Mobil und minimalistisch: Tiny House auf Rädern

Tiny House von Koop Mobile Holzbausysteme mit Kebony-Fassade

Wenn es eine Wohnform gibt, die dem Wunsch nach mehr Einfachheit, Selbstbestimmung und finanzieller Unabhängigkeit gerecht wird, dann ist es das Tiny House. In den kleinen Häuschen ist nicht viel Platz für Überflüssiges, aber für alles, was der moderne Mensch zum Leben braucht. 


Fast vollständig aus Holz

Die Koop Mobile Holzbausysteme GmbH & Co. KG aus Thüringen bietet mit dem Tiny House-Modell „Hytte“ ein kleines Haus auf Rädern, das den vorhandenen Platz nutzt und clevere Lösungen für die Wärme-, Strom- und Wasserversorgung bietet. Das Besondere am Tiny House: Das transportable Haus besteht fast vollständig aus Holz, das bewusst wenig versiegelt wurde. Die Fassade des Tiny Houses wurde komplett aus „Kebony“-Hölzern gefertigt.

Das norwegische, imprägnierte Holz ist verwerfungsfrei, witterungsbeständig und sehr dauerhaft. „Die Fassadenbretter sind sehr stabil, sie verziehen sich nicht, splittern nicht und stehen tadellos wie am ersten Tag. Durch ihr gleichmäßiges Vergrauen bieten sie außerdem eine angenehme Optik“, sagt Dipl.-Ing. Lars Christoph, Mitbegründer von Koop Mobile Holzbausysteme.


Hölzer mussten abgehobelt werden

Schade findet Lars Christoph nur, dass die Stärken der Fassadenbretter festgelegt sind. „Da wir die Dimensionen der Hölzer nicht beeinflussen können, müssen wir sie abhobeln, weil sie sonst zu dick für unsere Tiny Houses wären und ein zu hohes Gewicht hätten. Uns würde da ein erweitertes Sortiment sehr helfen“, sagt Lars Christoph. Seit April 2020 kann das Tiny House „Hytte“ in der Feriensiedlung Stausee Hohenfelden besichtigt werden, Probewohnen ist ebenfalls möglich (Kontakt: ). Mehr Informationen zur Firma Koop Mobile Holzbausysteme und deren Tiny House gibt es unter https://koop-mhs.de/hytte.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-03

Tiny House mit Glasfaltwand: klein, offen und mobil

Im Ort Almere, nicht weit entfernt von Amsterdam, wurde der Wettbewerb „Tiny Housing“ ins Leben gerufen, um mehr bezahlbaren und nachhaltigen Wohnraum zu schaffen. Von 245 eingereichten Modellen...

mehr

Tiny House von Spax auf Tour

Für die einen ist es die perfekte Verbindung aus Wohnen und Mobilität, für die anderen die Besinnung auf das, was wirklich zählt: Die Rede ist vom Tiny House, dem Bonsai unter den Eigenheimen....

mehr
Ausgabe 2011-04

Mit doppelter Kraft

Die Zimmerei-Kettensäge ZSX-TWIN Ec von Mafell ermöglicht die mobile Bearbeitung von groß dimensionierten Hölzern, auch im Längsschnitt, mit einer maximalen Schnitttiefe von 400 mm. Zwei 3000...

mehr
Ausgabe 2018-06

Pflegeöl für Holz: Lärchenholzöl von Jansen

Im Außenbereich kommen in der Regel robuste Holzsorten zum Einsatz, entweder Tropenhölzer oder heimische Arten wie Eiche, Edelkastanie, Robinie und Lärche. Diese Holzarten besitzen zwar einen...

mehr
Ausgabe 2017-06

Angeflämmtes Holz für die Fassade

Das Verkohlen von Holz zur Gestaltung von Fassaden wird in Japan seit Jahr­hunderten eingesetzt. Dabei verbrennt man die oberste Schicht des Holzes, die Oberfläche erhält dadurch einen schwarzen...

mehr