Mehr Steildächer

Mit der Initiative „Dachkult“ wird das Steildach neu interpretiert

Zwar ist in Deutschland das Steildach mit einem Anteil von etwa 65 Prozent im nicht gewerblichen Bereich noch immer häufigste Dachform. Es verliert aber seit einigen Jahren kontinuierlich Marktanteile. Gegensteuern wollen nun 17 Firmen aus dem Steildachbereich mit der neugegründeten Initiative „Dachkult“. So soll das Steildach wieder in den Fokus gerückt werden. „Das Dach ist eines der prägendsten Elemente in der Architektur und weit mehr als reiner Witterungsschutz“, sagt Klaus Niemann, Sprecher der Initiative, „unser Ziel ist es, bei Architekten, Planern, öffentlichen und privaten Bauherren oder Kommunen die Vorteile geneigter Dächer wieder stärker ins Bewusstsein zu rücken.“ Die Website zu der Initiative (www.dachkult.de) zeigt verschiedene Aspekte des Steildachs auf und macht Lust aufs Stöbern und sich vertiefen. Genau das wollen die Hersteller erreichen. Jede Dachform habe ihre Berechtigung, meint Niemann. Die zahlreichen Steildachvorteile seien jedoch in den letzten Jahren zu wenig kommuniziert worden. „Wir wollen das Image des Steildachs aufwerten und Beispiele zeitgenössischer und innovativer geneigter Dächer aufzeigen“, so Niemann.

x

Thematisch passende Artikel:

Dachkult um weitere zwei Jahre verlängert

Das Steildach ist weiter im Kommen. In der Lehre an Fachhochschulen und Universitäten, bei den jüngsten Architektur- und Bauherrenpreisen und im allgemeinen Architekturdiskurs sind geneigte Dächer...

mehr

Gestiegene Nachfrage im Steildachmarkt

Unternehmen profitieren von positiver Marktentwicklung / Neue Mitglieder bei Dachkult Initiative

„Der Steildachmarkt profitiert von der allgemein guten Baukonjunktur, die von den Einschränkungen der Corona-Pandemie verhältnismäßig wenig belastet wurde“, so Klaus H. Niemann, Sprecher der...

mehr

Mit „Cool Roofs“ dem Klimawandel begegnen

Initiative Steildach Dass Steildächer auch beim Thema Nachhaltigkeit punkten, stellen die Nominierungen und Preisträger beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis Architektur immer wieder unter Beweis....

mehr
Ausgabe 2018-03

Gründach auf dem Steildach erstellen

Gründachsystem für Steildächer aus Kunststoff

Mit der „Topgreen Gründachpfanne GDP45“ aus Kunststoff lässt sich eine Dachbegrünung für Steildächer umsetzen. Geeignet sind die Elemente für Dächer mit einer Dachneigung von bis zu 45°. Das...

mehr
Ausgabe 2016-12

Tom Gladisch und Volker Pohlmeyer sind Vizeweltmeister im Steildach

Ende Oktober 2016 traten rund 30 Dachdecker in Warschau gegeneinander an. Anlass war die Weltmeisterschaft der jungen Dachdecker, ausgerichtet von der internationalen Föderation des...

mehr