Muss man Tackerklammern abkleben?

Wann das Abkleben von Tackerklammern sinnvoll sein kann - Serie Bauphysik, Teil 11

Immer wieder stellt sich die Frage, ob man Tackerklammern bei luftdicht verlegten Dampfbremsen abkleben muss oder nicht. In Teil 11 unserer Bauphysik-Serie gehen wir auf diese Frage ein. Wir zeigen, was dazu die DIN 4108-7 besagt und wann das Abkleben der Tackerklammern sinnvoll sein kann.

Tackerklammern fallen in die Kategorie Verbindungsmittel, dazu heißt es in der DIN 4108-7: „Die Perforation durch die Verbindungsmittel der Bahnenmontage sind für die Luftdichtheit unbedeutend.“ Aus normativer Sicht ist also ein Abkleben der Tackerklammern nicht erforderlich. Aus baupraktischer Sicht kann es jedoch sinnvoll sein, da die Klammern teils über die Montagezeit hinaus die Dampfbremse belasten können.

Auf diese Punkte sollte man achten

Dabei kommt es auf die Verarbeitung der Dampfbremse und die Verbindungsmittel an. Punktförmige Durchdringungen sind dabei laut Norm unbedeutend. Es ist aber auf die Spannungsfreiheit der Ebenen zu achten. Wenn die Dampfbremse unter Last steht (etwa durch den Dämmstoff), dann „stützt“ sie sich gegebenenfalls auf den Tackerklammern ab und kann reißen. Dann wird aus einem Punkt eine Linie. Je länger diese Linie wird, desto größer der Einfluss auf die Luftdichtheit.

Die Richtung ist entscheidend

Der ganze Klammerrücken sollte die Last aufnehmen, daher sind Klammern rechtwinklig zur Lastrichtung anzuordnen. Dies geschieht bei Holzunterkonstruktionen im Regelfall durch faserparalleles Klammern auf dem Sparren oder Ständerwerk. Die Unterkonstruktion einer raumseitigen Bekleidung kann die Lasten aus Bauteil und Dämmstoff aufnehmen. Erkennbare Risse in der Luftdichtheits- und Dampfbremsebene müssen mit einem geeigneten Klebeband verschlossen werden.

In der Planung und Arbeitsvorbereitung können folgende Fragen eine Hilfestellung geben, ob ein Abkleben sinnvoll sein könnte: Wird die Last des Dämmstoffes durch eine geeignete Unterkonstruktion aufgenommen? Mit wie viel Bauteil- und Dämmstoffbewegung ist zu rechnen? Wie anspruchsvoll ist die Konstruktion im Hinblick auf die Dampfdiffusion, das heißt: Wie hoch sollte das Sicherheitsniveau sein?

Nach der Norm gilt: Ein Abkleben der Montagehilfsmittel (Tackerklammern) ist nicht nötig. Baupraktisch gesehen kann es aber sinnvoll sein. Das Nein aus der Norm lässt den Schluss zu, dass ein Abkleben korrekt eingebrachter Montagehilfsmittel eine gesonderte Leistung darstellt und daher auch gesondert vereinbart werden muss.

Autor

Christoph Böhringer hat Holztechnik an der FH Rosenheim studiert und ist Anwendungstechniker bei Pro Clima. Außerdem gibt er sein Wissen als Referent der Pro Clima-Wissenswerkstatt weiter.

Schicken Sie uns Ihre Fragen zum Thema Bauphysik!

Haben Sie eine Frage zum Thema Bauphysik? Dann schreiben Sie an die dach+holzbau-Redaktion ( ) oder an . Weitere Praxistipps aus unserer Reihe finden Sie auf www.dach-holzbau.de mit den Suchbegriffen „Bauphysik Serie “.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-04

Einblasdämmung im Dachgeschoss, Teil 1

Der Bauablauf bei der Vorbereitung der Einblasdämmung im Dachgeschoss unterscheidet sich zur herkömmlichen Mattenverlegung zwischen den Sparren in wesentlichen Punkten: Die Luftdichtheitsebene (zum...

mehr
Ausgabe 2018-08

Kabelabdichtungen schnell und richtig ausführen

Jede Durchdringung der Luftdichtheitsebene stellt eine potentielle Undichtigkeit dar. Daher vermeidet man Kabeldurchdringungen der Luftdichtheitsebene am besten im Vorhinein durch gute Planung. Das...

mehr
Ausgabe 2015-02

Neues Design, einfache Verlegung

Luftdichtheit und eine trockene Konstruktion sind notwendige Voraussetzungen für hohe Energieeffizienz und langjährige Schadensfreiheit wärmegedämmter Gebäude. Das Isover Vario-Luftdichtheits-...

mehr
Ausgabe 2014-06

Dampfbremse von außen

Absolute Luftdichtheit ist wichtig bei einer wirkungsvollen Dachsanierung. So lassen sich energieintensive Wärmeverluste und Bauschäden durch Tauwasser und Schimmelbildung verhindern. Wird die...

mehr
Ausgabe 2012-02

Große Bandbreite

Die feuchtevariable Dampfbremse AirGuard Smart von DuPont bietet dank ihrer Materialkombination – laut Hersteller – eine der größten Bandbreiten von sd-Werten, die am Markt erhältlich sind....

mehr