Dachsanierung mit walzblanker Titanzinkdeckung

Neue Rheinzink-Deckung für Dächer der Klinik am Rennsteig (Tabarz)

Rund 1000 m² Dachflächen einer Klinik in Tabarz werden derzeit im laufenden Betrieb saniert und mit walzblankem Titanzink neu eingedeckt. Bei dem Großauftrag profitieren die Dachdecker vom digitalen Aufmaß bis hin zu Montageplänen von Leistungen des Titanzinkherstellers.

Die Klinik am Rennsteig im thüringischen Tabarz gehört zur MediClin-Gruppe, die mit 34 Klinikbetrieben, sieben Pflegeeinrichtungen und elf medizinischen Versorgungszentren in elf Bundesländern präsent ist. Zu den Behandlungsschwerpunkten der Klinik in Tabarz am Rennsteig zählen Kardiologie, Stoffwechselerkrankungen (Diabetes), Orthopädie und Neurologie. Zurzeit wird das Dach der Klinik von dem Klempner- und Dachdeckerbetrieb Kilian aus Gräfenhain saniert. Eine nicht fachgerechte Ausführung der vorhandenen Metalldeckung hatte für Schäden gesorgt. An zahlreichen Dachdurchdringungen waren bei der alten Deckung Dehnungsbewegungen nicht berücksichtigt worden, sodass Risse entstanden und Wasser in die Dachkonstruktion gelangte. Korrosion an der Metalldeckung und Feuchteschäden an der Holzunterkonstruktion und Dämmung waren die Folgen. Die vielen Reparaturen der Leckagen mit Nachlöten und Dichtmitteln nahmen kein Ende. Die Klinik-leitung entschied sich daher zu einer abschnittsweisen Sanierung der rund 1000 m² umfassenden Dachflächen.

Neues Dach mit walzblankem Titanzink

Das Sanierungskonzept sah vor, die alte Deckung zu demontieren, schadhafte Bereiche der Unterkonstruktion zu reparieren und einen neuen Dachaufbau mit einer Deckung aus „Rheinzink-Classic walzblank“ zu erstellen. Verlegt werden sollte das Titanzink in Doppelstehfalztechnik. Grundlage hierbei waren die Einhaltung der Klempnerfachregeln des ZVSHK und die Herstellerrichtlinien von Rheinzink. Ausschlagge­bende Kriterien für die Wahl von „Rheinzink-Classic walzblank“ waren die 40-jährige Qualitätsgarantie auf den Werkstoff und die zehnjährige Systemgarantie auf die ausgeführte Deckung. Beides zusammen bietet dem Bauherrn und dem ausführenden Betrieb  Sicherheit.

Vorteile der „Profiwelt“-Partnerschaft

Die Herausforderung bei diesem Projekt ist, dass die Arbeiten im laufenden Klinikbetrieb erfolgen. Die exakte Vorplanung und Logistik der Arbeitsabläufe sind hierbei von entscheidender Bedeutung. Um dies entsprechend umsetzten zu können, profitierte die Firma Kilian von einem Leistungspaket im Rahmen ihrer Rheinzink-„Profiwelt“-Partnerschaft. Dabei erhielt Dachdeckermeister Karsten Kilian von den Ingenieuren und Fachberatern von Rheinzink Unterstützung bei der Sanierung. Rheinzink fertigte die Titanzinkschare, erstellte Montagepläne und Stücklisten und stellte den Handwerkern Anwendungstechniker auf der Baustelle zur Seite. Mit pünktlichen Materiallieferungen konnten die zeitlichen Bauabläufe eingehalten werden. Rheinzink-Handwerkerberater Marius Michel übernahm die fachliche Begleitung der Handwerker, so konnte die fachgerechte Bauausführung von Beginn an sichergestellt werden. Der Softwarehersteller Sema unterstützte die Dachdecker mit einem digitalen Aufmaß.

Planung und Vorarbeit

Vor Baubeginn musste zunächst der Dachaufbau unter die Lupe genommen werden. In Zusammenarbeit mit den Anwendungstechnikern von Rheinzink wurde für die nur 5° geneigten und hinterlüfteten Pultdachflächen ein Doppelstehfalzsystem mit Falzdichtungsbändern und strukturierter Trennlage „Air-Z“ gewählt. Aufgrund der vielen Durchdringungen, die Festpunkte in der Dachfläche darstellen, wurden zudem verschiedene Dachbereiche mittels Gefällestufen und Dehnungsleisten getrennt. Das ermöglicht schadlose Dehnungsbewegungen der Schare bei Temperaturwechseln.

Holzkonstruktion und Dämmung ausgebessert

Mit der abschnittweisen Demontage der alten Deckung besserte das Kilian-Team auch die schadhafte Holzkonstruktion und Dämmung aus. Dabei überprüften die Dachdecker und Klempner auch Be- und Entlüftungsöffnungen sowie Hinterlüftungsräume auf ihren ordnungsgemäßen Zustand. Um die Arbeitsbereiche vor Regenwasser zu schützen, wurden die fertiggestellten Dachschalungen und Übergänge zum Arbeitsende mit einer Behelfsdeckung versehen. Parallel dazu erstellte Karsten Kilian nach einer kurzen Einweisung in die „Sema“-Lasertechnik ein Aufmaß der Dachflächen. Das Einlesen des digitalen Aufmaßes und die Erstellung der Montagepläne und Stücklisten sowie die Vorbereitung der Schare erfolgten im Rheinzink-Stammsitz in Datteln. Die Lieferung der fertiggestellten Scharen, Profile und der Dachent-

wässerung zur Baustelle erfolge auf Abruf und just in time. Damit der Baustart reibungslos erfolgen konnte, war Rheinzink-Lehrverleger Heiko Küchenmeister in den ersten Tagen mit vor Ort. Er half zunächst bei der Zuordnung der Schare und Profile gemäß den mitgelieferten Montageplänen. Abschließend gab er Tipps für die fachgerechte Ausführung der vielen Durchdringungen und Anschlüsse. Dabei war ihm die richtige Befestigung der Schare mit dem „Clipfix“-Haftensystem besonders wichtig, da Windsoglasten und Dehnungsbewegungen dauerhaft auf die Befestigungselemente einwirken.

„Große Sicherheit durch fachliche Unterstützung“

„Die Profi-Partnerschaft mit Rheinzink und die damit verbundenen Leistungen haben mir zu einem sehr guten Start bei diesem umfassenden Sanierungsauftrag verholfen. Die fachliche Unterstützung der Rheinzink-Anwendungstechnik in Datteln und vor Ort geben mir eine große Sicherheit, auch bei den vielen Flächen, die wir noch vor uns haben“, sagt Karsten Kilian. Die gesamte Sanierung soll bis 2024 abgeschlossen sein.

Autor

Dipl.-Ing. Thomas Finke ist Teamleiter der Anwendungstechnik bei Rheinzink in Datteln.

Bautafel (Auswahl)

Projekt Sanierung der Dachflächen des Klinikums am Rennsteig, 99891 Tabarz/Thüringer Wald

Dachdecker- und Klempnerarbeiten Burkhardt Kilian Dachdeckermeister, Inhaber Karsten Kilian, 99885 Ohrdruf OT Gräfenhain,www.dachdecker-kilian.de

Bauzeit 2/2018 – derzeit laufend

Material „Rheinzink-Classic walzblank“ in Doppelstehfalztechnik, befestigt mit „Clipfix“-Haftensystem, Rheinzink GmbH & Co. KG, 45711 Datteln,www.rheinzink.de

Die „Profiwelt“ von Rheinzink

Der Hersteller Rheinzink hat das Angebot seines „Profiwelt“-Partnerprogramms für das Handwerk im letzten Jahr um mehr als 50 Leistungen erweitert. Durch eine kostenlose Registrierung als „Profiwelt“-Mitglied erhalten Handwerksbetriebe unter anderem Produkt- und Materialmuster, CAD-Planungsdetails für Dach- und Fassadenflächen, Aufmaßunterstützung auf der Baustelle sowie Dachentwässerungs- und Schneefangbemessungen von Rheinzink.

Weitere Services erhalten „Profiwelt“-Partner, die einen geringen monatlichen Beitrag zahlen: Für alle Rheinzink-Produkte, die über den Fachgroßhandel bezogen werden, bekommt ein Partnerunternehmen Barren gutgeschrieben, die gegen Service-Leistungen eingelöst werden können. Neben Services und Leistungen wie Planungsunterstützung, Arbeitskleidung oder Maschinenverleih bietet die Rheinzink-„Profiwelt“ als Prämien für Partnerunternehmen Seminare zur Rechtsberatung, individuelle Fahrzeugbeschriftungen oder eine große Auswahl an Werkzeugen. Auch Praxisworkshops und Inhouse-Schulungen können gebucht werden. Weitere Informationen zur Rheinzink-„Profiwelt“ finden Sie hier: www.rheinzinker.de .

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 01/2018

Barockschloss in der Slowakei mit Titanzink saniert

Der Gebirgszug Malá Fatra, Kleine Fatra, liegt im Nordwesten der Slowakei und hat landschaftlich viel zu bieten. Im Sommer lädt er mit Klammen, Schluchten und vielfältiger Pflanzenwelt zum Wandern...

mehr
Ausgabe 10-11/2017

Schiefer Schießen statt Nageln: Druckluftnaglersystem für Schiefer am Rittergut Ohr

Seit 1307 befindet sich das aus fünf Gebäuden bestehende Rittergut Ohr im Besitz der Herren von Hake. 1872 entstand das bis heute bestehende Herrenhaus, eine Besonderheit des zweigeschossigen,...

mehr
Ausgabe 05/2018

Französische Botschaft in Moskau rekonstruiert und prachtvoll verziert

Ziel der Instandsetzungsarbeiten am Dach des Hauses war die Wiederherstellung der Form im traditionellen russischen Stil. Schmuckelemente wie First- und Gratleisten, Gaubenfenster mit Konsolen und...

mehr
Ausgabe 03/2018

Titanzink-Multi-Form-Raute in vier Formen

Die „Rheinzink-Multi-Form“-Raute ist in vier Formen erhältlich, als Spitz-, Quadrat-, Rechteck- und Parallelraute. Jede der vier Formen wird mit einem oder maximal zwei Haften befestigt. Dazu wird...

mehr
Ausgabe 09/2017

7-Grad-Dach von Braas: Flach geneigt, systemgerecht saniert

Die Schadensursache beim Dach eines Hauses in Göppingen war, wie sich herausstellte, ein klassischer Verarbeitungsfehler. Nach den Klempnerfachregeln hätte unter einer Dachdeckung mit Titanzink im...

mehr