Großflächige Abdichtung mit vielen Details

„Sarnafil“-Dachabdichtung und „Sarnafil“-Sonderlösungen von Sika

Die Dachabdichtung einer Molkerei in Mechernich war für die Dachdecker eine anspruchsvolle Aufgabe: Zehntausende Quadratmeter Dachfläche und hunderte Elemente der Technik- und Produktionsinfrastruktur mussten auf dem Dach mit FPO-Dachabdichtungsbahnen und Formteilen abgedichtet werden.

Die Hochwald Foods GmbH errichtet derzeit in Mechernich (Kreis Euskirchen) im Gewerbegebiet Obergartzem III eine neue Molkerei. Ab Dezember 2021 soll dort die Produktion von haltbaren Milchprodukten mit moderner Technik starten. Die Kapazität ist zunächst auf 800 Mio. kg Milch ausgelegt und kann nach Angaben des Unternehmens bei zukünftigem Bedarf weiter ausgebaut werden.

Für die Flachdachabdichtung des Neubaus legte der Bauherr Wert auf eine langlebige Lösung mit Kunststoffabdichtungsbahnen auf Basis flexibler Polyolefine (FPO). Der Fachbetrieb Tönisen Bedachungs GmbH wurde mit der Ausführung der Abdichtungsarbeiten auf der insgesamt etwa 40 000 m² großen Dachfläche beauftragt. Ausschreibungsoffen war, ob die Abdichtungsbahnen mechanisch befestigt oder geklebt verarbeitet werden sollten.

 

Geklebte Ausführung über Gefälledämmung

Nach einer Ortsbegehung durch Stephan Stockmans, den Bauleiter des Dachdeckerbetriebs, war klar, dass eine mechanische Befestigung der Abdichtungsbahnen zu aufwändig wäre. Die Dachflächen hatten kein Gefälle und mussten deshalb zunächst mit einer Gefälledämmung zwischen 120 und 360 mm Dicke versehen werden. Die Empfehlung des Bauleiters an den Bauherr war, als Abdichtung über der Gefälledämmung selbstklebende Kunstoffabdichtungsbahnen einzusetzen. Aufgrund der Qualitätsanforderungen fiel die Wahl auf die FPO-Dachbahnen „Sarnafil TG 76-18 FSA“ von Sika.

Auf dem Flachdach kamen insgesamt vier verschiedene Dachaufbauten zur Ausführung. Die Trapezblechdachflächen wurden mit einer kaltselbstklebenden Dampfsperre versehen, die Teilflächen aus Beton mit einer Bitumendampfsperrbahn abgedichtet. In Abhängigkeit von den Brandschutzanforderungen verlegten die Handwerker dann entweder PIR- oder Mineralwolle-Gefälledämmplatten auf dem Dach. Abschließend erfolgte die Abdichtung der gesamten Dachfläche mit „Sarnafil TG 76-18 FSA“-Abdichtungsbahnen.

 

Mehrere Tausend „Sarnafil“-Einfassungen

Auf dem Dach des Molkerei-Neubaus in Mechernich sind zahlreiche Aufbauten installiert, unter anderem rund 40 Edelstahltanks, in denen die Rohwaren zur Herstellung diverser Milcherzeugnisse im Werk gelagert sind. Zudem befindet sich auf dem Dach auch die Lüftungstechnik des Gebäudes, die von einer Unterkonstruktion mit 900 Stützfüßen getragen wird. Um all diese Durchdringungen sicher abzudichten, fertigte Sika mehrere Tausend Sondereinfassungen an.

 

Sichere Wartung auf rutschhemmenden Gehwegplatten

Zur späteren Wartung der technischen Anlagen auf dem Dach der Molkerei verlegten die Dachdecker im Auftrag des Bauherren 1500 m „Sarnafil“-Gehwegplatten. Ihre Rutschhemmung der Bewertungsklasse R10 sorgt für eine trittsichere Oberfläche und ist damit ein wichtiger Beitrag zur Unfallverhütung.

Aufgrund  der Dachgröße und der Sonderausführungen war die Flachdachabdichtung des Neubaus der Molkerei Hochwald in Mechernich ein außergewöhnliches Projekt sowohl für die Firma Sika als auch für den ausführenden Dachdeckerbetrieb. Sika habe bei diesem Projekt bewiesen, dass das Unternehmen in der Lage sei, Spezialanfertigungen passgenau herzustellen und termingerecht zu liefern, so das Fazit von Stephan Stockmans von der Tönisen Bedachungs GmbH.

Sika-Anwendungstechniker Roland Bartelt hat die Dachabdichtung des Molkerei-Neubaus über den gesamten Zeitraum von anderthalb Jahren begleitet – auch in Hinblick auf die Qualitätssicherung. „Die Firma Tönisen hat hier handwerklich einwandfrei gearbeitet“, sagt Bartelt und ergänzt: „Neben der großen Dachfläche waren die vielen Detailabdichtungen an den Tanks und den Stützfüßen mit Heißluftföhn und Andrückrolle sehr aufwändig und nur durch absolute Präzision mängelfrei ausführbar.“

 

Autorin

Stephanie Schmick ist Pressereferentin bei der Sika Deutsch­land GmbH.

Bautafel (Auswahl)

Projekt Flachdachabdichtung der neuen Molkerei der Hochwald Foods GmbH in Mechernich (Kreis Euskirchen)

Zeitraum (Dacharbeiten) 11/2019 – 5/2021   

Bauherr Hochwald Foods GmbH, 54424 Thalfang, www.hochwald.de

Dachdeckerbetrieb Tönisen Bedachungs GmbH, 47574 Goch, https://toenisen.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-01

„Sika SolarMount-1“ und „Sika Roof Control RCS aktiv“

„Sika SolarMount-1“ ist ein Photovoltaik-Montagesystem für Dächer mit Sika-Dachbahnen. Das System ist gegen Horizontalverschiebung gesichert und hat neben einer allgemeinen bauaufsichtlichen...

mehr
Ausgabe 2016-7-8

Auf engstem Raum

Das Dach der Aula wurde als erstes saniert. Aus Brandschutzgründen tauschten die Dachdecker 64 Lichtkuppeln mit einer jeweiligen Größe von 100 x 100 cm aus. Insgesamt arbeiteten sie auf einem...

mehr
Ausgabe 2018-01

Selbstklebende Dachabdichtungsbahn

Sika stellt auf der Messe in Köln die Neuentwicklung „Sarnafil TG 76-18 FSA PS“ im Bereich Kunststoffabdichtungsbahnen aus flexiblen Polyolefinen (FPO) für das Dach vor. Die selbstklebende...

mehr
Ausgabe 2019-05

Systeme zur Dichtheitsprüfung auf dem Flachdach

Das System „Sika RCS“ dient der Dichtheitsprüfung einer Flachdachabdichtung. Bisher wurde dabei über Kontrollrohre auf dem Dach geprüft, ob Wasser unter die Dämmschicht gelangt ist. Für jede...

mehr
Ausgabe 2021-03

Viel Detailarbeit am Steildach

Neues Ausstellungs- und Eingangsgebäude für das Freilichtmuseum Molfsee

Das Freilichtmuseum Molfsee ist der zentrale Ort für Alltagskultur in Schleswig-Holstein und zeigt ganzjährig volkskundliche Dauer- und Sonderausstellungen. Für das Freilichtmuseum wurde ein neues...

mehr