Starke Klamotten für Dachhandwerker

Gute Arbeitskleidung für Dachdecker und Zimmerer muss Bewegungsfreiheit bieten und robust sein. Wir geben Ihnen einen Überblick über die aktuellen Kollektionen an Berufsbekleidung: Von Hosen mit verdeckten Reißverschlüssen bis hin zu T-Shirts mit UV-Schutz und Jacken für die kalte Jahreszeit.

Fragt man Dachdecker, was eine gute Arbeitshose für sie ausmacht, bekommt man klare Antworten: Dehnbarkeit ist ein Muss, damit zum Beispiel Hosen bei langen Bewegungen und Kletteraktionen nicht im Schritt reißen. Stabile, atmungsaktive Gewebe sind ebenso wichtig: Da man bei Dacharbeiten an herausstehenden Nägeln, Holz oder Kanten hängenbleiben kann, muss das Material widerstandsfähig sein. Außerdem ist Tragekomfort gefragt. Die Hosen sollen daher nicht zu schwer sein, gleichzeitig sollte sich der Stoff auf der Haut angenehm anfühlen.

Taschen aus „Cordura“-Gewebe

Da auf dem Dach oftmals mit Nägeln und Schrauben gearbeitet wird, sind Kniepolster unabdingbar. Die Kniepolstertaschen müssen, auch wegen der rauen Oberfläche von Dachpappe, abriebfest und scheuerbeständig sein. Gleiches gilt für Innentaschen und aufgesetzte Taschen, die häufig als Nagel-Depot herhalten. Für diese Aufgabe haben sich Gewebe aus der Markenfaser „Cordura“ und deren Mischungen mit Baumwolle behauptet. Die Polyamid-Faser „Cordura“ ist gegenüber Abrieb, Rissen und rauer Behandlung unempfindlich, weshalb Berufskleidung für Dachdecker stets Kniepolstertaschen aus diesem Material hat. Um die Haltbarkeit der Kleidung zu erhöhen, werden auch Verstärkungen der Taschen und verlängerte Beinsäume aus dem Textil angeboten. Die Faser wird aber auch mit Baumwolle gemischt, wodurch hoch strapazierfähige, leichte und angenehm zu tragende Materialien entstehen. Ein weiteres Thema sind die Taschen der Dachdeckerhose. Gefordert wird mindestens die Zollstocktasche und eine für den Geldbeutel. Mit separaten Holstertaschen kann Stauraum für Werkzeug und andere Utensilien ergänzt werden. Allerdings ist ein zusätzlicher Taschengürtel nicht jedermanns Sache, weshalb manche Hersteller die Holstertaschen fest in die Dachdeckerhosen integrieren.

Schutz gegen Sonnenbrand

Und dann ist da noch die Sache mit dem Wetter. ­Dachhandwerker sind meist draußen unterwegs, weshalb die richtige Kleidung unabdingbar ist. Für die Übergangszeit empfehlen sich Softshell-Jacken, für den Winter isolierende, wind- und wasserfeste Winterjacken und schwerere Hosen aus einem dichten Gewebe. Im Sommer sind kurze Hosen beliebt. Aber sie bieten weder Schutz vor Spänen und Nägeln noch vor UV-Strahlen. Die Strahlen der Sonne bergen jedoch ein deutliches Risiko für die Haut. Als Gegenmaßnahme sind lange Hosen und Oberteile oder Shirts mit zertifiziertem UV-Schutz-Faktor (UPF) geeignet. Der UPF der Kleidung wird in Tests ermittelt und mit einer Zahl ausgewiesen. Die Zahl gibt an, wie viel Mal länger der Benutzer entsprechend seinem Hauttyp in der Sonne bleiben kann, ohne dass die Haut Schäden nimmt. Der textilintegrierte UV-Schutz ist aber nicht unendlich, er lässt durch einen längeren Gebrauch oder bei nasser Kleidung nach.

Feinheiten mit Wirkung

Neben strapazierfähigen Geweben braucht eine robuste Dachdeckerkleidung auch stabile Nähte. Mit Doppelnähten, die in der Berufskleidung üblich sind, kommt man in der Branche jedoch nicht weit. Manche Anbieter setzen daher wenigstens in den stark belasteten Stellen auf Dreifachnähte, andere gehen mit Vierfachnähten auf Nummer Sicher. Wer mit empfindlichen Oberflächen zu tun hat, sollte auf verdeckte Knöpfe und Reißverschlüsse achten. Sind die Verschlüsse unter einer Knopfleiste oder mit einer Patte verdeckt, lassen sich Kratzer vermeiden.

Zünftige Kluft für Dachdecker

Die Kluft ist das optische Erkennungszeichen von allen Handwerksgesellen auf Wanderschaft, aber auch für traditionsbewusste, stolze Handwerker. „Unter den zahlreichen Gewerken, die drei Jahre und einen Tag ihre Arbeit in der Ferne suchen, sind auch diverse Dachdecker“ berichtet Marco Markgraf von der Conföderation Europäischer Gesellenzünfte (CCEG) mit Sitz in Paris. Die Kluft besteht aus einem weißen, kragenlosen Oberhemd (Staude), einer Zunftweste und einer Zunfthose, die bei Dachdeckern allerdings meist ohne den typischen Schlag getragen wird. Denn bei der Verarbeitung moderner Materialien wie Bitumen besteht die Gefahr, dass ein weit ausgeschnittenes Hosenbein Feuer fängt.

Im Folgenden geben wir einen Überblick über die aktuellen Kollektionen von zwölf Anbietern von Berufsbekleidung für Dachdecker. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Kollektionen finden Sie außerdem in den Tabellen.↓

Bierbaum-Proenen (BP), Köln

Für das Dachdeckerhandwerk bietet Hersteller BP die Kollektionen „BPlus“, „BPerformance“ und „BP Comfort Plus“. Die Arbeitskleidung hat Bewegungsfalten im Rückenbereich und verhindert durch ein spezielles Armliftsystem ein Hochrutschen der Jacken bei Überkopfarbeiten. Die Hosen haben flexible Einsätze im Bund- und Kniebereich. Das Sortiment „BPlus“ ist aus einem funktionellen, elastischen Materialmix gefertigt und in schlanker Form gearbeitet. Das Angebot umfasst – je nach Kollektion – Hosen und Arbeitsjacken für Damen und Herren, Latzhosen, Shorts, Fleecejacken, Overalls, Thermowesten und normale Westen. Mehr Informationen finden Sie unter www.bp-online.com.

Blakläder Deutschland, Ratingen

Die ergonomisch geschnittene Handwerker-Bundhose „X1500“ wird gerne von Dachhandwerkern getragen. Sie verfügt über „Cordura“-verstärkte Kniepolstertaschen und Aufnahmemöglichkeiten für Werkzeug. Dazu kommen viele Taschen, die als breite Balgtaschen gearbeitet sind. Sie bieten Stauraum und erlauben das Aufbewahren von Nägeln und anderen scharfen Gegenständen. Der besondere Schnitt sorgt dafür, dass Nägel und Co. auf dem Stoff und nicht auf der Naht aufliegen, was die Lebensdauer der Taschen verlängert. Als Ergänzung empfiehlt das Unternehmen farbige T-Shirts und Polos mit zertifiziertem UV-Schutz (LSF zertifiziert, UV-Schutzfaktor 40+). Mehr Informationen unter www.blaklader.de.

Kollektionsübersicht Dachdeckerkleidung

Hersteller / Kollektion Bierbaum Proenen (BP) Blakläder Hose „X1500“, T-Shirt mit UV-Schutz Dassy Europe Engelbert Strauss: Zunfthose F. Engel: Kollektion „Galaxy” FHB: Zunfthose „Sebastian”, Hosen „Florian” und „Alma”
Die Übersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Produktbild Bierbaum Proenen (BP) Blaklaeder Bundhose Dassy Hosen Engelbert Strauss F. Engel FHB: Zunfthose
Material: „BPerformance“:
65 % Polyester, 35 % Baumwolle
„Bplus“:
Polyester-Baumwoll-Mix
„Comfort Plus“:
65 % Baumwolle, 35 % Polyester
Hose: 78 % Polyester, 22 % Baumwolle
Shirt: 100 % Polyester
65 % Polyester, 35 % Baumwolle Hosen:
100 % Baumwolle
98 % Baumwolle, 2 % Elasthan
Jacke:
85 % Baumwolle, 15 % Polyester
65 % Polyester, 35 % Baumwolle „Sebastian“:
60 % Baumwolle, 40 % Polyester
„Florian“/„Alma“:
50 % Baumwolle, 50 % Polyester
Flächengewicht des Materials „BPerformance“: 295 g/m²
„BPlus“ ca. 260 g/m²
„Comfort Plus“: 305 g/m²
Hose: 330 g/m²
Shirt: 155 g/m
„Oxford“: 240 g/m²
„Seattle“: 300 g/m²
„Texas“: 340 g/m²
Hosen:
540 g/m²
390 g/m²
Jacke:
500 g/m²
290 g/m² „Sebastian“: 310 g/m²
„Florian“/„Alma“: 250 g/m²
Größenspiegel 44-64 normal
48-56 kurz
44-56 lang
Hose:
44-62
21-31
146-156
Shirt: S-4XL
42-66
104-164
Hosen:
540 g/m²
390 g/m²
Jacke: 500 g/m²
290 g/m² „Sebastian“: 310 g/m²
„Florian“/„Alma“: 250 g/m²
Besonderheiten Hose wird vorgewaschen ausgeliefert Extra breiter Saum (+5 cm), dreifache Kappnähte Verdeckte Knöpfe und Reißverschlüsse Fertigung der Zunftkleidung in Deutschland

Dassy Europe, Brügge

Das Hosenangebot von Dassy Europe baut auf derselben Machart, aber unterschiedlich kräftigen Geweben in den Gewichtsklassen 240, 300 und 340 g/m² auf. Die für Dachhandwerker empfohlenen Hosen verfügen über verschiedene, teilweise mit Patte (Abdeckung der Taschen) und Klettverschluss verschließbare Taschen im Gesäß- und vorderen Beinbereich. Für Nägel und Werkzeuge befinden sich in der Hose „Cordura“-verstärkte Nageltaschen. Die Kniepolstertaschen sind ebenfalls aus „Cordura“ gearbeitet. Für Tragekomfort sorgen dreifache Kappnähte und ein breiter Saum. Mehr Informationen unter www.dassy.eu/de.

Engelbert Strauss, Biebergemünd

Die Dachdeckerhosen des Unternehmens wurden in Zusammenarbeit mit Spezialisten vom Fach entwickelt. Ein ergonomischer 5-Pocket-Schnitt in klassischer Zunft-Optik und ein im Kreuz höher geschnittener Bund sorgen für einen guten Sitz. Grobcord und Doppelpilot-Gewebe, Lederecken an den Taschen, „Cordura“-Verstärkungen und -Kniepolstertaschen sowie Frontreißverschlüsse mit groben Zippern sorgen für Strapazierfähigkeit. Die Hosen sind mit gerade geschnittenem Bein oder mit 65er Schlag, mit und ohne Kniepolstertaschen und als Modelle mit flexiblem „Lycra“-Stretch erhältlich. Ergänzt wird die Hose um Staude (Hemd der Dachdeckerkluft), Weste und eine Jacke. Mehr Informationen zum Sortiment finden Sie unter www.engelbert-strauss.de.

FE Engel, Haderslev (DK)

Zur Ganzjahres-Kollektion „Galaxy“ von FE Engel gehören Arbeitshose und Shorts mit und ohne Holstertaschen sowie eine Kombination aus Latzhose und Overall. Die Oberteile der „Galaxy“-Kollektion umfassen Service-Westen, Winterjacken, Softshelljacken, Cardigan und T-Shirts. Die Kollektion ist mit praktisch angeordneten Taschen ausgestattet. Die Hosen verfügen über „Cordura“-verstärkte Knie, Zollstocktaschen und Hosensäume sowie einen im Schritt eingearbeiteten Dehnzwickel. Knöpfe und Reißverschlüssen sind verdeckt, um unbeabsichtigte Beschädigungen empfindlicher Oberflächen zu verhindern. Mehr Informationen unter www.fe.dk/de.

FHB Original GmbH & Co. KG, Spenge

Das Unternehmen bietet sowohl Zunft- als auch modische Berufskleidung für Dachdecker. In der Branche beliebt ist die Zunfthose „Sebastian“, die eine junge Linienführung mit ergonomischer Gestaltung verbindet: Die Hose hat elastische Seitenkeile, einen höher geschnittenen Bund im Rücken, einen Bewegungszwickel im Schritt und Kniepolstertaschen aus „Cordura“-Gewebe. Zur Kollektion gehören weitere Hosenmodelle für Damen und Herren sowie Oberteile (Westen, Sakkos). Verschiedene Elemente der Zunfthose sind in die modischere Variante der Herren- beziehungsweise Damenarbeitshose eingeflossen. „Florian“ und „Alma“ haben außerdem „Cordura“-verstärkte Kniepolstertaschen, diverse Volumentaschen und retroreflektierende Markierung im Wadenbereich. Farbgleiche Kombinationen sind mit allen Oberteilen möglich. Mehr Informationen hier: www.fhb.de.↓

Helly Hansen Workwear, Moss (NO)

Für Dachhandwerker empfiehlt sich von Helly Hansen Workwear die „Aker Linie“ in modernem Design. Das robuste Obermaterial und eine Vielzahl von „Cordura“-Verstärkungen in den hoch beanspruchten Bereichen sollen die Hosen besonders strapazierfähig machen. Außerdem umfasst die „Aker Linie“, passend zur Witterung und Jahreszeit, eine Vielzahl verschiedener Jacken: Von Softshell-Jacken über wetterfeste Jacken bis hin zu Fleece-Jacken und Jacken mit „PrimaLoft“ Wärmeisolation. Mehr Informationen zur gesamten Kollektion von Helly Hansen Workwear finden Sie unter www.hhworkwear.com/de_de_ww.

Kollektionsübersicht Dachdeckerkleidung

Die Übersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Hersteller / Kollektion Helly Hansen Workwear: „Aker-Linie” Leipold + Döhle: Kollektion „Profi-X-treme“ Paul H. Kübler Bekleidungswerk: Kübler „Practiq“ Pionier: Zunft-Kollektion Snickers Workwear: Werkzeugweste „4254“ und Arbeitshose Weitblick/Gottfried Schmidt: Kollektionen „Grey Bull 2.0“ und „Hero Flex“
Erläuterungen: k.A.: keine Angabe, a.A.: auf Anfrage. Abbildungen nicht maßstäblich. Tabelleneinträge beruhen auf Anbieterangaben, Stand: 7/2017
Produktbild Helly Hansen Leipold + Döhle Paul H. Kübler Bekleidungswerk Snickers Workwear Weitblick/Gottfried Schmidt
Material: 65 % Polyester,
35 % Baumwolle
65 % Polyester,
32 % Baumwolle,
3 % Elasthan
Hosen:
55 % Baumwolle/45 % Polyamid
Jacke:
100 % Polyester
Zwirndoppelpilot-Gewebe,
100 % Baumwolle „Trenker-Garantiecord“,
85 % Baumwolle,
15 % Polyester
Canvas-Gewebe,
60 % Baumwolle,
40 % Polyester
„Grey Bull 2.0“:
65 % Polyester, 35 % Baumwolle
„Hero Flex“:
67 % Polyester, 33 % Baumwolle
Flächengewicht des Materials 310 g/m² 275 g/m² Hosen: 260 g/m²
Jacken: 180 g/m²
340 g/m² „Grey Bull 2.0“: 245 g/m²
„Hero Flex“: 280 g/m²
Größenspiegel Hosen:
44-64
144-164
96-120
Jacken: S-3XL
48 - 60 Hosen:
40 – 66
90 – 118
24 - 33
Jacken: S-4XL
Für weite Teile der Kollektion:
44 – 64
88 – 114
23 – 30
53 – 63
Weste:
S-XXL
42-62
84-120
144-160
184-204
248-256
Oberteile:
XS-4XL
SL-XLL
Hosen:
40 – 74
90 – 126
Besonderheiten Extra breiter Saum (+5 cm) 4-fach-Naht im Schrittbereich, erhältlich in vier verschiedenen Farben (Sandbraun-, Anthrazit-, Oliv-Schwarz und rein Schwarz) Jacken auf Nachfrage Sondergrößen sind mit 50 Prozent Aufschlag und längerer Lieferzeit bestellbar.

Leipold + Döhle, Eschwege

Die Jacken und Hosen der Kollektion „Profi-X-treme“ von Leipold + Döhle sind mit einem elastischen, strapazierfähigen Canvas-Gewebe ausgestattet. Jacken und Hosen haben zahlreiche verschließbare Taschen und eine spezielle Ausweistasche mit Sichtfenster. Die Bundhose hat außerdem abnehmbare Holstertaschen und mit „Cordura“-Gewebe verstärkte Kniepolstertaschen. Zum Sortiment gehören außerdem eine Latzhose und Shorts. Mehr Informationen zur Kollektion unter www.leipold-doehle.com.

Paul H. Kübler Workwear, Plüderhausen

Kübler „Practiq“-Hosen sind aus einem belastbaren Baumwoll- und „Cordura“-Gewebe gefertigt. Zusätzliche Besätze auf den Knien schützen gegen vorzeitigen Verschleiß. Die Taschen sind ebenfalls verstärkt, die Nähte sind vierfach ausgeführt. Dehnzonen im Bund-, Schritt- und Kniekehlenbereich und ein ergonomischer Schnitt verleihen den Hosen Bewegungskomfort. Für den Outdooreinsatz ergänzt eine dünne, leicht atmungsaktive, wind- und wasserabweisende Softshell-Jacke das Angebot. Alle Teile sind mit reflektierenden Designelementen vorne und hinten ausgestattet. Mehr Informationen zur Kollektion finden Sie unter www.kuebler.eu.

Pionier Berufskleidung, Herford

Neben modernen Kollektionen wie „Tools“ und Resist1“ hat Pionier auch eine schwarze Zunft-Kollektion in klassischer und moderner Linienführung im Programm. Das Sortiment umfasst Zunfthosen mit und ohne Schlag, eine Zunft-Bermudashorts, Staude und ein passendes Polo sowie Weste. Dazu kommt eine wärmende Zunftweste, die aus einem „Trenker-Garantiecord“ aus reiner Schurwolle besteht. Die Kleidung wird ausschließlich aus hochwertigen Textilien (wie etwa einem schweren Zwirndoppelpilot-Gewebe) hergestellt. Mehr Informationen finden Sie auf der Website von Pionier unter www.pionier-workwear.com.

Snickers Workwear, Vlotho

Zur Dachdeckerkleidung von Snickers gehören eine Werkzeugweste und die passende Arbeitshose mit Holstertaschen. Beide sind aus einem stabilen Canvas-Gewebe und „Cordura“-Verstärkungen gefertigt. Die Weste hat breite Schultergurte, im Rücken ist ein dehnbares Stretch-Material eingearbeiteten. Oberteile, Softshell- und Wetterjacken sowie Funktionswäsche ergänzen das Angebot und ermöglichen dem Dachdecker, sich das ganze Jahr über den Witterungsbedingungen passend anzuziehen. Mehr Informationen finden Sie im Internet auf der Website www.snickers-workwear-shop.de.

Weitblick/ Gottfried Schmidt, Kleinostheim

Die Kollektionen „Grey Bull 2.0“ und „Hero Flex“ sind auf die Anforderungen von Dachdeckern zugeschnitten. Oberteile und Hosen haben flexible Stretchzonen, die Taschen sind, ebenso wie die Kniepolstertaschen, mit „Cordura“ verstärkt. Bundhose, Latzhose, Bermuda, Bundjacke und Weste gehören ebenfalls zur Kollektion. Als Ergänzung bietet das Unternehmen zusätzlich Softshelljacken und -westen für Übergangswetter und für kalte Temperaturen eine Winterjacke an. Mehr Informationen zur Kollektion finden Sie online unter www.weitblick.vision.

Autorin

Dipl.-Ing. Sabine Anton-Katzenbach ist Beraterin und freie Journalistin, außerdem Inhaberin der Textilberatung Hamburg. 

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-04

Von zünftig bis funktional: Berufsbekleidung für Zimmerer

Für welche Arbeitskleidung sich Zimmerer entscheiden, hängt von individuellen Vorlieben ab. Die Sortimente von Berufsbekleidungsherstellern reichen von der Zunft bis zur modernen Funktionskleidung....

mehr
Ausgabe 2020-04

Arbeitskleidung für Dachdecker im Mietservice

Von traditioneller Zunftkleidung aus Cord bis zur modernen Arbeitskleidung bietet CWS Dachdeckern und Zimmerern Berufsbekleidung im Mietservice. Dabei holt das Unternehmen die getragene Kleidung beim...

mehr
Ausgabe 2020-03

Arbeitshose aus reißfesten Gewebe

Die Arbeitshose „Ultraperformance“ von Kansas ist dank einer „Ripp-Stopp“-Struktur reißfest und stabil. Abnehmbare, hängende Außentaschen können mit Magnet-Druckknöpfen an der Hose angebracht...

mehr
Ausgabe 2019-07

Wasserdicht und trotzdem atmungsaktiv

Wer in der kalten Jahreszeit draußen arbeitet, wünscht sich Funktionskleidung, die warm und trocken hält. Die neue Wetterschutzjacke aus der Kollektion „DBL Meisterstück“ erfüllt diese...

mehr
Ausgabe 2015-01

Funktionell und individuell

Passend zur kalten Jahreszeit präsentierte Kübler auf der BAU in München seine neusten Wetterjacken. Mit ihrer funktionellen Konstruktion und Ausstattung wollen sie Handwerker im Außeneinsatz...

mehr