Dachfenster im grünen Steildach

Einbau von Dachflächenfenstern im begrünten Dach eines Bauernhofs

Beim Komplettumbau eines ehemaligen Schweinestalls wurde das um 45 Grad geneigte Satteldach statt mit Ziegeln mit Gründachpfannen eingedeckt. In enger Abstimmung zwischen Dachdecker, Gründach- und Fensterhersteller klappte auch der Einbau der modifizierten Wohndach-Klapp-Schwingfenster.

Der Hof von Jürgen Göttke-Krogmann ist nicht nur wegen seiner mehrere Jahrhunderte zurückreichenden Historie, sondern auch durch seine heutige Nutzung ungewöhnlich. Während der Landwirt auf den umliegenden Ländereien Weidewirtschaft betreibt, hat sein Bruder im Hauptgebäude seinen Garten- und Landschaftsbaubetrieb untergebracht.

Der naturgerechte Hof dient zudem in Kooperation mit der Universität VechtaKindern, Jugendlichen und Erwachsenen als außerschulischer Lernort, um ihnen die Entwicklung von Kulturlandschaft und einzelner Stationen der Nahrungskette erlebbar nahezubringen. Dafür wurden und werden auf dem Hof vielfältige Bau- und Renaturierungsmaßnahmen vorgenommen. Nur ein Beispiel ist die Rückführung eines Baches in sein ursprüngliches Bachbett. (siehe auch https://eschpark.eschpark.de/)

Umbau mit Gründachpfanne statt Ziegel

Ein weiteres ungewöhnliches Projekt von Göttke-Krogmann ist der Umbau des an das Hauptgebäude angrenzenden ehemaligen Schweinestalls zu einem Schulungsgebäude. Aufgrund der vorgesehenen Nutzung bot es sich an, sozusagen als Anschauungsbeispiel das total entkernte Altgebäude – außer den Seitenwänden ist nichts von der alten Bausubstanz stehengeblieben – beim Umbau statt Dachziegeln mit einer Eindeckung aus Gründachpfannen auszurüsten. Basis des Vorhabens ist die vom Unternehmen Atka (Greenhouse) speziell für solche Neigungen entwickelten Topgreen-Gründachpfanne GDP 45; eine Kunststoffplatte, deren gitterartig angeordnete Füllkörper Substrat- und Wasserspeicher sowie Pflanzschale und Schubschwelle in einem sind. Darauf müssen abschließend nur noch die vorkultivierten Vegetationsmatten verlegt werden.

Maßgeschneiderte Anpassung eines Systemfensters

Das Gebäude bietet den auswärtigen Seminarteilnehmern neben dem eigentlichen Seminarraum im begrenzten Umfang auch Unterkunft. Die im Dachgeschoss angeordneten drei Schlafräume waren deshalb mit modernen Wohndachfenstern auszustatten.

Dieses Vorhaben erwies sich in der praktischen Umsetzung allerdings als schwierig. „Für die vorgesehene Eindeckung mit Gründachpfannen gab es zum Zeitpunkt der Dachplanung kein kompatibles System-Wohndachfenster“, sagt Dachdeckermeister Thomas Brinkhus vom beauftragten Dachdeckerbetrieb Brinkhus Bedachungen aus Bakum. Gefragt war eine flexibel anpassbare Systemfensterlösung, die ohne zeitaufwendige konstruktive Bastelarbeiten einen qualitativ hochwertigen Einbau sicherstellte. Aufgrund der positiven Erfahrungen mit Roto-Wohndachfenstern wurde auf den Vorschlag des Dachdeckermeisters die Möglichkeit einer Modifizierung eines Roto-Systemfensters mit dem Außendienst abgeklärt und anschließend in den anzupassenden Details mit dem Gründachpfannenhersteller abgestimmt. Für die optimale Anpassung des ausgewählten Designo Klapp-Schwingfensters der Baureihe R8 wurde zudem probeweise ein Mustermodell in einem 45 Grad Gründach auf dem Gelände der Firma Atka eingebaut. Dabei konnten letzte Probleme zur Zufriedenheit aller Beteiligten gelöst werden.

Die Unterschiede zum „normalen“ Designo Wohndachfenster beruhen im Wesentlichen auf Änderungen des traufseitigen Anschlusses. So weist das modifizierte Fenster  gegenüber dem Standardfenster beim Unterteil des Eindeckrahmens eine auf 18 cm verbreiterte Bleischürze und eine Stehfalzerhöhung auf 15 cm auf.

Unkomplizierte Montage

Die einzelnen Einbauschritte bei der Montage des modifizierten Fenstertyps beim Grünsteildach unterscheiden sich nicht wesentlich von Steildächern mit Eindeckungen zum Beispiel aus Ziegeln. Angesichts der Höhe des Gründachaufbaus war ein erhöhter Einbau des Eindeckrahmens erforderlich. Dafür wurde die Lattung um die Einbauöffnungen der Fenster herum mit Lattenstücken aufgefüttert. Eine weitere Besonderheit gegenüber dem Standardeinbau war nach den Regeln der Technik das Anbringen einer zusätzlichen Kiesfangleiste im firstseitigen Anschlussbereich.

Das Hauptaugenmerk lag ansonsten wie bei allen Fenstermontagen in einem Dach auf maximalem Feuchteschutz. Die Randbereiche des Eindeckrahmens wurden unter anderem sorgfältig mit Dichtband abgedichtet. Außerdem achteten die Dachhandwerker besonders auf den winddichten Anschluss der Fenster an die verlegte Unterspannbahn. Hier erwies sich das für alle Roto-Dachfenster verfügbare Anschlussset als sehr hilfreich. Für den seitlichen und firstseitigen Anschluss wurden zusätzlich wurzelfeste EPDM-Bahnen eingebracht und im Überlappungsbereich verschweißt. Nach dem Einbau des Fensterflügels erfolgte neben der Überprüfung der Fensterfunktionen sofort eine gründliche Kontrolle der Dichtigkeit des Flügels mit dem Rahmen.

Baukastenprinzip erleichtert die Montage

Das bewährte Baukastenprinzip erleichterte anschließend auch die schnelle Montage der Außenabdeckung. Durch die auf die vorhandenen Falze des Systemfensters eingesteckten Stehfalzerhöhungen wird verhindert, dass das Substrat angrenzender Gründachpfannen in die ableitende seitliche Regenrinne des Dachfensters gelangen kann. Für die abschließende Eindeckung der an die Fenster angrenzenden Randbereiche mit der Vegetationsmatte wurden die verlegten Gründach-Anschlusspfannen teilweise für ein besseres Auflager angepasst.

Hohe Zufriedenheit bei Baubeteiligten

Insgesamt wurden auf dem Dach mit einer Dachfläche von 276 m2 fünf Wohndachfenster eingebaut. „Die modifizierten Designo-Wohndachfenster begeistern mich nicht nur durch ihren zügigen Einbau in das Gründach sondern auch durch ihr ästhetisches Erscheinungsbild und ihre bauphysikalischen Werte“, erklärt Dr. Hans-Joachim Wolf, Geschäftsführer von Greenhouse. Die blue Line-Isolierverglasung (Ug = 1,0 W/m²K) zusammen mit dem im Holzrahmen integrierten Wärmedämmblock für ein besonders wärmedämmendes Fenster und trägt damit wesentlich zum Wärmeschutz des Daches bei.

Angesichts des erfolgreich abgeschlossenen Fenstereinbaus wird sich in Zukunft sicherlich eine weitere Zusammenarbeit mit dem Gründachhersteller ergeben. „Wir sind zusammen mit Roto bei der Entwicklung von maßgeschneiderten Wohndachfenster-Lösungen für unsere Gründachsysteme zum Vorteil von beiden Seiten auf einem guten Weg“, sagt Hans-Joachim Wolf von Greenhouse.

Autor

Dipl. Ing. Hans-Gerd Heye ist Baufachjournalist und lebt in Braunschweig.

Zum Testen wurde zunächst ein Dachfenster-­Mustermodell in einem 45 Grad Gründach eingebaut

Bautafel (Auswahl)

Objekt Umbau eines Stalls in ein Schulungsgebäude

Bauherr Jürgen Göttke-Krogmann, ­Diepholzer Straße 31, 43393 Lohne/Kroge

Gründacheindeckung Topgreen Gründachpfanne GDP 45 (Greenhouse systeme UG, 49393 Lohne)

Hersteller Gründach Atka Kunststoff­verarbeitung GmbH, 49393 Lohne

Dachfenstereinbau Brinkhus Bedachungen, Thomas Brinkhus,

49456 Bakum

Produkt Roto Designo R8 Klapp-Schwingfenster WDF R85_H N WD AL 06/14

Technische Beratung Daniel Imwalle, Vertriebsbeauftragter Roto Dach- und Solartechnologie GmbH,

28279 Bremen-Arsten

Bildungsseminar Hof Göttke-Krogmann

Schwerpunkt der dort stattfindenden Seminare soll im Rahmen der aktuellen Weltdekade (2005 bis 2014) der UNO das Thema „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ sein. So wird nach Fertigstellung des Seminarhauses unter anderem die Greenhouse Systeme UG den Seminarteilnehmern vorhandene Lösungen für eine Einheit von Architektur, Bauen und Natur aufzeigen.

Greenhouse ist als Tochtergesellschaft der atka Kunststoffverarbeitung GmbH für die Weiterentwicklung und den Vertrieb der  produzierten Topgreen Gründachsysteme zuständig. Ein weiterer Themenschwerpunkt wird deshalb für Architekten, Dachdecker und Garten- und Landschaftsbauer auch die Vermittlung von spezifischem Know-how über die fachgerechte Planung von Gründächern und ihre Eindeckung mit Topgreen-Gründachpfannen sein.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-01

Maßgenaue Fertigung, zügiger Austausch

Unterschiedlich gestaltete Stadtvillen und spielerisch die Wasserlage aufgreifende, wellenförmige Reihenhausgebäude kennzeichnen den in den Jahren 1985 bis 1988 errichteten Wohnpark am Tegeler Hafen...

mehr
Ausgabe 2019-03

Vom Stall zum Architekturbüro

Sanierung und Umbau des denkmalgeschützten Vierkantfhofs Radong in Meerbusch

Vom engen Schweinestall zum großzügigen Studio eines Architekturbüros im 21. Jahrhundert – ein größerer Gegensatz lässt sich für Gebäude kaum denken. Genau eine solche Transformation ist auf...

mehr
Ausgabe 2018-03

Gründach auf dem Steildach erstellen

Gründachsystem für Steildächer aus Kunststoff
Gr?ndach f?r Steild?cher

Mit der „Topgreen Gründachpfanne GDP45“ aus Kunststoff lässt sich eine Dachbegrünung für Steildächer umsetzen. Geeignet sind die Elemente für Dächer mit einer Dachneigung von bis zu 45°. Das...

mehr
Ausgabe 2011-02

Fortschrittliches Hoch-Schwingfenster

Auf der BAU in München präsentierte Roto jetzt das neue Designo R7 Hoch-Schwingfenster. Die preiswerte Alternative zum Designo R8 Klapp-Schwingfenster unterscheidet sich vom herkömmlichen...

mehr
Ausgabe 2022-06

Dachfenster in die Solaranlage integrieren

Neue Eindeckrahmen von Velux ermöglichen Kombination von Dachfenstern mit Indach-Photovoltaikanlagen - so funktioniert der Einbau
velux_pv_odl_viridian_142592.jpg

Die Energiewende, aber auch die aktuelle Entwicklung bei den Energiepreisen geben dem Thema solare Energiegewinnung vom Dach neuen Schwung. Vor allem Bauherren, die ohnehin ein neues Dach benötigen,...

mehr