Das Beste aus der Erde und auf dem Dach

Ein Weinbauer im kleinen Dorf Albig ließ vor zwei Jahren ein neues Weingut erbauen. Heraus kam allerdings kein Zweckbau. Das Mansarddach mit Fenstergauben sticht hervor, gedeckt wurde es mit kuperrot engobierten Tondachziegeln. Darauf legte der Bauherr Wert, denn genauso wie sein Wein, ist Ton ein Naturprodukt.

Im rheinhessischen Dorf Albig, unweit von Alezey, lässt die Winzerfamilie Baumann mit Hilfe fruchtbarer Löß-Lehm-Böden, vieler Sonnenscheinstunden und langjähriger Familientradition hervorragende Weiß- und Rotweinsorten heranreifen. Aus besten Tonvorkommen, mit moderner Technik und 126-jährigem Know-how stellte der Wertinger Dachziegelhersteller Creaton die Dachziegel der Serie Premion für das Objekt her.

Als die dritte Generation der Winzerfamilie Baumann in Albig im Jahr 2006 / 2007 ihr neues Weingut erbaute, entstand kein nüchterner Zweckbau. Eine schnurgerade Allee führt zwischen Reben auf einen herrschaftlichen Gutshof zu, der ebenso gut zu einem südfranzösischen Château gehören könnte: ein langge-
strecktes, repräsentatives Gebäude mit grünen, bo-
dentiefen Fensterläden und einem Mansarddach mit Fenstergauben zwischen kupferrot engobierten Tondachziegeln. „Tatsächlich haben wir uns bei der Gebäude- und Dachform von den Gutshöfen in Mecklenburg und Brandenburg inspirieren lassen. Und bei den hohen Fenstern mit Klappläden von der südfranzösischen Architektur“, berichtet die Hausherrin Eva Witowski-Baumann, Diplom-Ingenieurin (FH) für Weinbau und Getränketechnologie als sie in der noblen Vinothek des Guts im zentralen, halbrunden Vorbau steht. Ihre Vorstellungen vom Bauen setzte die Wöllsteiner Architektin Lucia Müller als Planerin und Bauleiterin um.

 

Auf Qualität und Wirtschaftlichkeit gesetzt

Dass Betonsteine für dieses Objekt nicht in Frage kamen, war der Bauherrin von vorneherein klar. Die Baumanns wollten hochwertige Tondachziegel. Statt der regionaltypischen Biberschwanzziegel kam jedoch der Flachdachziegel Premion in der edlen und zum historischen Baustil des neuen Weinguts optimal passenden Farbgebung kupferrot engobiert zum Zuge. Neben der Qualität des Ziegels gab auch das wirtschaftliche Format den Ausschlag. „Nur 11,9 Stück pro Quadratmeter Dachfläche waren ein gutes Argument“, so Weingutchef Ralf Baumann.

Die Kombination aus Wirtschaftlichkeit, Hochwertigkeit, technischer Ausgereiftheit und klassisch schönem Dachdesign überzeugte die Bauherrenfamilie. Der Vorteil dieser in der sogenannten Keralis-Qualität gefertigten Produkte liegt bereits in der Rohstoffaufbereitung begründet, bei der die sehr feinen und reinen Qualitätstone gründlich zu staubtrockenem Tonmehl vermahlen und nach exakt gesteuerter Anfeuchtung zu einer homogenen Tonmasse in nahezu feinkeramischer Qualität verarbeitet werden. Beim Brand mit Temperaturen von mehr als 1100° C entstehen durch diesen Hochbrandfaktor dann extrem robuste Tondachziegel. Diese zeichnen sich unter anderem durch einen komplett durchgefärbten Ziegelkörper und eine feinporige Oberfläche aus, die äußerst unempfindlich gegenüber Umwelteinflüssen, Schadstoffen und insbesondere gegen Frost ist.

 

Handwerklich anspruchsvoll Tätigkeiten auf dem Dach

Der Auftrag zur Ausführung ging an die Brunk Bedachungen GmbH in Gau-Bickelheim. Dachdeckermeister Markus Brunk und seine Gesellen machten sich an ein Dach, das eine handwerkliche Herausforderung darstellte. Sie errichteten den aufwendigen Dachstuhl mit einem umlaufenden Mansarddach mit Fenstergauben im Bereich des Obergeschosses, mit Aufschieblingen im Traufbereich, die die Dachneigung abflachen, mit einem flachgeneigten Walmdach oberhalb der Mansardebene und einem Kreuzdach über den Mittelrisaliten. Über der Vinothek kam ein Zinkblechdach mit Stehfalzen zum Einsatz. Die Dämmung des vorerst noch ungenutzten Dachgeschosses nahm der Bauherr in Eigenregie als Zwischensparrendämmung vor.

Der Dachdecker kam bei der Unterspannbahn, der Traglattung und der Eindeckung wieder zum Zuge. Drei verschiedene Dachneigungen und zahlreiche Firste, Grate und Kehlen machten die Dachdeckerarbeiten entsprechend anspruchsvoll. Auch die Dachdurchdringungen wie die Entlüfterrohre wurden in keramischer Qualität abgeschlossen. Signum-Dunstrohrhauben sorgen für ein ungestörtes Dachbild.

„Das war ein Auftrag, der Dachdeckern Spaß macht“, so Dachdeckermeister Markus Brunk, „ und das in Verbindung mit einem Premiumziegel, der Spaß macht“. Das Fazit der Familie Baumann: was gute Weine auszeichnet, zeichnet auch gute Tondachziegel aus – sie werden auch nach vielen Jahren nicht schlechter!

Autorin

Ivanka Burger ist Direktorin Marketing der Creaton AG.
Baudaten
Objekt Weingut Baumann, Albig
Bauherr Ralf Baumann + Eva Witowski-Baumann, Albig
Architekt Dipl.-Ing. (FH) Lucia Müller, Wöllstein
Ausführung Brunk Bedachungen GmbH,
Gau-Bickelheim
Produkte 5000 Premion kupferrot engobiert
Signum Dunstrohrhauben, Schneefanggitter
Dachfläche 450 m²
Hersteller Creaton AG, Wertingen
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 05/2013

Dachsanierung mit Systemziegel

Das freistehende zweigeschossige Wohnhaus war in den 1960er Jahren, ebenso wie seine Nachbarhäuser, in zeittypischem Stil errichtet worden. Spartanische Lochfassaden und ein Satteldach gaben dem Bau...

mehr
Ausgabe 04/2011

Büros am Wasser mit sicherer Deckung

Die Westhafenstraße 1 im Berliner Stadtteil Moabit ist eine gute Adresse geworden. Das 126 Meter lange und 23 Meter breite zweigeschossige Speichergebäude aus rotbraunen Klinkersteinen mit dunklem...

mehr
Ausgabe 06/2023

Neubau mit geschwungener Dachform

Erweiterung des Hallenbads Aquatherm um einen Wintergarten mit anspruchsvoller Dachkonstruktion
Aquatherm_Straubing_Zuschnitt_Aufmacher__c__Fotowerbung_Bernhard.jpg

Im Zuge der Sanierung und Erweiterung der Bäderlandschaft Aquatherm in Straubing konnte das Bedachungsunternehmen Leutner + Gruber GmbH beweisen, dass sie wahre Meister ihres Fachs sind. „Wenn ich...

mehr
Ausgabe 01/2014

Unter Dach und Fach

Wie lange der Behrenshof schon in Kelberg steht, weiß niemand genau zu sagen. Gut zweihundert Jahre werden es sein. Nachdem das Fachwerkwohnhaus, der Stall und die Scheune kurzzeitig leer standen,...

mehr
Ausgabe 01/2018

Tondachziegel für flach geneigte Dächer

Der Tondachziegel „Ergoldsbacher E 58 RS“ passt auf flach geneigte Dächer ab 10° Dachneigung. Er schützt das Dach gegen Schlagregen, gleichzeitig bleibt die Unterkonstruktion trocken. Dafür...

mehr