Interview mit René Gößling, Messebotschafter der DACH+HOLZ 2022

„Ich möchte Jugendliche für das Handwerk begeistern!“

René Gößling (29), Dachdecker aus Hohenlimburg, wirbt als Messebotschafter für die DACH+HOLZ im Februar 2022. Der Dachdecker und die Zimmerergesellin Sabrina Simon haben sich in einem Wettbewerb gegen über 100 andere Bewerber/innen durchgesetzt. Auf Plakaten, auf der Website der Messe (www.dach-holz.com), in Videos und Social-Media-Kanälen treten die beiden nun als Messebotschafter auf – und  natürlich vor Ort auf der Messe DACH+HOLZ (15.-18. Februar 2022 in Köln).

Im Interview spricht René Gößling über seinen Weg ins Dachdeckerhandwerk, seine Leidenschaft für den Beruf und seine Motivation, für die Messe DACH+HOLZ zu werben.

Mélanie Diss: Rene, wann und wie hast du den Weg ins Dachdeckerhandwerk gefunden? Woher kommt deine Leidenschaft für den Beruf?

Rene Gößling: Über Umwege! Ich habe verschiedene Praktika gemacht – alle im Handwerk – und letztendlich eins im Dachdeckerhandwerk, was mir am meisten gefallen hat. Die Ausbildung habe ich im Jahr 2007 abgeschlossen. Ich finde es immer wieder toll zu sehen, was man am Ende des Tages mit seinen Händen geschaffen hat. In den letzten Jahren habe ich mich auf die Spenglerei spezialisiert. Die Kreativitätsmöglichkeiten und die Vielfalt in diesem Fachgebiet finde ich sehr bereichernd.

Was macht dich dabei besonders stolz?

Man muss mit vielen unterschiedlichen Materialien arbeiten können und einige Techniken beherrschen. Vor kurzem habe ich eine geschwungene Gaube mit Winkelstehfalz verkleidet und bin richtig stolz auf das Ergebnis. Das war für mich eine spannende neue Herausforderung, weil ich mich seit zwei Jahren auf Spengler-Arbeiten konzentriere und das auch mit Herz und Seele tue. Diese Leidenschaft kann ich tagtäglich im Betrieb, der Dach Dörr GmbH in Hagen, ausleben. Dort bin ich seit drei Jahren als Dachdecker tätig. Ich versuche auch, mich in der Spenglerei immer weiter auszubilden, Lehrgänge bei Herstellern zu besuchen und mich somit weiterzuentwickeln.

Warum ist es dir wichtig, die Messe DACH+HOLZ mit deinem Gesicht zu repräsentieren?

Mir ist es als Messebotschafter sehr wichtig, die Jugendlichen dazu zu animieren, einen Handwerksberuf auszuprobieren. Zwei Freunde von mir haben ihr Studium unterbrochen, um Gasinstallateur und Elektrotechniker zu werden. Sie befinden sich gerade in der Ausbildung und fühlen sich total wohl in ihren Berufen. Man arbeitet mit seinen Händen, kann kreativ sein und steht ständig vor neuen Aufgaben, denn keine Baustelle ist wie die andere.

Was möchtest du als Botschafter der Messe der Community der DACH+HOLZ sagen?

Auch Betriebsinhaber sollten versuchen, mehr auf sich und das Handwerk aufmerksam zu machen, um junge Leute für sich und die Branche zu begeistern. Meiner Meinung nach ist die Kommunikation über soziale Netzwerke heutzutage enorm wichtig. Hier kann man Einblicke in die Arbeit geben. Das machen mittlerweile einige Betriebe: Sie drehen zum Beispiel Videos oder kurze Spots, in denen sie ihren Berufsalltag widerspiegeln. Hiermit können sich Jugendliche konkreter vorstellen, wie der Beruf und dessen Erfolgsperspektiven aussehen.

Worauf freust du dich besonders auf der Messe? Für welche Angebote interessierst du dich?

Der Arbeitsalltag wird uns stetig durch neue Erfindungen, neue Werkzeuge oder Baustoffe einfacher und angenehmer gemacht. Ich freue mich vor allem auf Produktinnovationen und Praxis-Tipps im Bereich Spenglerei. Und auf die vielen Kollegen, die ich dort kennenlernen werde. Mit Sicherheit sind welche dabei, die sich, wie ich, in der Spenglerei spezialisiert haben und mir Tipps geben können. Der Austausch auf der Messe ist für alle Beteiligten ein großer Bonus!

Danke für das Interview, René!


Das Interview wurde geführt von Mélanie Diss, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Gesellschaft für Handwerksmessen (GHM). Die GHM richtet gemeinsam mit dem ZVDH und Holzbau Deutschland - Bund Deutscher Zimmermeister die DACH+HOLZ aus.

x

Thematisch passende Artikel:

Botschafter der Messe Dach+Holz stehen fest

Sabrina Simon (Zimmerin) und René Gößling (Dachdecker) haben ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und werben auf dem neuen Besuchermotiv der Messe Dach+Holz International 2022 gemeinsam für die...

mehr
Ausgabe 2021-6-7

DACH+HOLZ 2022: Messe mit Erlebnischarakter

Mitarbeiter finden und gewinnen, Digitalisierung und Nachhaltigkeit als Schwerpunkte der DACH+HOLZ 2022

Influencer aus dem Handwerk treffen, neue Techniken bei Praxisvorführungen erleben, Werkzeuge anfassen und ausprobieren, Trends und Neuheiten entdecken: All das erwartet die Besucherinnen und...

mehr

Jetzt bewerben und "Gesicht" der DACH+HOLZ 2022 werden

Als Handwerker/Handwerkerin für die Messe DACH+HOLZ werben

Die Messe DACH+HOLZ ist vom 15. bis 18. Februar 2022 in Köln wieder der Treffpunkt für Zimmerer und Dachdecker aus ganz Europa. Wie im Jahr 2020 sollen auch für die DACH+HOLZ 2022 echte Handwerker...

mehr

Sabrina Simon, Messebotschafterin der DACH+HOLZ 2022, im Interview

„Ich will zeigen, wie viel Spaß die Arbeit im Zimmereiberuf macht!“

Mélanie Diss: Sabrina, wie hast du deinen Weg ins Zimmererhandwerk gefunden? Sabrina Simon: Ich habe zunächst 2017 eine Ausbildung als Estrich-Legerin angefangen. Ich war die Einzige, die den Beruf...

mehr

Soprema spendet an Initiative Zukunft Dachdecker

Der Abdichtungs- und Dämmstoffhersteller SOPREMA hat 5000 Euro an „Zukunft Dachdecker“ gespendet, die Jugendorganisation des Landesinnungsverbands des Dachdeckerhandwerks Rheinland-Pfalz. Den...

mehr