfläche integriert werden. Weil der Projektzeitraum in den Winter und Frühling fiel, war es darüber hinaus entscheidend, dass sich „Triflex ProDetail“ auch bei niedrigen Untergrund- und Umgebungstemperaturen von bis zu -5 °C anwenden lässt.

Frisch in frisch verarbeitet

Nach dem Einbau der Flachdachfenster bereiteten die Dachdecker der Firma Universum Dachbau zunächst die Dachfläche vor und trugen einen Bitumen-Voranstrich auf. Darauf verlegten sie eine Dampfsperre und eine EPS-Dämmung (WLG 035, U-Wert 0,155 W/m²K). Die EPS-Dämmung ist eine zweiteilige Gefälledämmung und basiert auf einer 100 mm dicken Grunddämmung. Die maximale Dicke der auf dem Dach verlegten EPS-Dämmung beträgt 320 mm. Über der Dämmung wurde eine zweilagige, bituminöse Abdichtung verlegt. Als nächstes ging es an die Abdichtung aller Einbauteile. Dazu gehörten auch die Oberlichter vom Hersteller Lamilux (Flachdachfenster „F100“), die durch die Dachdecker fachgerecht eingebaut wurden. Für die Abdichtung der Details wurde nach einer Untergrundvorbehandlung eine ersten Schicht des Flüssigkunststoffs aufgetragen. Dann wurde das Triflex-Spezialvlies in das frische Harz eingebettet und anschließend eine zweite Schicht „Triflex ProDetail“ aufgetragen. Die PMMA-Abdichtung wurde mindestens 10 cm auf der bituminösen Dachabdichtung angeschlossen. Als letzter Schritt stand die extensive Dachbegrünung an. Diese wurde ebenfalls von den Mitarbeitern der Universum Dachbau GmbH ausgeführt.

Andreas Unversucht sagt nach dem Abschluss des Bauprojekts: „Der bei diesem Projekt verwendete Flüssigkunststoff  ist eine schnelle, sichere und saubere Abdichtung für große und kleinere Einbauteile, und lässt sich auch bei komplizierten Details einfach verarbeiten. Die Außendienstmitarbeiter des Herstellers waren jederzeit für Fragen ansprechbar.“

Autor

Joachim Meurer ist Triflex-Vertriebsleiter für Ostdeutschland. Rüdiger Sinn ist freier Mitarbeiter der Zeitschrift dach+holzbau.

Bautafel (Auswahl)

Projekt Anbau der Modersohn-Grundschule mit Dachabdichtung (Abdichtung Oberlichter / Einbauteile) und Dachbegrünung in Berlin-Friedrichshain

Bauherr Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg, Berlin

Planer Dipl.-Bauing. Olaf Parnack, 15755 Teupitz, www.olafparnack.de

Ausführung    Universum Dachbau GmbH, 13086 Berlin, www.universum-dachbau.de

Abdichtung „Triflex ProDetail“ (Detailanschlüsse) und BMI Vedag-Bitumenbahnen (Fläche)

Oberlichter Flachdachfenster „F 100“, 1,50 x 1,50 m mit Kettenschubantrieb, UW-Wert = 1,1 W/m2K (inkl. Wind- und Regenfühler Set), www.lamilux.de

Dämmung EPS Gefälledämmung, Kaiser Dämmstoffe, 33803 Steinhagen, www.kaiser-steinhagen.de

Dachfläche etwa 500 m²

Bauzeit Dezember 2020 bis Mai 2021

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-01

Systemlösung Solar Gründach

Dachbegrünung und Photovoltaik schließen sich nicht aus – im Gegenteil. Es gibt viele gute Gründe, Photovoltaik und Begrünung auf dem Dach zu vereinen. Zum Beispiel wegen des Vorteils, dass die...

mehr
Ausgabe 2012-04

Faserarmierte Abdichtung "Triflex ProFibre" für Details

"Triflex ProFibre" ist eine 2K-faserarmierte Abdichtungslösung aus Flüssigkunststoff, die keine zusätzliche Vliesarmierung erfordert. Die Abdichtung ist für Detailanschlüsse geeignet, die nur...

mehr
Ausgabe 2018-04

Unterkonstruktion für Solaranlage durchdringungsfrei montiert

Der Hersteller Bauder hat zwei neue Unterkonstruktionen für Photovoltaikmodule auf den Markt gebracht, die ohne ein Durchdringen der Dachabdichtung montiert werden. Die „BauderSolar UK Flachdach“...

mehr

Digitaler Detail- und Systemfinder

Der Detail- und Systemfinder von Triflex funktioniert im Multiple-Choice-Verfahren: Zunächst müssen die Benutzer entscheiden, ob sie eine Detaillösung oder ein ganzes System suchen. Anschließend...

mehr
Ausgabe 2020-01

Bitumendach mit Flüssigkunststoff saniert

Abdichten von Fläche und Details, Aufbringen eines Wartungswegs

Flachdächer stellen hohe Ansprüche an die Dachabdichtung. Zum einen sollte die Abdichtung zuverlässigen Schutz vor Feuchteeintrag bieten. Zum anderen muss sie gegen die chemischen, mechanischen und...

mehr