Brettsperrholz-Produktionshalle mit Holztragwerk

Derix-Gruppe erweitert Produktion in Westerkappeln um ein neues Werk für "X-Lam"

Die neue Produktionshalle der Derix-Gruppe in Westerkappeln ist 300 m lang und fast 50 m breit. Ihr Tragwerk besteht aus freitragenden Brettschichtholz-Dreigelenkrahmen. Zukünftig wird an diesem Standort nicht nur Brettschichtholz hergestellt und abgebunden, sondern auch Brettsperrholz.

Die Derix-Gruppe hat ihren Standort im münsterländischen Westerkappeln um eine Halle für die Produktion von Bauteilen aus Brettsperrholz („X-Lam“) erweitert. Mit dem Bau der neuen Halle reagiert die Derix-Gruppe auf eine gestiegene Nachfrage nach Brettsperrholzbauteilen aus den Bereichen Industrie- und Mehrgeschossbau.

Massivholzbauteile bieten durch ihre Dicke einen hohen Feuerwiderstand. Außerdem haben sie so gut wie keine Hohlräume, so besteht im Brandfall nur eine geringe Gefahr durch Glutnester. Massivholzwände können so Bränden lange standhalten, ohne ihre Tragfähigkeit zu verlieren. Das hat auch dazu geführt, dass in NRW seit Anfang 2019 bis zu acht Geschosse hoch mit Massivholz gebaut werden kann – dank einer neuen Landesbauordnung.

Bei dem Bau der neuen Produktionshalle in Westerkappeln setzte man auf Brettschichtholz-Dreigelenkrahmen für das Tragwerk. Diese wurden im Derix-Werk direkt neben dem Neubau vorgefertigt. Die neue Halle wurde im April 2019 fertiggestellt, hat eine Grundfläche von fast 14 000 m² und eine Höhe von 14,3 m. Die Halle ermöglicht der Derix-Gruppe die Fertigung von Brettsperrholzelementen bis zu einer Länge von 16 m und 3,50 m Breite. Eine weitere Besonderheit ist, dass das Gebäude in nur einem Brandabschnitt ausgeführt wurde.

Freitragende Konstruktion

Die Industriehalle ist 300 m lang und 48 m breit. Die in einem Abstand von 7,5 m zueinander gesetzten Brettschichtholzbinder haben beeindruckende Ausmaße: Ihre Spannweite beträgt über 45 m. Sie sind im Eckbereich über einen keilgezinkten Stoß biegesteif miteinander verbunden. Die Firstpunktverbindung ist sichtbar und beschichtet ausgeführt. Im Werk erhielten die Binder eine Beschichtung aus roter Silikatfarbe.

Weitesgehend natürliche Belichtung

Die Fassadenbekleidung besteht aus vorgefertigten, gedämmten Sandwichelementen sowie durchscheinenden Lichtbauelementen. Diese sorgen für eine natürliche, blendfreie Belichtung der Halle. Die Montage der Fassadenbekleidung erfolgte über thermisch getrennte Rahmenprofile und Flachsoganker am Tragwerk. Gemäß der dahinterliegenden Konstruktion haben die verbauten Sandwichelemente an den Längsseiten des Gebäudes eine leichte Wölbung. Die Lichtbauelemente sind hingegen gerade ausgeführt, wodurch die Form der BSH-Rahmen abschnittsweise auch außen zu erkennen ist. Das um fünf Grad geneigte Dach ist ebenfalls mit Sandwichelementen eingedeckt.

Planungs- und Bauprozess mit BIM

Die Entwurfs- und Genehmigungsplanung erstellte die Planungsgruppe Mesum. Mit der Umsetzung – von der Statik über die Ausführungsplanung bis hin zur Montage vor Ort – wurde die Firma Brüninghoff beauftragt. Während des gesamten Planungs- und Bauprozesses setzte man auf Building Information Modeling (BIM). Dank der digitalen Planungsmethode konnte der Produktions- und Logistikprozess optimiert und eine termingerechte und wirtschaftliche Fertigung erzielt werden. Schon 2008 hatte die Derix-Gruppe mit der Planungsgruppe Mesum und Brüninghoff eine Industriehalle in Westerkappeln gebaut: Die Trocknungshalle ist der neuen Produktionshalle optisch sehr ähnlich, jedoch ist die neue Halle für die Brettsperrholzproduktion deutlich größer.

Geringes Eigengewicht und hohe Tragfähigkeit

Im Hinblick auf die Nutzung sollte die Halle eine möglichst große Fläche bieten und keine störenden Stützen oder Teilabschnitte haben. Das musste in Einklang mit der Statik und dem Brandschutz gebracht werden. Als Lösung erwies sich die freitragende Konstruktion aus Dreigelenkrahmen. Die Rahmen aus Brettschichtholz haben ein geringes Eigengewicht und eine hohe Tragfähigkeit. Der Baustoff Holz ermöglicht es dank seiner Steifigkeit und Festigkeit, große Spannweiten zu überbrücken. Durch die Verwendung von Brettschichtholzrahmen ließen sich beim Bau der Fertigungshalle in Westerkappeln die verschiedenen Anforderungen an Funktion, Brandschutz und Statik gut miteinander vereinen. Gleichzeitig erfüllt der Neubau auch die ästhetischen Ansprüche, die zunehmend an moderne Hallenbauten gestellt werden. Ab dem 1. Juli 2019 soll hier die Produktion von Brettsperrholz beginnen.

Autorin

Mareike Wand-Quassowski ist geschäftsführende GbR-Gesellschafterin der Agentur Kommunikation 2B in Dortmund und unterstützt die Firma Brüninghoff bei der Presse- und Medienarbeit.

Die Derix-Gruppe

Pro Jahr produziert die Derix-Gruppe derzeit etwa 12 500 m³ Brettsperrholz. Seit 2011 fertigt sie am Standort Niederkrüchten „X-Lam“, also massives Brettsperrholz. Das Hauptgeschäft der Firmengruppe ist aber die Produktion von Bauteilen aus Brettschichtholz. Die Derix-Gruppe hat mehr als 200 Mitarbeiter und wird von Markus und Simone Derix sowie Markus Brößkamp geleitet. Die Firmengruppe hat zwei Produktionsstandorte: die Poppensieker + Derix GmbH & Co. KG in Westerkappeln bei Osnabrück und die W. u. J. Derix GmbH & Co. KG in Niederkrüchten nahe der holländischen Grenze. Hinzu kommen drei weitere Vertriebsniederlassungen in Hamburg, Hermeskeil und den Niederlanden. Mehr Informationen finden Sie unter www.derix.de.

Bautafel (Auswahl)

Projekt Neubau einer Produktionshalle für Brettsperrholz in Westerkappeln mit Brettschichtholz-Dreigelenkrahmen

Bauherr Derix-Gruppe, 49492 Westerkappeln, www.derix.de

Architekt Planungsgruppe Mesum, 48432 Mesum, www.pg-mesum.de

Statik, Ausführungsplanung und Montage Brüninghoff GmbH & Co. KG, 46359 Heiden, www.brueninghoff.de

Bauzeit 8/2018 - 4/2019

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 06/2018

Brettsperrholz mit bis zu sieben Schichten

Neben Schnittholz, Brettschichtholz und Hobelware stellt die österreichische Johann Pabst Holzindustrie GmbH jetzt auch Brettsperrholz her. Das „Pabst-CLT“ besteht aus heimischem Fichtenholz. Durch...

mehr
Ausgabe 7-8/2016

Hochhaus aus Brettsperrholz in London-Hackney

Mit hoher Geschwindigkeit wächst in London ein Wohnkomplex aus Holz heran. Fast 4000 m³ Brettschichtholz werden in der Dalston Lane verbaut. Außen- und Zwischenwände, Gebäudekern,...

mehr
Ausgabe 01/2018

Brettsperrholz bis 15 m Länge

Best Wood Schneider stellt seit November 2017 nicht nur Brettschichtholz-Decken, sondern auch Brettsperrholzelemente her. Das Besondere der CLT (Cross Laminated Timber)-Elemente ist die...

mehr
Ausgabe 08/2018

Fachwerkträger für Wasserwelt im Europa-Park

Im Europa-Park Rust entsteht derzeit eine neue Attraktion: Auf etwa 450?000 m² wird die Wasser-Erlebniswelt „Rulantica“ gebaut. Das Hauptgebäude mit seiner muschelförmigen Kubatur wird einen...

mehr
Ausgabe 7-8/2017

Hasslacher Norica Timber liefert Holz für das Holzhochhaus in Wien - Fertigstellung 2018

Zwei österreichische Unternehmen werden die Holzelemente für das Holzhochhaus (HoHo) Wien in der Seestadt Aspern liefern. Die MMK Holz-Beton-Fertigteile GmbH produziert die Holz-Beton-Verbunddecken,...

mehr