Seilsicherung ohne Zwischenstopp

Für regelmäßige Wartungs- oder Reinigungsarbeiten auf dem Dach lohnt sich ein Seilsicherungssystem wie das „Evo Safety“ von Bornack. Der Anwender hängt sich dabei mit einem Karabinerhaken an einen Läufer („Evo Shuttle“) ein und bewegt sich so entlang des Seilsystems sicher auf dem Dach. Der Läufer besteht aus einem Schließblech mit Verriegelungsknopf, einem Kunststoffgleiter und einer Öse für das Einhängen des Karabinerhakens. Mit dem Gleiter läuft das System über alle Zwischenstützen ohne hängen zu bleiben. Der Läufer kann auch abgenommen und an einer anderen Stelle eingesetzt werden, dafür ist er mit einer Sicherungsmechanik versehen. Sollte es zu einem Sturz kommen, wird der Nutzer sicher aufgefangen und gehalten. Ein integrierter Fangstoßdämpfer schränkt die im Sturzfall wirkenden Kräfte ein. Das „Evo Safety“-System wird von Bornack für Kunden geplant und entsprechend der vorgegebenen Bedingungen montiert. Nach der Montage erhalten Anwender eine Einweisung und Schulung für das System.

Bornack GmbH & Co. KG
74360 Ilsfeld
Tel.: 07062/269000
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-06

Abgesichert mit Führungsschiene am Dachfirst

Die Anschlageinrichtung „Flesst“ von Bornack besteht aus einer Führungsschiene, die unter dem Dachfirst eingebaut wird und einem verschiebbaren Anschlagpunkt. Da das System nach dem Einbau unter...

mehr
Ausgabe 2014-06

Sicher oben – mit der richtigen Ausrüstung

Die Absturzsicherung beginnt mit dem richtigen Auffanggurt, den der Dachdecker immer dabei haben sollte. Wer hier spart, spart am falschen Ende. Gut sitzt ein Auffanggurt dann, wenn er angenehm leicht...

mehr
Ausgabe 2016-12

Neues Seilsicherungssystem

„ABS TI-FlexCurve“ heißt das neue Kurvenbauteil  von ABS Safety, das zur BAU vorgestellt werden soll: Die vollständig aus besonders witterungsbeständigem V4A-Stahl gefertigte Komponente ist...

mehr
Ausgabe 2017-09

Läufer schützt bei Abrutschen und Stürzen

Wenn ein Dach nur gelegentlich zur Wartung betreten werden muss, sind fest montierte Steigleitern für den Dachzugang laut BG Bau das Mittel der Wahl. Bei Fallhöhen von mehr als zehn Metern ist...

mehr
Ausgabe 2011-03

Variable Lösungen für mehr Sicherheit

Grundsätzlich gibt der Gesetzgeber und auch die Berufsgenossenschaften sogenannten Kollektivschutz-Maßnahmen den Vorzug vor individuellen Sicherungssystemen. Bei vielen Dachtypen ist jedoch die...

mehr