Mit Leidenschaft für den Actionsport

Handwerksbetrieb aus dem Allgäu baut Pumptracks, Skate- und Snowparks für den Extremsport und Hobbysportler

Ob Pumptracks, Snowparks oder Skateparks: Das Unternehmen Schneestern aus Durach ist auf die Planung und den Bau von Actionsportanlagen für Anfänger und Extremsportler gleichermaßen spezialisiert. Kleinere Bauteile werden in der Werkhalle vorgefertigt, größere Konstruktionen entstehen vor Ort.

Das Unternehmen Schneestern hat ein Händchen für den Kick. Die Projekte, die das Unternehmen aus Durach umsetzt, sorgen für Nervenkitzel und Adrenalinschübe. Die Spezialität von Schneestern sind Pumptracks, also Mountainbike-Strecken, Skate- und Snowparks. „Schneller, höher, weiter“ ist bei Schneestern kein leeres Versprechen: Das Unternehmen baut Actionsportanlagen für alle – vom blutigen Anfänger bis zum Spitzensportler. Schneestern beschäftigt mehr als 100 Mitarbeiter, davon sind knapp die Hälfte am Hauptsitz in Durach tätig. Das Allgäuer Unternehmen baut nicht nur in Deutschland, sondern weltweit Actionsportanlagen: vom Pumptrack im chinesichen Guiyang bis zum Snowpark im österreichischen Sölden. Dafür nehmen die Spezialisten viele Herausforderungen auf sich. Denn die Baustellen liegen oft hoch oben in den Bergen oder im tiefsten Wald versteckt. Wenn dort keine Steckdose in der Nähe ist oder selbst das längste Verlängerungskabel nicht hilft, muss man sich auf seine Akkuwerkzeuge verlassen können. Der Schneestern-Gründer und Geschäftsführer Dirk Scheumann sagt: „Die enorme Weiterentwicklung akkubetriebener Werkzeuge in den vergangenen Jahren ist und war für uns sehr wertvoll.“

Sicherheit geht vor

Allein mit dem Faible für den Nervenkitzel ist es natürlich nicht getan: Wer bei der Firma Schneestern Rampen, Schanzen und Obstacles (das sind überwindbare Hindernisse) für Skater, Wakeboarder und Biker baut, muss Handwerk im Blut haben und wissen, was er tut. Vor der Action stehen nämlich Qualität und Sicherheit an oberster Stelle. Denn Fehler darf sich in einer Welt voller Freestyle-Kunststücke niemand erlauben – nicht ingenieurstechnisch, nicht handwerklich und auch nicht sportlich.

Alles andere als Alltag

Die Firma Schneestern wurde 1999 gegründet. Alltag ist seitdem nie eingekehrt, jedes Projekt  gilt für sich genommen als einzigartig. Und wo gehobelt wird, da fallen auch Späne. Beim Allgäuer Actionsport-Spezialisten sind dafür unter anderem Werkzeuge von Festool verantwortlich. Im Dauereinsatz sind beispielsweise die kabelgebundene Handkreissäge „HK 85 EB“, die Oberfräse „OF 1010“ sowie die Oberfräse „OF 1400 EBQ Plus“ von Festool. Max Rieder ist Fertigungsleiter bei Schneestern und sagt: „Die Handkreissäge wird bei uns überall verwendet, ob auf Montage oder in der Werkstatt.“ Die Oberfräsen von Festool seien vielfältig einsetzbar für Rundungen, Nuten und Falze. „Sie laufen bei uns fast jeden Tag und sind eines der wichtigsten Werkzeuge“, sagt Rieder. Seit Mitte dieses Jahres nutzt der Betrieb die Festool-Werkzeuge zusammen mit der „SYS-Powerstation“. Diese mobile Stromquelle im Systainerformat erzeugt weder Lärm noch Abgase und bietet dauerhaft 3680 W und kurzzeitig bis zu 11 000 W Leistung für den Betrieb von netzgebundenen Elektrowerkzeugen.

Alles begann mit einem Snowpark

Die Projekte von Schneestern werden in Durach geplant und vorbereitet. Kleinere Bauteile werden in der Werkhalle gefertigt, größere Konstruktionen vor Ort umgesetzt.  Anlagen, wie sie Schneestern baut, hätte sich der Unternehmensgründer Dirk Scheumann, Zimmermann und Bautechniker, schon während seiner Zeit als professioneller „Freeskier“, also Extremskifahrer, gewünscht. „Damals gab es aber noch keine ausgefeilten Snowparks“, erzählt er. Also habe er sich daran gemacht, den ersten lokalen Snowpark in der Region zu planen und zu bauen. „Das hat sozusagen den Schneeball ins Rollen gebracht“, sagt Scheumann. Snowparks sind vergleichbar mit Skateparks, nur dass die Hindernisse und Rampen im schneereichen Gebiet gebaut und mit Snowboards oder Skiern befahren werden.

Neben dem Bau von Actionsportanlagen für Extremsportler zählen inzwischen vermehrt kommunale Auftraggeber zu den Schneestern-Kunden. Für sie bauen die Allgäuer Anlagen für Kinder, Jugendliche und alle Freizeitsportler. Dabei soll die Action vor allem Spaß machen und sicher sein. „Dafür setzen wir seit 20 Jahren unser Know-how ein, dafür gehen wir jeden Tag ins Büro, in die Werkstatt, auf den Berg oder auf die Baustelle“, erklärt Dirk Scheumann.

Aktuell bietet Schneestern viele offene Stellen an und sucht unter anderem Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für den Holzbaubereich. Mehr erfahren Sie online unter www.schneestern.com.

Autorin

Silvia Pirro ist verantwortlich für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Festool GmbH in Wendlingen.

Schneestern baut Steilwandkurve für Triathlon-Event

3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42 km Laufen – diese Distanzen bewältigten die Triathleten Jan Frodeno und Lionel Sanders in einem Kopf-an-Kopf-Rennen im Juli 2021. Die zwei Spitzensportler waren zum Wettkampf „Tri-Battle Royale“ im Allgäu angetreten. Dabei ging es auch darum, die bisherige Radfahr-Bestzeit bei einem Langstrecken-Triathlon zu knacken. Die Radfahrstrecke verlief auf der Bundesstraße 19. Um die Strecke noch ein bisschen spannender zu gestalten, bauten die Handwerker von Schneestern eine Steilwandkurve aus Holz, einen sogenannten „Canyon Turn“. 19 000 Schrauben, 10,5 m³ Holz und 96 Siebdruckplatten – so viel Material war nötig, um die Steilwandkurve zu bauen. Die endgültige Konstruktion war 75 m lang und 4,5 m hoch. Die Bauteile für das Event wurden vorgefertigt an den Bestimmungsort transportiert und dort zusammengesetzt. Mehr über den Bau des „Canyon Turns“ erfahren Sie im Festool-Blog unter www.festool.de/blog/work.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-05

C-Bauform jetzt auch in 18 Volt

Festool baut sein Akku-Programm weiter aus und bietet seinen Akku-Bohrschrauber mit 18 Volt nun auch in der typischen C-Bauform an. Das bedeutet – neben der „C-Ergonomie“ und ausgewogener Balance...

mehr
Ausgabe 2012-04

Mit Photovoltaik-Handwerkerschulungen auf dem neuesten Stand

Centrosolar startet mit einem neuen, ausgeweiteten Seminarprogramm ins zweite Halbjahr. Die Seminare richten sich an Anfänger und Profis aus Bauberufen und die Themen reichen von den Grundlagen der...

mehr
Ausgabe 2019-03

Messe Ligna 2019: Maschinen, Workshops und ein Tag für Zimmerer

Kostenloses Messeticket für Leser der dach+holzbau!

Auf der Messe Ligna in Hannover finden Besucher Ende Mai neue Werkzeuge, Maschinen und Anlagen rund um die Arbeit mit dem Werkstoff Holz. Die Messe wird vom 27.-31. Mai 2019 zehn Hallen und das...

mehr