Dachfenster-Retter suchen Partner für bundesweites Netzwerk

Die Reparatur und Wartung von Dachfenstern sind das Spezialgebiet der „Dachfenster-Retter“, aber auch der Einbau neuer Fenster. Der Betrieb wurde vor drei Jahren von Zimmerer Oliver Dundiew gegründet und umfasst heute ein Team von acht Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen. Bis vor kurzem waren die „Dachfenster-Retter“ mit Sitz in Marbach am Neckar vor allem in der Region Stuttgart und Ludwigsburg tätig. Durch intensives Online-Marketing und die Nutzung von sozialen Medien wurden sie aber überregional bekannt. „Inzwischen kommen viele Anfragen für die Reparatur von Dachfenstern, die nicht in unserem Einzugsgebiet liegen“, sagt Betriebsleiter Oliver Dundiew, „daher entstand die Idee, ein bundesweites Partnernetzwerk gemeinsam mit anderen Betrieben zu entwickeln.“ Aktuell haben die „Dachfenster-Retter“ Partner an sieben Standorten, davon befinden sich die meisten in Baden-Württemberg. Es gibt aber auch schon Partnerbetriebe im Großraum Frankfurt am Main sowie in Augsburg und Bremen, weitere Partnerbetriebe sollen folgen.

Digital bereits gut aufgestellt

Doch was sollten potentielle „Dachfenster-Retter“-Partner mitbringen, außer einer Affinität zu Dachfenstern? „Sie sollten bereit sein, neue Wege zu gehen, den Willen haben, sich weiterzubilden und kommunikativ sein, da wir vor allem mit Privatkunden zu tun haben“, erklärt Oliver Dundiew. Der digitale Auftritt der „Dachfenster-Retter“ ist bereits gut aufgestellt (siehe: www.dachfenster-retter.de ). Zukünftig stehen Weiterentwicklungen und Investitionen ins Online-Marketing auf dem Programm. Durch die Vernetzung mit Kooperationspartnern sollen Telefondienst, Marketing, Materialeinkauf und mehr gemeinsam genutzt und ausgebaut werden. Kundenanfragen, Materialbestellungen, Angebote sowie die schriftliche Auftragsabwicklung werden über die Zentrale in Marbach/Neckar abgewickelt. „Regelmäßiger Erfahrungsaustausch mit unseren Partnern ist uns wichtig, wir lernen voneinander und kooperieren, so kaufen wir beispielsweise Ersatzteile gemeinsam ein und erzielen somit einen niedrigeren Preis“, sagt Oliver Dundiew. Da jeder Partner seine eigene Kalkulationsfreiheit genießt, können regionale Unterschiede entstehen.

Wer Teil des „Dachfenster-Retter“-Partnernetzwerks werden möchte, kann sich unter info@dachfenster-retter.de oder der Servicenummer 0800/000 5732 bewerben.

Weitere Informationen zu den Unternehmen
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-08

Neues in der „Roto Profi Liga“ ab 2021

1_Roto_DST_Handwerker.jpg

Für die Roto Dachsystem-Technologie (DST) lief das Geschäftsjahr 2020 trotz der Corona-Krise gut. Auf dem deutschen Markt erzielte das Unternehmen nach eigenen Angaben ein zweistelliges...

mehr
Ausgabe 2019-04

Gaube trifft Dachfenster

Einbau der Velux-Lichtlösung „Panorama“
1_velux_panorama_127686.jpg

Ahnlich wie eine Gaube bietet die Lichtlösung „Panorama“ von Velux mehr Wohnfläche und Stehhöhe als ein reines Dachfenster. Anders als eine normale Gaube ist sie aber auch im oberen Bereich...

mehr
Ausgabe 2018-03

Velux-Transportgurte für schwere Dachfenster

Velux Tragegurt

Der Velux-Tragegurt für Fenster soll es ermöglichen, schwere Dachfenster bequem ans Ziel zu bringen. Gut geeignet ist die Tragehilfe für den Fenstertransport in engen Treppenhäusern oder das...

mehr
Ausgabe 2021-01

Koppelsparren für Mehrfacheinbau von Dachfenstern

Roto_Koppelsparren_drei_Dachfenster_nebeneinander_geoeffnet.jpg

Mit dem neu entwickelten Koppelsparren von Roto können, je nach Dachkonstruktion, beliebig viele Roto Dachfenster nebeneinander eingebaut werden. Der erfolgreich getestete Koppelsparren soll die...

mehr
Ausgabe 2021-08

Roto verzeichnet Umsatzplus trotz gestiegener Materialpreise

Roto Dachsystem-Technologie stellt Bilanz für 2021 auf dem Fachpressetag vor
_2_Roto_Christoph_Hugenberg_Roto_DST.jpg

Ein zweistelliges Umsatzwachstum, eine verbesserte Ertragslage und der Gewinn zusätzlicher Marktanteile: So beschrieb Christoph Hugenberg, Vorsitzender der Geschäftsführung der Roto...

mehr