Gut gedämmt, sicher und belastbar

Flachdach des Bayerischen Rundfunks mit PUR gedämmt

Es gibt Flachdächer, die müssen besonders sicher und dazu noch gut gedämmt sein. Dazu zählt auch das 9000 m² große Dach des Neubaus des Bayerischen Rundfunks in München. Im neuen Aktualitätenzentrum und dem Wellenhaus werden Hörfunk, Fernsehen und der Online-Bereich zusammengeführt.

Der zwei- und dreigeschossige Neubau in Stahlbeton-Skelettbauweise ist 70 m breit, 190 m lang und wird über acht Innenhöfe belichtet. Über dem Neubau erstrecken sich komplexe Flachdächer. Sie müssen sicher sein, denn in den neuen Gebäuden wird sehr viel moderne Technik zum Einsatz kommen. Darüber hinaus erwartet der Bauherr druckfeste und vielseitig nutzbare Flachdachflächen. Terrassen sollen hier ebenso möglich sein wie Wartungswege zu der auf dem Dach verbauten Technik. Zusätzlich gilt für die Dachflächen als Basis eine extensive Dachbegrünung mit einer 11 cm dicken Substratschicht. Das Regenwasser soll vorwiegend zu den Traufen abgeleitet werden.

PU-Gefälledach mit geringer Aufbauhöhe

Nur ein Dämmstoff mit geringer Dicke konnte die rund 15 m Entfernung von einer Dachinnenfläche bis zur Traufe mit einem 2-Prozent-Gefälle realistisch lösen. Mit Polyurethandämmplatten von Puren (WLS 026/027) konnte ein Gefälle beginnend mit 100 mm und endend mit 457 mm erzeugt werden. Die mittlere Dämmdicke beträgt 250 mm bei einem U-Wert von etwa 0,1 W/m²K. Das ist Passivhaus-Standard. Nach DIN EN ISO 6946 ist es zulässig, den U-Wert über die gesamte durchschnittliche Dicke zu berechnen. Die Berechnung nach dieser DIN ergibt grob die mittlere Dämmdicke als Berechnungsgrundlagen für das Gesamtdach. Die 100 mm Mindestdicke der PU-Dämmplatten muss lediglich dem Tauwasserschutz nach DIN 4108, Teil 2 entsprechen.

Im ersten Arbeitsschritt wurde die oberste Stahlbetondecke von den Handwerkern mit einem bituminösen Voranstrich grundiert und eine Polymerbitumenbahn im Gieß- und Rollverfahren aufgeklebt. Darauf verlegten die Dachdecker die PU-Gefälledämmung. Die 60 x 60 cm großen Gefälledämmplatten ertragen kurzzeitig Temperaturen bis 250 °C. Sie werden an zwei Seiten in flüssiges Elastomerbitumen getaucht und im Verband eingebettet. Durch diese Klebetechnik wird jede einzelne PU-Dämmplatte gegenüber der Nachbarplatte rundum abgeschottet. So ist jede Dämmplatte sozusagen ein „kleines Flachdach“.

Nach der Verlegung der PU-Gefälledämmung folgte die erste Lage der Flachdachabdichtung mit Polymerbitumendachbahnen. Sie wurden im Gieß- und Rollverfahren mit heißem Elastomerbitumen verklebt. Die zweite Lage der Elastomerbitumen-Bahnen, hier Wurzelschutzbahnen, wurde vollflächig aufgeschweißt. Darauf folgte abschließend der Gründachaufbau. Die realisierte Flachdachdämmung erfüllt die Forderungen der Brandverhaltensklasse E (normalentflammbar). Die wenigen Brandabschnitte wurden mit Mineralwolleriegeln erstellt. Im Standard sind Druckspannungen bei 10 Prozent Stauchung bis 150 kPa mit den PU-Dämmplatten möglich.

Fertigstellung im Frühjahr 2022

Im Frühjahr 2022 soll das Gebäude des Bayerischen Rundfunks in München fertiggestellt werden. Ab 2024 sollen dort die Redaktionen für Online, Social Media, Hörfunk und Fernsehen ihre Arbeit aufnehmen.

Autor

Dipl.-Ing. (FH) Gerard Halama ist freier Fachjournalist und betreut den Hersteller Puren bei der Pressearbeit.

Bautafel (Auswahl)

Projekt Neubau Bayerischer Rundfunk, München- Freimann, www.br.de

Planung Fritsch + Tschaidse Architekten, 80333 München, www.fritsch-tschaidse.de

Dachdecker Horn Bedachungen, 98617 Untermaßfeld, www.horndach.de

Material PU-Dämmstoff: Polyurethan, Puren Kompaktdach, „NE-B2“, WLS 026/027, www.puren.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-7-8

"DRL" von Fakro Dachfenster ermöglicht Ausstieg auf das Flachdach

Der Flachdach-Ausstieg „DRL“ erlaubt den Zugang zum Flachdach über das Dachgeschoss. Bedient wird der Ausstieg über die Griffleiste an der Innenseite, unterstützt von einer Gasdruckfeder. Das...

mehr
Ausgabe 2021-01

Druckfest und schwer entflammbar

Flachdachdämmung auf achtgeschossigem Neubau im Hamburger Springer Quartier

Das Projekt „Springer Quartier“ in der Hamburger Neustadt umfasst die denkmalgerechte Sanierung des 14-geschossigen Springer-Hochhauses und einen Neubau auf altem Verlagsgrund. Nach Abriss des alten...

mehr
Ausgabe 2018-01

Schwer entflammbar

Mit der Einführung der DIN EN 13501 werden Dämmstoffe nach ihrem wahren Gefährdungspotential in Brandreaktionsklassen klassifiziert. Die neueste PU-Generation, die Puren auf der DACH+HOLZ...

mehr

Neue Produkte für das Steil- und Flachdach

Fleck stellt neue Produkte und Preisliste für 2020 vor

Die Firma Fleck, Spezialist für Zubehörlösungen im Steil- und Flachdach, stellt mit ihrer neuen Preisliste zum 1.2.2020 neue Produkte für Dachhandwerker vor. Steildach: Neue Lüfter, Wand- und...

mehr
Ausgabe 2018-07

Schulungen der BMI Akademie gestartet

Von Steildach bis Flachdach: Seminare von Braas, Decra, Wolfin, Vedag und Icopal

Unter dem Dach der BMI Akademie haben Braas, Decra, Icopal, Vedag und Wolfin ihr Schulungsangebot vereint. Ende September ist die BMI Akademie in ihre erste Schulungssaison gestartet.  Einen...

mehr