Dämmung für das Steildach ermitteln

Der Puren Steildach-Konfigurator ermittelt passende Aufbauten

Der neue Steildach-Konfigurator von Puren hilft, Neubauten wirtschaftlich zu dämmen oder in der Sanierung eine vorhandene Dämmung zu verbessern. Weil heute viele Wege zum Ziel führen und darüber hinaus verschiedene Forderungen umgesetzt werden können, bietet das neue Online-Tool stets mehrere Lösungen an. Je nach Anforderung, Mindestanforderung nach EnEV 2014, 25% unter EnEV 2014 oder Mindestanforderung bei KfW-Förderung, entstehen unterschiedlich stark gedämmte Konstruktionen. Die vom Konfigurator ermittelten Baukonstruktionen zeigt das vom System erstellte PDF „Puren Empfehlungen“. Die Tabelle für weitere Empfehlungen baut die ermittelten Mindestforderungen bis in den Bereich eines Passivhauses aus.
 
 
Architekten, Planer, Händler und Handwerker kommen mit dem neuen Online-Tool mit wenigen Klicks zu mehreren brauchbaren Konstruktions-Empfehlungen. Zuerst gilt es, zwischen Altbau und Neubau zu entscheiden. Danach folgt die Auswahl der vorhandenen Konstruktion. Unter der Rubrik „Bestand“ findet man einen unbekleideten Dachstuhl, einen Dachstuhl mit Innenbekleidung und mit Massivdach. Bei den bereits gedämmten Neubauten sind es Sichtdachstühle mit Aufsparrendämmung, ein raumseitig bekleideter Dachstuhl mit Aufsparrendämmung und ein gedämmtes Massivdach. Die Wahl verschiedener Arten von Innenbekleidungen, der Lage der Dampfbremse und der Dachneigung führen zur Konstruktions-Empfehlung von Puren.
 
Der Steildach-Konfigurator ist kostenlos zu nutzen unter www.puren-steildach.de.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-01

Dämmzarge für Dachfenster

Allergiker-freundlich, schimmelresistent und sehr guter sommerlicher Hitzeschutz – damit wirbt Puren für seine Dämmstoffe, die auf der Messe Dach+Holz International vorgestellt werden. Der...

mehr

Neues Tochterunternehmen von Puren in der Tschechischen Republik

Der PU-Dämmstoffhersteller Puren hat ein weiteres eigenständiges Tochterunternehmen im europäischen Ausland gegründet: die Puren s.r.o., mit Sitz in Jihlava (Tschechische Republik). Bei der Puren...

mehr
Ausgabe 2013-04

PU-Flachdachdämmung

Auch für die nachträgliche Dämmung von Flachdächern eignet sich ein Polyurethan-Dämmstoff. Neben der Dämmung der Dachfläche muss der Handwerker dabei verstärkt auf die Abschlüsse zu den...

mehr

Aufsparrendämmung für Ludwigscarrée in Speyer

Die Dächer des ehemaligen Klosters wurden vor über 30 Jahren bereits teilweise modernisiert. In dem einstigen Dreiseithof fanden die Zimmerer bei der Sanierung verschiedene Altbausituationen vor:...

mehr
Ausgabe 2013-06

Aufsparrendämmung für Schiefer

Die Schieferdach-Aufsparrendämmung ThermoSklent D von Rathscheck basiert auf einem PUR-/PIR-Hartschaum mit einem Lambda-Wert von 0,024 W/mK. Mit Dämmdicken von bis zu 160 mm erreicht allein die...

mehr