Korrosionsbeständige Aluminiumlösung    

Vor dem Südufer des Geierswalder Sees (Lausitz) ankern derzeit zwei schwimmen­de Ferienhäuser von außergewöhnlicher Architektur und mit außergewöhnlichen Anforderungen an die Fassade.

Insgesamt sechs Jahre Planungs- und Entwicklungsarbeit investierte das Bauträger- und Architekten-Geschwisterpaar Wilde in die außergeöhnlichen Häuser, die im See des Lausitz Resorts schwimmen.

Das war auch nötig, denn neben den bautechnischen Raffinessen musste auch die Frage gelöst werden, wie und ob das relativ saure Wasser (pHWert 3,8) der Lausitzer Seenlandschaft (ehemalige Braunkohle-Tagebau) Baumaterialien schädigt.  

Die markante Halbbogenarchitektur (Pontonform) der Wohn- und Ferienhäuser erinnert in ihrem Design an riesige Sonnensegel die zugleich Dach und Fassade der ansonsten rundum verglasten Stahlkonstruktionen darstellen. Die Eindeckung dieser Halbbögen musste mit einem Material erfolgen, das die entsprechende Flexibilität und Biegung in der Montage gewährt, aber – wie erwähnt – keine Schäden durch das saure Wasser erleidet. Die ersten Überlegungen führten zu einer Zink- und einer Profilwellenlösung. Beide Varianten erwiesen sich jedoch als ungeeignet. Mit der PREFALZ Aluminiumfassade von Prefa konnte dann die perfekte, langlebige und formschöne Lösung gefunden werden.  

Aluminium besticht durch seine korrosionsbeständige, bruchsichere Materialeigenschaft und seine dadurch zu erwartende lange Lebensdauer. Damit die besondere Tonnenform des Daches ebenfalls in dieser hohen Qualität verwirklicht werden konnte, entschied man sich für den Einsatz einer Doppelstehfalztechnik / Spiegeldeckung mit einer normalen Untergrundschalung. Durch eine entsprechend enge Anordnung der Hafte, konnte zudem eine sehr hohe Windlastsicherheit erzielt werden. Natürlich herrscht am Wasser eine erhöhte Feuchtigkeit, doch dieser Herausforderung konnte durch die Verlegung auf Wirrfasergelege beziehungsweise Drainagematten begegnet werden. Den beiden aktuell gebauten Häusern werden in den nächsten Jahren noch weitere Häuser in diesem Stil folgen. 

www.prefa.de


Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 06/2018

Ferienhäuser mit Schwung

Ferienhäuser vom Typ "Elvis" mit wellenförmigen Holzträgern entstehen im Sonnenressort Ettershaus

Die zehn Häuser vom Typ „Elvis“ im Sonnenresort Ettershaus bieten jeweils eine Wohnfläche von 20-25 m². Ihren Namen geben ihnen ihre markanten Bauteile, wellenförmige Träger aus...

mehr
Ausgabe 06/2016

Wohnen wie in Schweden

Andere Kommunen haben bereits Interesse Markus Herzog und sein Betrieb „Die Zimmerer“ aus Harsewinkel haben die Häuser gebaut. Entworfen hat sie das Architekturbüro Herzog und Kordtomeikel aus...

mehr