Flexibles Transportsystem für Fassadengerüste

Neues System von Alimak für den „Peri Up“-Gerüstbaukasten

Speziell für den „Peri Up“-Gerüstbaukasten wurde von Alimak ein neues Transportsystem entwickelt, das den Materialtransport, Aufbau und Abbau von Gerüsten vereinfachen und beschleunigen soll. Die Besonderheit des Systems liegt in den abnehmbaren Transportkörben.

Auf den ersten Blick scheint der „Alimak STS 300“ ein klassischer Materiallift für den Transport am Gerüst zu sein, der die benötigten Bauteile in einem Korb nach oben und unten fährt. Doch beim genauen Hinschauen verbirgt sich hinter der Produktentwicklung für den „Peri Up“-Gerüstbaukasten ein neues Transportsystem, das Gerüstbauer bei der Montage und Demontage von Gerüsten unterstützen soll. Die für den „STS 300“ entworfenen Transportboxen sind, anders als bei anderen Material­liften, nicht fest im System integriert, sondern am Boden abnehmbar. Sie können sowohl am Boden als auch im Gerüstlift verwendet werden. Durch optional montierbare Räder lassen sich die Transportkörbe einfach über den Boden bewegen. 

Alimak__STS_300_Geruesttransportsystem_Aufbau_2022_01_CH_Baden_.jpg Die Transportkörbe des „Alimak STS 300“-Systems lassen sich durch ihre Rollen einfach über die Baustelle bewegen
Foto: Peri Deutschland

Die Transportkörbe des „Alimak STS 300“-Systems lassen sich durch ihre Rollen einfach über die Baustelle bewegen
Foto: Peri Deutschland

Alimak_STS_300_Aufbau_Schema_Grafik.jpg Gerüstbaumaterial lässt sich schon am Lkw oder im Lager in die abnehmbaren und rollbaren Transportkörbe füllen. Auf der Baustelle werden die befüllten Körbe zum Lift gerollt und nach oben gefahren
Grafik: Peri Deutschland

Gerüstbaumaterial lässt sich schon am Lkw oder im Lager in die abnehmbaren und rollbaren Transportkörbe füllen. Auf der Baustelle werden die befüllten Körbe zum Lift gerollt und nach oben gefahren
Grafik: Peri Deutschland
Um mit den Transportkörben neues Material per Lift auf das Gerüst zu bringen, entnehmen die Gerüstbauer zunächst unten am Aufzug den leeren Korb und tauschen ihn gegen einen neuen, bereits mit Gerüstbauteilen befüllten Korb aus. Durch die stapelbare Konstruktion und die optionalen Radsätze für die Transportkörbe kann das Material schon am Lkw oder im Lager in den Körben vorkonfektioniert werden. Auf der Baustelle wird es dann einfach zum Lift gerollt und in die Höhe transportiert. Daher wird das „STS 300“ (STS steht für „Scaffold Transport System“) vom Hersteller Alimak auch als Gerüsttransportsystem und nicht als Gerüstaufzug bezeichnet.

Zeitsparend durch paralleles Arbeiten

Die Kombination aus „Peri Up“-Gerüst und dem „STS 300“-Transportsystem ermöglicht zeitsparendes Arbeiten: Während der erste Transportkorb am Gerüst nach oben fährt, um dort entladen zu werden, kann unten gleich der nächste befüllt oder schon vorbereitet zum Gerüst gefahren werden. Das parallele Be- und Entladen sorgt für weniger Wartezeiten und eine höhere Produktivität. Dadurch kann ein Fassadengerüst statt wie üblich mit einer Drei-Personen-Kolonne von einem Team aus nur zwei Personen montiert werden – eine Person am Boden für das Be- und Entladen der Körbe und die andere zum Auf- oder Abbau des Gerüsts. 

Sicherheit und Ergonomie

Die Gerüstbauer bleiben beim Be- und Entladen der Transportkörbe geschützt hinter dem Geländer, die Körbe werden zum Gerüst geschwenkt
Foto: Peri Deutschland

Die Gerüstbauer bleiben beim Be- und Entladen der Transportkörbe geschützt hinter dem Geländer, die Körbe werden zum Gerüst geschwenkt
Foto: Peri Deutschland
Sowohl beim Montieren des „Alimak STS 300“ als auch beim Entladen der Gerüstbauteile auf dem Gerüst stehen die Monteure aufrecht und in einer gesicherten Position. Die Transportkörbe können einfach zum Geländer geschwenkt werden und sind damit in Griffweite zum Be- und Entladen. Die Gerüstbauer bleiben beim Arbeiten am Korb also geschützt hinter den Geländern. Ladestellen mit Türen im Gerüst werden ebenfalls nicht benötigt.

Die Grundeinheit des Alimak-Transportsystems ist so konstruiert, dass sie mit einem Kran oder einem Stapler angehoben und transportiert werden kann. Die Transportkörbe des „STS 300“ sind an das Eurotransportmaß angelehnt. Die Traglast des Systems beträgt 300 kg.

Das Transportsystem wurde für den „Peri Up“-Gerüstbaukasten konzipiert und ist ausschließlich mit diesem System kompatibel. Die Masten des „STS 300“-Lifts werden durch Standardriegel aus dem „Peri Up“-System mit den Vertikalbauteilen des Gerüsts verbunden. Nahezu alle „Peri Up“-Systembauteile passen in die Transportkörbe. Mögliche Einsatzgebiete für die Kombination aus ­Gerüst und Transportsystem sind Arbeits- und Schutzgerüste an Fassaden und im Industriebereich.

Wei­tere Informationen und technische Details finden Sie online unter www.peri.de .

Autor

Armin Fritz ist Teamleiter Marketing für das Segment Gerüstbau und Handwerk bei der Peri Vertrieb Deutschland GmbH & Co. KG in Weißenhorn.

 

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-02

Fassadengerüst mit T-Rahmen

Mit dem Fassadengerüst Peri UP T 72 arbeitet der Handwerker sicher und schnell auf jeder Montageebene. Das Geländer für die nächste Gerüstlage wird ohne Zubehör mit dem T-Rahmen montiert....

mehr
Ausgabe 2012-01

Gerüste und Dienstleistungen

Das T-Rahmengerüst von Peri ist optimiert für den Einsatz als Fassadengerüst mit den Breiten 72 cm und 104 cm. Die Bauweise bietet ein hohes Maß an Sicherheit, das einen Anseilschutz entbehrlich...

mehr
Ausgabe 2020-01

Anhänger und Abrollcontainer vereinfachen Gerüsttransport

Transportlösungen von Peri für das "Peri Up Easy"
Geruestanhaenger_Peri_Up_Easy

Für den Transport und die Lagerung des Fassadengerüsts „Peri Up Easy“ wurden ein neuer Gerüst-Abrollcontainer und ein Gerüstanhänger entwickelt. Das Transportgestell des Anhängers (siehe Foto)...

mehr
Ausgabe 2020-07

Arbeitsschutz im Gerüstbau

Vorlaufende Geländemontage und integrierte Belagssicherung
Peri Up System Gerustbelaege Abhebesichcherung Locking Deck

Um die Anforderungen an den Arbeitsschutz im Gerüstbau zu erfüllen, ist es wichtig, auf ein einfaches Gerüstsystem mit durchdachter Belagstechnik zurückgreifen zu können. Das Gerüstsystem „Peri...

mehr
Ausgabe 2018-01

Sicher zur nächsten Ebene mit dem Gerüstsystem Peri Up Easy

Das Fassadengerüst „Peri Up Easy“ soll die Flächenleistung eines Rahmengerüstes mit der Flexibilität eines Modulgerüstes vereinen. Der offene, zweiteilige Rahmen und alle weiteren Komponenten...

mehr