Gutes Geschäftsjahr für die Erlus AG  

Die Erlus AG hat ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2019 nach eigenen Angaben gegenüber dem Vorjahr um 5,5 Mio. Euro gesteigert. Somit erzielte das Unternehmen einen Jahresumsatz von 110,5 Mio. Euro. Einer der Umsatztreiber war dabei der „Ergoldsbacher E 58 RS“ für flach geneigte Dächer. Seine Form schützt das flach geneigte Dach auch bei Schlagregen vor Wassereintritt. Eine der jüngsten Entwicklungen von Erlus ist der photokatalytisch aktive Tondachziegel „Erlus Lotus Air“. Der Ziegel soll dazu beitragen, die Stickoxidbelastung in der Luft zu reduzieren. Die Beschichtung des Tondachziegels beinhaltet Anatas, welches laut Hersteller luftreinigend wirkt. Sobald Stickoxide die „Erlus Lotus Air“ Dachfläche berühren und UV-Licht auf die Oberflächte trifft, beginnt der luftreingende Prozess. Hinsichtlich des laufenden Geschäftsjahres wagt der Erlus-Vorstand keine Prognose. „Die Auswirkungen der SARS-CoV-2-Pandemie auf die Wirtschaft und im speziellen auf die Erlus AG sind abhängig vom weiteren Verlauf der Pandemie. Dieser ist zum jetzigen Zeitpunkt kaum abzuschätzen“, sagt Peter Hoffmann, Vorstand der Erlus AG.

x

Thematisch passende Artikel:

Homag Group startet erfolgreich ins Geschäftsjahr 2021

Quartalsrekord beim Auftragseingang

Die Homag Group ist gut in das Geschäftsjahr 2021 gestartet und erzielte beim Auftragseingang im ersten Quartal einen neuen Rekord. Dabei stiegen die Bestellungen in allen Weltregionen gleichermaßen...

mehr

Roto Dachsystem-Technologie erhöht Umsatz im Vergleich zum Vorjahr

Für die Roto Dachsystem-Technologie (DST) verlief das Geschäftsjahr 2020 trotz der Corona-Krise gut. Auf dem deutschen Markt erzielte das Unternehmen ein zweistelliges Umsatzwachstum. Ein Grund für...

mehr
Ausgabe 2014-08

Dem Hagel trotzen

Der „E 58 PLUS“ von Erlus ist laut Hersteller einer der robustesten Ziegel bei Hagel. Er erreicht die Hagelwiderstandsklasse 5, dies ergab Anfang des Jahres eine Prüfung des Instituts für...

mehr