Abstürze häufigste Todesursache auf Baustellen

40 Prozent aller tödlichen Unfälle im Baugewerbe sind Abstürzen geschuldet. Selbst wenn sie nicht tödlich enden, verletzen sich die Leidtragenden fast immer schwer, werden erwerbsunfähig oder sind an den Rollstuhl gebunden. Darauf hat die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) in Berlin kurz vor dem Tag für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz hingewiesen. Allein 2016 gab es schon über 8 000 Absturzunfälle auf Baustellen, mit 29 Todesopfern. Die meisten Abstürze passieren von Leitern und Gerüsten, viele auch von Dächern und Treppen. Die Art der Absturzsicherung hängt laut BG Bau vom Einzelfall ab und wird jeweils nach einer Gefährdungsbeurteilung festgelegt, die schon vor Beginn der Arbeiten durchgeführt wird. Kollektive Maßnah-

men, wie Absperrungen und Abdeckungen, Seitenschutz, Laufbrücken, Fanggerüste, Schutznetze und Hubarbeitsbühnen haben Vorrang gegenüber individuellen Maßnahmen, etwa einer Persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz.

Weitere Informationen finden Sie im Internet auf den Seiten

www.bgbau.de und www.bau-auf-sicherheit.de.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-05

Vorsorge treffen und Abstürze vermeiden

Fachkongress Absturzsicherheit 2020

Wegen fehlender Absturzsicherung geschehen immer wieder schwere und tödliche Absturzunfälle von Dächern, Gerüsten und Leitern. Bereits in den ersten fünf Monaten des Jahres 2020 ereigneten sich...

mehr
Ausgabe 2018-03

Schienensystem gegen Abstürze

Das Schienensicherungssystem „ABS AluTrax“ wird per Stecksystem montiert und sichert bis zu drei Personen gleichzeitig gegen Absturz. Das System hat nun eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung...

mehr
Ausgabe 2014-03

Mehr Sicherheit im Holzbau

Das übergeordnete Ziel der Präventionskampagne „Absichern statt Abstürzen“ ist es, Arbeitsunfälle und insbesondere Absturzunfälle weitgehend zu vermeiden, zumindest aber deutlich zu reduzieren....

mehr

Fachkongress Absturzsicherheit 2019

Vorträge des Kongresses zum Download

871 tödliche Arbeitsunfälle registrierte die BG Bau zwischen 2009 und 2018 – über 35 Prozent davon ereigneten sich infolge eines Absturzes. Wie man Abstürze vermeidet und Mitarbeiter davon...

mehr
Ausgabe 2018-01

Editorial

Liebe Leserinnen, liebe Leser, ob Netze, Seitengeländer, Gerüste oder persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz: Das Thema Absturzsicherung ist wichtig, sogar (über)lebenswichtig. Aber die...

mehr