Verbesserte Technik

Das Heißluft-Stabgebläse „HG 2620 E“ von Steinel ist auf die speziellen Anforderungen von Dachdeckern zugeschnitten. Vor allem die elektronische Steuerung und eine hohe Lebensdauer von 10 000 Stunden sind für Handwerker relevant. Für Präzision bei der Arbeit sorgt der optional erhältliche Temperaturscanner „HG Scan PRO“, der das Heißluftgebläse ergänzt. Er überwacht die Temperatur des Werkstücks für eine optimale und sichere Bearbeitung. Die Temperaturskala reicht von 50 bis 700 Grad. Sie kann digital in 10-Grad-Schritten eingestellt und im Display kontrolliert werden. Das Display zeigt jederzeit die aktuelle Arbeitstemperatur und die Luftmenge an. Das Stabgebläse wird im Koffer geliefert, optional auch mit zusätzlichem Zubehör zum Planen schweißen in Form einer Andrückrolle, einer Winkelflachdüse 40 x 2 mm und einer Winkelflachdüse 20 x 2 mm.

Steinel Vertrieb GmbH
33442 Herzebrock-Clarholz
Tel.: 05245/448-0
info@steinel.de

Halle 5

Stand 5.516

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-12

Werkzeugtest: Jetzt bewerben und Heißluft-Handschweißgerät von Steinel testen!

Schnelles Arbeiten bei hoher Temperatur: Als Teil der Heißluft-Stabgeräte-Generation präsentiert Steinel das „HG 2620 E“ als Gerät für spezielle Anforderungen von Dachdeckern. Das Gerät hat...

mehr
Ausgabe 2019-01

Randnahes Schweißen von Dachbahnen

Der Ein-Mann-Schweißautomat „HG Roof“ von Steinel Professional ist gut geeignet für den Einsatz auf Dachflächen mit einer Größe von 500 bis 600 m². Mit einem hohen Anpressdruck und einer...

mehr
Ausgabe 2020-03

Mit Heißluft verschweißen ohne Kabel

Mit den neuen Akku-Heißluftgebläsen „mobile heat MH3“ und „MH5“ von Steinel lassen sich Reparaturen und kleinere Schrumpf- und Schweißarbeiten durchführen. Die Geräte haben eine intelligente...

mehr