Vom Großformat bis zum luftreinigenden Dachziegel: Erlus auf der BAU 2019

Die Erlus AG stellte auf der BAU 2019 ein Verfahren vor, das dazu beitragen soll, die Stickoxidbelastung in Ballungsräumen zu reduzieren. Bei dem Verfahren „Erlus Lotus Air“ werden Tondachziegel mit einer Beschichtung aus Titandioxid versehen. Diese wirken photokatalytisch aktiv und damit luftreinigend. Erlus bietet das Verfahren zunächst für den Ergoldsbacher „E 58 S“ in Rot an.

Beitrag zu sauberer Luft in Ballungsräumen

Die mit Titandioxid beschichteten Tondachziegel sind bei Sonnenlicht in der Lage, Stickoxid in der Luft aktiv abzubauen. Im Rahmen des BMBF-geförderten Projekts „PureBau - Untersuchung von Werkstoffsystemen für photokatalytisch hocheffiziente Baustoffe“ wurden mit „Erlus Lotus air“ beschichtete Dachziegel durch das Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik (IST) in Braunschweig getestet. Mit einem Wert von etwa 1,1 cm/s für die Depositionsgeschwindigkeit (Geschwindigkeit, mit der Gase auf Oberflächen abgesetzt und damit aus der Luft entfernt werden) liegen die Stickoxidabbauwerte der beschichteten Dachziegel etwa viermal so hoch, wie sie für den Einsatz in der Praxis notwendig wären. Die beschichtete Dachfläche kann so einen Beitrag zu sauberer Luft in Ballungsräumen leisten.

Tondachziegel mit über 30 kg Gewicht

Erlus stellte auf der Messe BAU 2019 außerdem einen Dachziegel mit einer Deckfläche von 1 x 0,5 Metern vor. Der großformatige Dachziegel „SF 18 pro“ ist erst einmal nur eine Projektstudie, also eine Art Prototyp. Der auf der BAU vorgestellte Ziegel war in Graphitgrau durchgefärbt am Stand von Erlus zu sehen und hat ein Gewicht von 31,5 kg. Ob der großformatige Ziegel als Produkt auf den Markt kommen soll, steht noch nicht fest. „Der Großflächenziegel SF 18 pro ist vor allem bei den professionellen Handwerkern auf großes Interesse gestoßen, da er die Eindeckungszeit des Daches erheblich beschleunigen kann. Um entscheiden zu können, ob es zur Markteinführung kommt, werden wir aber noch weitere Gespräche führen müssen. Die BAU war für uns nur ein erster Gradmesser“, sagt Guido Hörer, Prokurist Marketing und Vertrieb von Erlus.

Durchgefärbter Tondachziegel „E 58 SL“

Den Tondachziegel Ergoldsbacher „E 58 SL“ stellte Erlus auf der Messe in einer durchgefärbten Variante vor. Der Vorteil daran ist, dass Schnittkanten oder kleine Lädierungen auf der Baustelle am Ziegel nicht mehr nachgearbeitet werden müssen. Die Durchfärbung sorgt dafür, dass diese kaum mehr sichtbar sind. Das Vierziegeleck des Ziegels wurde außerdem durch einen zusätzlichen fußseitigen Steg optimiert. Besonders eignen sich die Dachziegel für die Sanierung von Dächern mit Dachsteinen aufgrund des Lattweitenbereichs von 34 cm.

Weitere Informationen finden Sie unter www.erlus.com.


Thematisch passende Artikel:

01/2019

Stickoxidabbau auf dem Dach

ERLUS_Erlus_Lotus_Air.jpg

Auf der BAU in München stellt Erlus die „Erlus Lotus Air“-Beschichtung für Tondachziegel vor. Sie soll den Ziegeln eine photokatalytische Wirkung verleihen und so zum Abbau von Stickoxiden...

mehr
03/2018

Mit Verschiebespiel von 70 mm

Erlus_Scala

Der Dachziegel „Ergoldsbacher Scala“ hat einen konstruktiven Schiebebereich von 70 mm. Mit doppelter Seitenverfalzung mit Wasserweiche im Vierziegeleck, doppeltem Fußfalz und zwei Kopffalzrippen...

mehr
1-2/2017

Für flache Dächer

Der Dachziegel Ergoldsbacher „E58 RS“ eignet sich für flach geneigte Dächer. Seine Form erlaubt eine Regeldachneigung von 16 Grad. Durch hohe Stege und zusätzliche Wasserführungen übernimmt der...

mehr
01/2018

Tondachziegel für flach geneigte Dächer

Der Tondachziegel „Ergoldsbacher E 58 RS“ passt auf flach geneigte Dächer ab 10° Dachneigung. Er schützt das Dach gegen Schlagregen, gleichzeitig bleibt die Unterkonstruktion trocken. Dafür...

mehr
08/2014

Dem Hagel trotzen

Der „E 58 PLUS“ von Erlus ist laut Hersteller einer der robustesten Ziegel bei Hagel. Er erreicht die Hagelwiderstandsklasse 5, dies ergab Anfang des Jahres eine Prüfung des Instituts für...

mehr