Hersteller Fleck erhöht die Preise

Neue Preisstruktur und Produkte bei Dachzubehör-Hersteller Fleck

Die Fleck GmbH erhöht zum 1. Februar 2021 die Bruttopreise für ihre Produkte um 3,5 Prozent. Die neue Preisliste wird Kunden über die Fleck-Gebietsverkaufsleiter zur Verfügung gestellt. Die vollständige, aktualisierte Preisliste soll außerdem ab Dezember als Druckexemplar und zum Download auf der Fleck-Website zur Verfügung stehen (siehe www.fleck-dach.de ). Mit der Preiserhöhung reagiert der Hersteller aus Datteln (NRW) nach eigenen Angaben auf wachsende Energie-, Logistik- und Lohnkosten sowie steigende Kosten von Rohstoffen, die den gesamten Markt betreffen.

Um die Lesbarkeit der Fleck-Preisliste zu vereinfachen, werden die neuen Bruttopreise bei der zweiten Nachkommastelle aufgerundet, sodass sie immer einen Wert von null oder fünf haben. Der Versandkostenpreis für Pakete, die man bei Fleck bestellt, soll außerdem künftig einheitlich 12 Euro betragen.

Bestimmte Produkte sind nicht von der Preiserhöhung betroffen, zum Beispiel die flexiblen Universalschläuche, das „Roofguard“ Laubsieb, Traufenkämme und Lichtpfannen. Das Fleck-Sortiment soll aber um einige Produktneuheiten ergänzt werden. Einzelne Produkte wie die Kaminabdeckung oder die „Antennenflex“- und „Abgasflex“-Universaldurchgänge „Mega“ nimmt Flex zwar aus dem Sortiment, will aber Alternativen anbieten.

x

Thematisch passende Artikel:

Neue Produkte für das Steil- und Flachdach

Fleck stellt neue Produkte und Preisliste für 2020 vor

Die Firma Fleck, Spezialist für Zubehörlösungen im Steil- und Flachdach, stellt mit ihrer neuen Preisliste zum 1.2.2020 neue Produkte für Dachhandwerker vor. Steildach: Neue Lüfter, Wand- und...

mehr

Fleck GmbH weitet Vertrieb in Österreich aus

Seit dem 1. Januar 2021 ist Florian Kurzbauer als neuer Handelsvertreter für die Fleck GmbH, Spezialist für Dachzubehör, auf dem österreichischen und benachbarten Markt unterwegs. Experte in der...

mehr

Preise für Alwitra-Produkte steigen ab Januar

Ab dem 1.1.2019 wird Alwitra die Preise für den Bereich der Dachbahnen-Systeme „Evalon“ und „Evalastic“ sowie für Produkte aus dem Aluminiumprogramm um durchschnittlich etwa 3,5 Prozent...

mehr

Fermacell-Produkte werden ab Januar teurer

Für Gipsfaserplatten, Leichtbetonplatten und weitere Produkte aus dem Fermacell-Sortiment werden Handwerker ab dem nächsten Jahr tiefer in die Tasche greifen müssen. Fermacell hat Preiserhöhungen...

mehr
Ausgabe 2020-07

Messe BAU findet 2021 digital statt

Die Messe BAU wird im Januar 2021 ausschließlich online stattfinden. Das gab die Messe München am 21. Oktober bekannt. Ende September hatten die Veranstalter der Messe noch angekündigt, dass vom...

mehr