Anbau mit Brücke und Oberlichtern

Ein Neubau am Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium in Kulmbach dient als Verbindung zwischen zwei bestehenden Schulgebäuden. Im Erdgeschoss des Anbaus ist eine langestreckte Pausenhalle, über der Pausenhalle spannt sich eine 14 m lange Brücke im ersten Obergeschoss. Architekt Andreas Weingut plante das moderne Schulgebäude mit der Brücke, die auch als Fluchtweg dient und ließ vier Oberlichter über der Brücke einbauen. Insgesamt sind elf „Lamilux CI-System Glaselemente FE“ im Dach des Neubaus eingebaut, davon zwei in starrer und neun in lüftbarer Ausführung. Im Brandfall übernehmen sie die Funktion des Rauch- und Wärmeabzugs, zur täglichen Be- und Entlüftung werden sie ebenfalls genutzt. Die um drei Grad geneigten Aufsatzkränze der Elemente sorgen für einen stufenlosen Wasserablauf, verhindern Schmutzkanten und sollen Reinigungsarbeiten reduzieren. „Weil man von den umliegenden Gebäuden auf den Neubau schaut, haben wir uns anstatt für Acrylglaskuppeln für Glaselemente entschieden“, sagt Architekt Weingut. Die von innen sichtbaren Glaselemente sind mit im Aufsatzkranz versenkten Kettenschubmotoren und verdeckter Kabelführung versehen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-01

Brücke aus Stahl und Holz über der A3

Über die Autobahn A3 bei Erlangen spannt sich seit letztem Jahr eine Brücke aus Holz. Im Kern besteht sie aus U-förmigen Stahlrahmen, die zwischen zwei Meter hohen Brettschichtholzbindern liegen....

mehr
Ausgabe 2018-01

Vierstöckiger Klinikanbau aus Holz

Die Dr. Franz Dengler-Klinik in Baden-Baden hat einen viergeschossigen Anbau aus Holz erhalten. Die Firma Haas Fertigbau hat den Anbau erstellt. Es ist einer der ersten Klinik-Anbauten in Deutschland,...

mehr
Ausgabe 2016-7-8

System erkennt Schäden an Holzbrücke

Brücken aus Holz haben hierzulande eine lange Tradition. Holzbrücken sind jedoch nur langlebig, wenn sie ausreichend geschützt sind. Sonst kann es zum Feuchtebefall kommen. So auch im...

mehr