Fachwerkträger für Wasserwelt im Europa-Park

Im Europa-Park Rust entsteht derzeit eine neue Attraktion: Auf etwa 450 000 m² wird die Wasser-Erlebniswelt „Rulantica“ gebaut. Das Hauptgebäude mit seiner muschelförmigen Kubatur wird einen großen Wasser-Erlebnispark beherbergen. Es erhält ein riesiges Dach, getragen von fünf mächtigen Fachwerkträgern aus Holz von jeweils 87 m Länge. Ein Fachwerkträger setzt sich dabei aus zwei Einzelteilen von je 50 m und 37 m Länge zusammen. Die Fachwerkträger dienen als Basis für die 11 000 m² große Dachfläche. Im August wurden die fünf Fachwerkträger für die Dachkonstruktion gesetzt. Mithilfe eines Spezialfahrzeugs wurden die Träger nacheinander auf die Baustelle gefahren und anschließend mit einem 500 t Schwerlastkran millimetergenau auf die Betonstützen gehoben. Die Träger in 14 Metern Höhe werden als Grundgerüst für die fächerförmige Dachkonstruktion dienen. Das Dach wird nach Fertigstellung so groß sein wie eineinhalb Fußballfelder.

Bereits im Vorfeld der Holzbinder- und Fachwerkträger-Montage erfolgten am Boden umfangreiche technische Vorarbeiten in den Tragwerken: In die Fachwerkträger integriert sind Lüftungskanäle für die Zu- und Abluft, Trassen für Strom-, Wasser-, EDV- und Medialeitungen sowie Laufstege für Wartungsarbeiten während des Badetriebs. In jedem Fachwerkträger sind 17 t Technik verbaut.

Die Vorfertigung und Montage der Fachwerkträger übernahm die Firma Holzbau Amann aus Weilheim-Bannholz (www.holzbau-amann.de). Zwischen den Fachwerkträgern werden Leimholz-Binder verbaut, die von der Firma Poppensieker und Derix Holzleimbau aus Westerkappeln (www.derix.de) kommen. Die Koordination obliegt dem Osnabrücker Architektur- und Ingenieurbüro pbr. Das Büro ist gleichzeitig damit betraut, die amerikanische Entwurfsidee der Wasserwelt „Rulantica“ umzusetzen.

Weitere Fotos vom Bau der Wasserwelt Rulantica finden Sie auf der dach+holzbau-Facebook-Seite!


Seit der Gründung des Europa-Park im Jahr 1975 stellt „Rulantica“ das größte Projekt der Unternehmerfamilie Mack dar. Voraussichtlich Ende des Jahres 2019 werden erstmals die Türen der Wasserwelt für Besucher geöffnet.   

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 08/2018

Temporärer Wetterschutz

Die Layher-Dachsysteme werden seit kurzem durch das „Allround-Fachwerkträger-Dach“ mit Kederplanen ergänzt. Basis ist der „Allround-Fachwerkträger“, ein tragfähiges und gleichzeitig vielseitig...

mehr
Ausgabe 05/2012

BSH für Olympia Trainingsschwimmhalle

Das Sunderland Aquatic Centre im Norden Englands diente als Trainingszentrum der britischen Schwimmer für die Olympischen Spiele 2012 in London. Am Bau der größten Schwimmhalle auf der Insel...

mehr
Ausgabe 03/2019

Brandschutz für die Dachkonstruktion

„Aestuver“-Brandschutzplatten bieten eine Lösung speziell für die brandschutztechnische Ertüchtigung von Dachüberständen. Bei einlagiger Beplankung mit einer 25 mm dicken...

mehr
Ausgabe 4-5/2016

Schlank und belastbar

Wir befinden uns im Ötztal in Tirol, bei der Holzhandlung Marberger. Drei Hektar umfasst das gesamte Betriebsgelände. Um Platz zu schaffen für neue Lagerflächen hat die Geschäftsführung mehrere...

mehr
Ausgabe 01/2015

Luftige Dachkonstruktion

Leichte Folienkissen aus ETFE überspannen den Innenhof des HOLM – House of Logistics & Mobility im Nordosten des Flughafens Frankfurt am Main. Das innovative und leichte Material vereint Belichtung,...

mehr