Stürze aus geringer Höhe abfangen

Bei Dach- oder Fassadenarbeiten und beim Aufbauen von Gerüsten knapp über Erdgeschosshöhe wird die Gefahr eines Absturzes oft unterschätzt. Handwerker sollten beim Gerüstbau in der Regel mit Verbindungsmitteln gesichert sein, die an Rohren oder anderen Gerüstteilen befestigt werden. Üblicherweise misst so ein Verbindungsmittel 2 m Länge und fängt den Handwerker bei einem Sturz auf. Bei einer geringen Fallhöhe kann das zu lange Verbindungsmittel fatale Folgen haben. Es sei denn, es verkürzt sich von selbst, so wie das „DSL2“ von SpanSet: Während der Arbeit ist das überschüssige Gurtband eingezogen. Dem Handwerker steht – ähnlich wie beim Auto-Sicherheitsgurt – nur die Länge zur Verfügung, die er braucht. Bei einem Sturz verkürzt sich das Band automatisch. Auf der Messe DACH+HOLZ stellt der Hersteller außerdem ein neues Absturzsicherungssystem für Dachdecker und Zimmerer vor, das mit der BG Bau entwickelt wurde.

SpanSet GmbH & Co. KG
52531 Übach-Palenberg
Tel.: 02451/4831-0

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-06

Abgestürzte Personen aus Auffanggurten bergen

Wer mit einem Auffanggurt abgestürzt ist, muss schnell gerettet werden. Denn das Hängen im Auffanggurt kann ein Hängetrauma verursachen und innerhalb kurzer Zeit zur Ohnmacht oder sogar zum Tode...

mehr
Ausgabe 2015-07

Sicher um die Kurve

Schienensysteme zur Dachabsturzsicherung haben meist nur gerade Elemente, die entweder für eine Nutzung in der Vertikalen oder in der Horizontalen vorgesehen sind und, nicht aber für komplizierte...

mehr
Ausgabe 2016-4-5

Gesichert gegen Absturz

Für Dachdecker und Zimmerleute sind deshalb gemäß DIN 4426 an Arbeitsplätzen und Verkehrswegen auf Dächern Absturzsicherungen gesetzlich vorgeschrieben. Dennoch vernachlässigen Handwerker...

mehr
Ausgabe 2013-06

Schulung für die Sicherheit

Dachdecker und Zimmerer zählen zu einer besonders betroffenen Gruppe, weil sie oft in schwindelnder Höhe arbeiten. Dachhaken und Anschlagpunkte gehören deshalb heute auch zum guten Portfolio eines...

mehr
Ausgabe 2018-03

Liebe Leserinnen, Liebe Leser,

als ich noch in der Schule war, machte ein Freund von mir ein Praktikum bei einem Dachdecker. Nach einem seiner ersten Tage trafen wir uns nachmittags, er erzählte von der Arbeit und zeigte mir...

mehr