BSH für Olympia Trainingsschwimmhalle

Das Sunderland Aquatic Centre im Norden Englands diente als Trainingszentrum der britischen Schwimmer für die Olympischen Spiele 2012 in London. Am Bau der größten Schwimmhalle auf der Insel beteiligt war das Altheimer Holzbauunternehmen Wiehag. Elf Brettschichtholz-Träger mit 52 Meter freier Spannweite überdachen die Schwimmhalle. Eine große Herausforderung war der sehr kleine Innenradius von nur drei Metern bei den Trägern. Der Zweigelenkbogen wurde in insgesamt vier Bauteilen auf die Baustelle geliefert. Für die Fixierung auf der Baustelle genügten für einen Zweigelenkrahmen sechs Stahlschrauben. Acht Lkw-Züge transportierten die blockverleimten Träger der BSH-Primärkonstruktion nach Sunderland. Durch den hohen Vorfertigungsgrad der Träger dauerte die komplette Montage der Dachkonstruktion nur fünf Wochen.

Neben einer ohnehin ökologischen Bauweise unter Verwendung von Holz ­wurden bei der Planung weitere hohe Anforderungen an die Energieeffizienz des Gebäudes gestellt: Regenwasser vom Dach wird gesammelt, gefiltert und für das Schwimmbecken verwendet. Das Schwimmcenter kommt mit einer geringeren Chlorkonzentration im Wasser aus, der Großteil der Entkeimung erfolgt mittels Ozontechnik. Ein Grund, dass das Sunderland Aquatic Centre ein „Excellent“ der BREEAM (British Research Establishment Environmental Assessment Method) erreichte.

Für die elf Träger wurden 270 m3 verleimtes Brettschichtholz produziert. Bei einer Gesamtfläche von rund 7800 m2 beläuft sich die Fläche des Holzbaus im Aquatic Centre auf 3900 m2. Der Entwurf stammt von den Architekten Red Box Design Group in Newcastle. Die Schwimmhalle bietet über 500 Zuschauern Platz.

www.wiehag.com


x

Thematisch passende Artikel:

Pionierprojekte des Holzbaus ausgezeichnet

Abbey Wood Station

Mit Holzbau-Großprojekten hat sich die österreichische Firma Wiehag in der englischen Baubranche einen Namen gemacht. Für zwei innovative Ingenieurholzbau-Projekte wurde Wiehag im März in London...

mehr
Ausgabe 12/2017

Fünf Geschosse aus Brettsperrholz und Brettschichtholz

Wohnhaus Z8 in Holzbauweise entsteht in Leipzig

Der Stadtteil Leipzig-Lindenau war zu DDR-Zeiten ein großes Wohn- und Industriegebiet, heute entstehen hier in vielen ehemaligen Fabriken Kulturzentren. Beispiele dafür sind etwa die...

mehr
Ausgabe 04/2011

Nicht brennbares Halbrund: Ausstellungshalle der Stadthalle Bielefeld mit Dach aus Holz

Die Stadthalle Bielefeld liegt im Zentrum der nord-rhein-westfälischen Stadt direkt gegenüber dem Hauptbahnhof. Mit dem angeschlossenen Hotel ist sie ein attraktiver Veranstaltungsort für Tagungen,...

mehr
Ausgabe 02/2022

Holzbrücke in Delfzijl verbindet Stadt und Meer

Bruecke_Delfzijl_Aerial_Promos_Schaffitzel_1.jpg

Im Rahmen eines Stadtentwicklungsprogramms wurde im Herbst 2020 in der Gemeinde Delfzijl in den Niederlanden eine neue Fußgänger- und Radwegbrücke errichtet. Diese verbindet das Stadtzentrum mit...

mehr
Ausgabe 04/2010

Güterverkehrszentrum wächst

Ein aktuelles Projekt der Wiehag GmbH ist die neue Halle „Q“ des Güterverkehrszentrums Ingolstadt. Die Montage des 75?000 Quadratmeter großen Gebäudes begann im Juni diesen Jahres und dauert...

mehr