Entwässerung von Balkonen

Die Entwässerung von Balkonen, Terrassen, Loggien und Laubengängen muss im Fokus von Planern und Handwerkern sein, um Schäden am Haus zu vermeiden. Wir zeigen, welche Möglichkeiten der Balkonentwässerung Abläufe in Verbindung mit Stahlabflussrohren und verschiedenen Formteilen bieten.

Grundsätzlich gibt es zwei Wege, um Balkone zu entwässern: Über Einzelabläufe mit Rohrleitungsverzug zur Fallleitung oder mit Direktabläufen zur direkten Durchleitung der Fallleitung durch den Balkonablauf.

Einzelabläufe werden verwendet, wenn die Fallleitung außerhalb beziehungsweise neben den Balkonen verlaufen soll. Die Balkonfläche bleibt so vollständig verfügbar. Die Rohrleitung muss jedoch unter jedem Balkon waagerecht zur Fallleitung geführt oder einbetoniert werden. Direktabläufe leiten das Regenwasser direkt in die Fallleitung, die vom darüber liegenden Balkon nach unten verläuft. Waagerechte Verzüge entfallen dabei. Die Fallleitung, beispielsweise eine stoßfeste „Loro-X“-Fallleitung, wird möglichst nahe an der Wand durch die übereinanderliegenden Balkone von oben nach unten geführt.

Eine oder zwei Ebenen

Bei Balkonaufbauten mit nur einer Entwässerungsebene wird der Ablauf in die Abdichtungsbahn eingebunden. Das Wasser kann nur über die Abdichtung in den Ablauf fließen.

Eine zweite Entwässe­rungsebene haben Balkone mit einem oberhalb der Abdichtungsbahn angeordneten Plattenbelag, der zum Beispiel auf Stelzlagern oder auf einer Kiesschüttung aufliegt. Auf dem Balkon­ablauf wird dann eine höhenvariable Siebeinheit montiert, bei der das Regenwasser einerseits vom Plattenbelag oben in das Sieb und andererseits von der Abdichtungsbahn unten durch den Entwässerungsring abfließen kann.

Mit oder ohne Dämmung

Balkone ohne Wärmedämmung werden mit einteiligen Abläu­fen entwässert. Dabei ist der Ablauf unterhalb der Abdich­tungsbahn im Beton eingebaut. Für Balkone mit Wärmedämmung nutzt man zweiteilige Abläufe. Der Ablauf wird dabei in die Wärmedämmung eingelassen. Unterhalb der Wärmedämmung sichert eine Unterteileinheit die diffusionsdichte Durchführung des Ablaufrohres durch die Dampfsperre.

Abläufe mit Anschlussmanschetten

Werkseitig aufgebrachte Anschlussmanschetten an Abläufen eignen sich für Balkone, die mit Abdichtungsbahnen versehen werden. Der Hersteller Loro stattet seine Balkonabläufe standardmäßig mit Manschetten aus einer Bitumen-/EPDM-Mischung aus. Alternative Materialien lassen sich bei der Bestellung angeben, sodass die passende Anschlussman­schette werkseitig aufgebracht werden kann. Die Liste der verfügbaren Anschlussmanschetten kann dem Loro-Prospekt entnommen werden (siehe www.loro.de).

Abläufe mit Klemmflansch bieten Flexibilität bei der Auswahl des Materials der Abdichtungsbahn, da Bahnen auf Bitumen- und Kunststoffbasis gleichermaßen eingeklemmt werden können. Balkonabläufe mit Stützrand eignen sich hingegen für Balkone ohne Abdichtungsbahnen mit Gussasphalt, Fertigestrich oder Fliesenbelag im Mörtelbett. Der Stützrand dient dabei der Fixierung des Ablaufs und ist nicht als Klebeflansch zu verwenden. An den möglichst oberflächenbündig in die Unterlage eingelassenen Stützrand kann dann optimal angearbeitet werden.

Autor

Carlo Vahlbrauk ist Geschäftsführer der Lorowerk K.H.Vahlbrauk GmbH & Co.KG in Bad Gandersheim.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-01

Entwässerung von Flachdächern und Balkonen

Drei Themen stehen bei der Firma Loro auf der Messe DACH+HOLZ 2020 im Mittelpunkt: die Balkonentwässerung mit dem System „Serie V“, die Entwässerung von Staffelgeschossen und Lösungen für die...

mehr
Ausgabe 2019-01

Standrohr mit Sicherheitsüberlauf verhindert Rückstau

Wenn Starkregenereignisse zunehmen, kommt der Dachentwässerung eine größere Bedeutung zu. Kann die Kanalisation das Wasser vom Dach nicht mehr aufnehmen, droht ein Rückstau und das Wasser drückt...

mehr
Ausgabe 2019-08

Haupt- und Notentwässerung vereint

Flachdächer benötigen neben der Hauptentwässerung, die das Wasser in die Grundleitung führt, eine Notentwässerung. Diese leitet das Wasser bei zu hoher Regenmenge auf eine frei über­flutbare...

mehr
Ausgabe 2017-03

Vier Wege zum Entwässern

Die Dachterrasse ist eine Terrasse über einem bewohnten Raum. Das ist für den Feuchtigkeitsschutz, Wärmeschutz und Schallschutz von entscheidender Bedeutung. Daher muss das Wasser vom Dach...

mehr
Ausgabe 2018-02

Stark und zurückhaltend: Retentionsabläufe mit Drosselrohr

Bei einem normalen Regenereignis wird der Abfluss in die Grundleitung durch das Retentionsrohr stark gedrosselt. So kann nur ein geringer Anteil des auf dem Dach ankommenden Wassers in die...

mehr