Recycling von Bauschaumdosen: Pilotprojekt erfolgreich abgeschlossen

Leere Bauschaumdosen gelten als gefährlicher Abfall und müssen getrennt gesammelt werden. Allerdings landen einer Studie der B+L Marktdaten GmbH zufolge rund 62 Prozent aller im Massiv- und Holzbau verwendeten PU-Schaumdosen im Baumischcontainer. Um das zu vermeiden, bietet das Recyclingunternehmen PDR kostenlose Rückgabe- und Rücksendemöglichkeiten für leere PU-Schaumdosen an. Im Rahmen eines Pilotprojekts mit dem Bundesverband Deutscher Fertigbau testeten fünf Fertighaushersteller dieses Jahr verschiedene Sammel- und Rückgabemethoden auf ihre Praxistauglichkeit.

Große Mengen abholen lassen

Betriebe, die häufig PU-Schaum verwenden und mehr als sechs Kartons à 12 Dosen gesammelt haben, können den kostenlosen Abholservice von PDR nutzen. In den Werken der Fertighaushersteller war das teilweise schon der Fall: Hier wurden leere PU-Schaumdosen gesammelt und kartonweise durch PDR abgeholt und dem Recycling zugeführt. Im Rahmen des Pilotprojekts kamen noch die Bauschaumdosen dazu, die auf der Baustelle verwendet wurden.

Rückgabe im Handel und am Wertstoffhof

Handwerksbetriebe, die einen Baustellenlieferservice nutzen, können leere PU-Schaumdosen im Austausch gegen neue direkt dem Lieferanten mitgeben. Für kleine Mengen und Einzeldosen bietet sich die Rückgabe im Handel oder auf Wertstoffhöfen an. Die Adressen der nächstgelegenen Rückgabestellen finden Sie online unter www.pdr.de/plz-suche .

Postversand mit Retourenmarke

Besteht weder die Möglichkeit, die Dosen im Handel oder am Wertstoffhof im Umkreis abzugeben, noch die Bauschaumdosen gesammelt abholen zu lassen, kann auch der Postversand über PDR-Retourenmarken eine Lösung sein. Ab einer Menge von 12 Dosen (=1 Karton) kann eine kostenlose Retourenmarke von PDR angefordert werden. Damit die PDR-Retourenmarken auf der Baustelle nicht verloren gehen, sollten sie bereits direkt bei der Materialausgabe auf die Originalkartons aufgeklebt werden, zusammen mit dem Hinweis, darin die leeren Dosen zu sammeln. Im Nachgang müssen die Kartons nur noch zur Post gebracht werden. Mehr Informationen zum PU-Schaumdosen-Recycling finden Sie unter www.pdr.de .

x

Thematisch passende Artikel:

Pilotprojekt zum Recycling von PU-Schaumdosen

Die PDR Recycling GmbH + Co KG und der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) haben ein Pilotprojekt zur Rücknahme gebrauchter PU-Schaumdosen gestartet. Ziel ist es, die als Sonderabfall...

mehr
Ausgabe 2016-10-11

Recycling von PU-Schaumdosen per Post

Montageschaum kommt auf der Baustelle oft zum Einsatz. Rund 25 Millionen Dosen werden auf deutschen Baustellen jährlich verbraucht. Nach Gebrauch landen sie meist im Baustoffcontainer oder im gelben...

mehr