Deutscher Dachpreis 2023: Jetzt bewerben!

Der Deutsche Dachpreis „Dachkrone“ wird dieses Jahr erneut verliehen! Dachdecker-, Zimmerei- und Spenglerbetriebe aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind ab sofort aufgerufen, sich in einer oder mehreren Kategorien für den Deutschen Dachpreis bewerben. Der Bewerbungsschluss ist am 15. April 2023.

Der Deutsche Dachpreis wird 2023 in fünf Kategorien verliehen:

Bester digitaler Betrieb

Erfolgreichste Unternehmensnachfolge

Das beste Projekt

Team- und Traditionsverständnis

Nachhaltigstes Konzept

Um sich zu bewerben, reicht ein kurzes Bewerbungsvideo. ­Sendet uns einfach euer aussagekräftiges Video (maximal 4 Minuten Länge) und teilt uns darin mit, für welche Ka­tegorie(n) ihr euch bewerbt und warum ihr den Deutschen Dachpreis gewinnen möchtet. In dem Video sollten euer Betrieb, euer Team und eure Arbeit im Mittelpunkt stehen.

Je nach Kategorie, für die man sich bewirbt, sollte das Video andere Schwerpunkte haben. Bewerbt ihr euch für die Kategorie „Team- und Traditionsverständnis“, sollten im Video eure Mitarbeiter zu Wort kommen und erzählen, warum sie gerne in eurem Betrieb arbeiten und was euer Team so besonders macht. Bewerbt ihr euch für die Kategorie „Nachhaltigstes Konzept“, dann zeigt uns, in welchen Bereichen ihr auf Nachhaltigkeit setzt: zum Beispiel durch Recycling, Wiederverwendung von Baustoffen, Dachbegrünungen, Photovoltaik, E-Mobilität oder den Einsatz natürlicher Baustoffe.

Das fertige Video könnt ihr per Mail an schicken. Dabei könnt ihr einen kostenfreien Transferdienst wie beispielsweise Wetransfer (https://wetransfer.com) nutzen. Bitte gebt in der Bewerbung eine Telefonnummer und eine Mailadresse für Rückfragen an.

Aktive Community

Wer sich mit einem selbst gedrehten Video für die „Dachkrone 2023“ bewirbt, hat nicht nur die Chance auf tolle Preise, sondern kann Teil einer aktiven Social-Media-Community werden: Auf Instagram, Facebook und TikTok teilt das „Dachkrone“-Team regelmäßig Videos, gibt Tipps zur Teilnahme am Wettbewerb oder stellt Siegerbetriebe aus dem Vorjahr vor. Wer Inspirationen für seine Bewerbung benötigt, kann sich auf der Dachkrone-Instagram-Seite die Bewerbungsvideos aus diesem Jahr anschauen unter www.instagram.com/dachkrone .

Weitere Informationen zur Bewerbung für den Deutschen Dachpreis 2023 findet ihr hier.

Die Jury des Deutschen Dachpreises 2023

Die Jury des Deutschen Dachpreises setzt sich erneut zusammen aus Dachdeckern und Dachdeckerinnen, Stephan Thomas von der Redaktion dach+holzbau sowie Partnern und Unterstützern aus der Industrie. Zwei Gewinner des Deutschen Dachpreises 2022 sind dieses Mal mit in der Jury: Stefan Bern, Dachdeckermeister und Geschäftsführer des gleichnamigen Dachdeckerbetriebs aus Mönchengladbach und Dachdeckerin Chiara Monteton (Monteton Bedachungen, Bochum). Chiara Monteton ist über Instagram und TikTok bekannt als „dachdeckerin_chiara“.

Außerdem ist Dachdeckermeister Selim Fritz in der Jury, Geschäftsführer des Betriebs Fritz Bedachungen aus Troisdorf. Mit seinem YouTube-Kanal „Dachpro“ gibt er unterhaltsame Einblicke in den Alltag seines Betriebs und erreicht damit über 80 000 Abonnenten. Stephan Hettwer, Geschäftsführer Vertrieb und Direktor Kunden und Märkte der Roto Frank Dachsystem-Technologie und Daniel Gasperi, Sales- und Marketingleiter der Picard GmbH, sind ebenfalls in der Jury der „Dachkrone 2023“. Guido Happe, Unternehmensbeirat von Dachdeckermarkt24, bildet den Juryvorsitz.

Partner, Förderer und Unterstützer

Der Deutsche Dachpreis wird ausgerichtet vom Bauverlag, zu dem die dach+holzbau gehört und von der Onlineplattform Dachdeckermarkt24. Unterstützt wird der Wettbewerb von folgenden Partnern:

Picard GmbH,

Erwin Halder KG

Roto Frank Dachsystem-Technologie (Roto Frank DST),

Linzmeier Bauelemente GmbH,

Elexon GmbH,

Bitex Textilvertriebs- und Veredelungs GmbH

MASC Bauartikel Vertriebs GmbH

Keller Kranservice

Die Sponsoren des Wettbewerbs stellen viele Preise für die Gewinner der „Dachkrone“ bereit, zum Beispiel einen Marketinggutschein und eine Bildungsreise von Roto, Werkzeug-Sets von Picard und MASC, E-Ladesäulen von Elexon und Arbeitskleidung.

Die Preisverleihung der „Dachkrone“ ist für den 15. Juni 2023 in der Stadthalle Gütersloh geplant.

Habt ihr Fragen zum Deutschen Dachpreis oder zur Bewerbung? Dann schickt uns eine Mail an oder besucht die „Dachkrone“-Website unter www.dachkrone.de , dort findet ihr alle wichtigen Informationen zum Deutschen Dachpreis 2023. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und drücken euch die Daumen!

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2022-04

Deutscher Dachpreis Dachkrone zum ersten Mal verliehen

Preisverleihung in Gütersloh am 25. Mai 2022
Nachhaltigstes_Konzept_1._Platz_Schwarzbach_Dachdeckermeister_Fotowand.jpeg

Das Magazin dach + holzbau hatte den Deutschen Dachpreis „Dachkrone“ in Kooperation mit Dachdeckermarkt24 im vergangenen Jahr erstmals ausgelobt, um Wertschätzung für die Gewerke Dachdecker,...

mehr

Deutscher Dachpreis 2022 - jetzt bewerben!

ZEP Team Teamfoto Bielefeld Picard Latthammer

Mit dem Deutschen Dachpreis „Dachkrone“ 2022 werden die innovativsten, nachhaltigsten und digital am besten aufgestellten Dachdecker, Zimmerer und Bauklempner Deutschlands ausgezeichnet. Dabei gibt...

mehr

So bewerben Sie sich für den Deutschen Dachpreis „Dachkrone“

Berg_Schiefer_2020-05-08_15.48.31-1.JPG

Mit Ihrem Betrieb können Sie sich für den Deutschen Dachpreis „Dachkrone“ in fünf Kategorien bewerben. Die Kategorien lauten: 1) Nachhaltigstes Konzept, 2) Bester digitaler Betrieb, 3) Team-...

mehr
Ausgabe 2021-6-7

Deutscher Dachpreis „Dachkrone“ 2022

Jetzt bewerben und tolle Preise gewinnen!
1_ZEP_Team_Foto_Steildach_Picard_Teamfoto_gross_ManicoTV.jpg

Mit dem Deutschen Dachpreis „Dachkrone“ werden erstmals innovative, nachhaltig ausgerichtete und digital besonders gut aufgestellte Dachdecker-, Zimmerer- und Bauklempnerbetriebe aus ganz...

mehr
Ausgabe 2021-6-7

Die Jury des Deutschen Dachpreises 2022

Die Gewinner des Wettbewerbs Deutscher Dachpreis „Dachkrone“ 2022 werden von einer Jury ausgewählt, die sich aus Dachdeckern, Zimmerern, Journalisten, Vertretern von Unternehmen und Verbänden...

mehr