Handwerksgerechte Keramikfassade

Fassadengestaltung für das Dachdeckerhandwerk? Mit dem neuen ArGeLite-Horizontal-System soll diese Frage mit einem klaren JA beantwortet werden. Auf der Messe Dach+Holz zeigt die ArGeTon GmbH eine leichte, keramische Fassadenlösung für das Dachdeckerhandwerk. Die Keramikplatten gewährleisten eine einfache und unkomplizierte Montage. Damit ist diese Fassadenlösung für Einfamilienhäuser und kleinere Bauvorhaben geeignet, bei denen Fassadenplatten – in Kombination mit Wärmedämmung montiert – eine interessante Alternative zu Wärmedämmverbundsystemen sind. Die Platten sind 250 x 500 mm groß. Darüber hinaus sind auch Plattenhöhen von 200 beziehungsweise 300 mm und Plattenlängen bis zu 800 mm lieferbar. Die Keramikplatten werden in waagerechte Aluminium-Tragschienen eingehängt, die auf Unterkonstruktionen aus Aluminium oder Holz geschraubt sind. Mit dem System sind Dämmstoffdicken bis zu 300 mm realisierbar.
 
ArGeTon GmbH
30659 Hannover
Tel.: 0511/6107082-0
office@wienerberger.com
D+H, Stand 5.402
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 05/2014

Tonziegelfassade für Kindergarten

Der Kindergarten bestand ursprünglich aus frei stehenden Gebäudekomplexen. Um von einem ins andere Objekt zu gelangen, mussten die zwei- bis sechsjährigen Kinder immer ins Freie. Die Situation war...

mehr
Ausgabe 07/2018

Keramikplatten für die Dachterrasse

Foto: Wienerberger

Für Dachterrassen sind leicht zu verlegende, belastbare und bruchfeste Platten gefragt. Als Alternative zu Holz- und Holz-Verbund-Terrassenbelägen eignen sich Keramikplatten. Die keramischen...

mehr
Ausgabe 03/2021

Dach und Fassade einheitlich gestaltet

Alterszentrum Trotte in Zürich
1_20-07-Alterszentrum-Trotte.jpg

Das Alterszentrum Trotte in Zürich wurde als moderner Ersatz für einen Vorgängerbau aus den 1960er-Jahren errichtet, dessen Instandsetzung sich als nicht mehr wirtschaftlich erwiesen hatte. Im...

mehr

Steigerung der Azubizahlen im Dachdeckerhandwerk

Rolf Fuhrmann, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH), erklärt dazu: „Die vielfältigen Aktivitäten der Berufsorganisation in Sachen...

mehr
Ausgabe 03/2022

Zahl der Auszubildenden im Dachdeckerhandwerk 2022 erneut gestiegen

Anna_Lisa_Tiefenthal_Zitat_ZVDH.jpg

Rund 1000 junge Menschen mehr als im Vorjahr haben sich 2022 für eine Ausbildung zum Dachdecker oder zur Dachdeckerin entschieden, wie der ­Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH)...

mehr