Neue Sprecherin bei Steildach-Inititative Dachkult

Unter dem Namen Dachkult hat die Ende 2017 gegründete Initiative Steildach e.V., der aktuell 22 Mitgliedsunternehmen angehören, das geneigte Dach bei Planern und Architekturschaffenden wieder in den Fokus gerückt. Großen Anteil an diesem Erfolg hatte Klaus H. Niemann, der nach fünf Jahren sein Amt als Sprecher von Dachkult an Petra Schumacher übergibt.

­Petra Schumacher wird Sprecherin der Initiative Steildach und übernimmt das Amt von Klaus H. Niemann
Foto: dachkult.de

­Petra Schumacher wird Sprecherin der Initiative Steildach und übernimmt das Amt von Klaus H. Niemann
Foto: dachkult.de

Schumacher, seit über 20 Jahren in der Baustoffindustrie tätig, hat als Mitglied der Geschäftsleitung die Markenkommunikation von Velux verantwortet und betreut Dachkult seit der Gründung bereits als freie Marketingberaterin. „Ich freue mich über das Mandat der Mitgliederversammlung und des Beirats und danke Klaus Niemann für seine hervorragende Arbeit in den letzten Jahren. Dachkult ist Inspirationsplattform und Impulsgeber und im Architekturkontext mittlerweile eine feste Größe. Diese Position möchten wir festigen und ausbauen. In Zeiten der Bau- und Energiewende kann das geneigte Dach ein Teil der Lösung sein, zum Beispiel als Raumreserve und Energielieferant.“ 

Ende November wurde auf der Dachkult-Mitgliederversammlung auch ein neuer fünfköpfiger Beirat gewählt, dem Dr. Sebastian Dresse (Creaton), Volker Christmann (Rockwool), Lucas Jacobi (Jacobi Walther), Christoph Nielacny (Fleck) und Karsten Köhler (Prefa) angehören.

Thematisch passende Artikel:

Dachkult um weitere zwei Jahre verlängert

Das Steildach ist weiter im Kommen. In der Lehre an Fachhochschulen und Universitäten, bei den jüngsten Architektur- und Bauherrenpreisen und im allgemeinen Architekturdiskurs sind geneigte Dächer...

mehr
2018-07

Mehr Steildächer

Mit der Initiative „Dachkult“ wird das Steildach neu interpretiert
Screenshot: Dachkult

Zwar ist in Deutschland das Steildach mit einem Anteil von etwa 65 Prozent im nicht gewerblichen Bereich noch immer häufigste Dachform. Es verliert aber seit einigen Jahren kontinuierlich...

mehr

Gestiegene Nachfrage im Steildachmarkt

Unternehmen profitieren von positiver Marktentwicklung / Neue Mitglieder bei Dachkult Initiative

„Der Steildachmarkt profitiert von der allgemein guten Baukonjunktur, die von den Einschränkungen der Corona-Pandemie verhältnismäßig wenig belastet wurde“, so Klaus H. Niemann, Sprecher der...

mehr
2022-04

Prefa-Sidings im Großformat

Die neuen, großformatigen „Sidings 500“ und „600“ von Prefa mit einer Materialstärke von 1,5 mm und einer Bauhöhe von 32 mm sind in sechs Farben erhältlich: Anthrazit, Hellgrau, Weiß,...

mehr

Neuer technischer Leiter bei Prefa

Berthold Ruck wechselt von Rheinzink zu Prefa

Zum 1.4.2021 übernimmt Berthold Ruck die Gesamtverantwortung für die Anwendungstechnik und den technischen Innendienst der Prefa GmbH. In den letzten 15 Jahren war Berthold Ruck für die Firma...

mehr