Neue Dämmplatten aus recycleten Kunststoffabfällen

Die Soprema-Gruppe hat im Juli das Recyclingwerk „Sopraloop“ in Straßburg eingeweiht. Dort werden Verpackungsabfälle aus komplexem PET wiederaufbereitet und so für die Produktion von Dämmplatten nutzbar gemacht. Dafür werden die PET-Kunststoffe zu Polyol recycelt, dieses wird von der Soprema-Gruppe als ein Hauptbestandteil in der Produktion von PU-Dämmplatten eingesetzt. Momentan lassen sich laut Soprema bis zu 50 Prozent des für die Produktion eingesetzten Polyols durch recyceltes Material ersetzen. Zukünftig werde aber eine höhere Quote angestrebt.

3000 Tonnen PET-Verpackungen pro Jahr

Zunächst werden Soprema-PU-Werke im französischen Saint-Julien-du-Sault und in Hof/Oberroßbach (Westerwald) beliefert. Zukünftig ist die Ausweitung des Recyclingprozesses auf andere Länder vorgesehen. Im Einführungsjahr wird eine Recyclingkapazität der Anlage von 3000 t PET-Verpackungen angestrebt. Innerhalb von fünf Jahren soll die Produktion verdoppelt oder sogar verdreifacht werden. Das Sammeln, Vorsortieren und der Transport der PET-Abfälle erfolgt in Frankreich. www.soprema.de .

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-01

Soprema eröffnet Werk für PIR-Dämmstoffe

Mitte Oktober 2017 hat Soprema ein neues Produktionswerk für PIR-Dämmstoffe an seinem Standort in Hof/Oberroßbach im Westerwald eröffnet. Die Firma Soprema bietet Abdichtungs- und Dämmstoffe für...

mehr
Ausgabe 2017-12

Verputzbarer Holzfaserdämmstoff „Isolair“von Soprema

Die Holzfaser-Dämmplatte „Isolair“ wurde als Putzträgerplatte für Wärmedämmverbundsysteme zugelassen. Außerdem kann sie im Dach als Unterdeckplatte gemäß ZVDH-Fachregelwerk (UDP-A) und im...

mehr
Ausgabe 2018-04

Pilotanlage für XPS- und EPS-Recycling entsteht

Dämmplatten mit dem Brandschutzmittel HBCD sind inzwischen nicht mehr als „gefährlicher Abfall“ eingestuft und dürfen wieder in Müllverbrennungsanlagen entsorgt werden. Einen anderen Weg als die...

mehr
Ausgabe 2017-09

Dämmstoffhersteller Ursa gehört jetzt zu Xella

Der Dämmstoffhersteller Ursa wird Teil der Xella International GmbH. Der Kaufvertrag steht noch unter Vorbehalt der Genehmigung durch die Wettbewerbsbehörden. Mit der Genehmigung wird aber bis...

mehr