Notentwässerung durch die Attika

Bei Umkehrdächern liegt die Wärmedämmung oberhalb der Abdichtung. Ein kurzfristiges Überstauen der Wärmedämmplatten gilt gemäß des Kommentars zur DIN 1986-100 als unbedenklich. Ein langfristiges Überstauen muss allerdings durch ein geeignetes Notentwässerungssystem ausgeschlossen werden.

Gerade bei begrünten und bekiesten Umkehrdächern, die bereits eine gewisse Auflast zu tragen haben, ist ein leistungsstarkes Notentwässerungssystem gefragt. Bei Starkregen können sich innerhalb von wenigen Minuten tonnenschwere Wassermassen sammeln, die die Statik des Daches gefährden. Im Extremfall können sie sogar den Wärmedämmaufbau ins Schwimmen bringen.

Um zusätzliche Durchdringungen der Dachabdichtung zu vermeiden, empfiehlt sich eine effektive Notentwässerung durch die Attika. Als leistungsstarke Alternative zum konventionellen Wasserspeier dient der speziell für diese Dachform entwickelte SitaTurbo Umkehrdach-Ablaufgully. Dank seiner besonderen Konstruktion mit dem rechteckigen Ablaufrohr erbringt dieser Attikagully die extrem hohe Ablaufleistung von bis zu 18,5 Liter pro Sekunde, eine Entwässerungsleistung für die sonst bis zu zehn konventionelle Wasserspeier erforderlich sind. Dies reduziert die Anzahl der Attikadurchdringungen und damit auch den Arbeits- und Zeitaufwand.

Der Gully entlastet den Verarbeiter mit einer neuartigen Systemlösung. Dank eines zum System gehörigen, vorprofilierten Dämmkörper-Bausatzes kann er direkt in die Wärmedämmung integriert werden. Gully und Ablaufstutzen werden dabei auf die richtige Durchdringungshöhe angehoben und gleichzeitig wirksam wärmegedämmt.

Schnell eingeflanscht

Die Notentwässerung bei Umkehrdächern ist ein besonders sensibles Thema. Deshalb wird dieser Ablauf als komplettes Bauteil geliefert, dessen extralanges, rechteckiges Ablaufrohr über einen angeschweißten Los-Fest-Flansch am Rechteckrohr verfügt. Diese Konstruktion hat den Vorteil, dass die Abdichtung unterhalb der Dämmung, wie auch das wasserundurchlässige Schutzvlies oberhalb der Dämmung, wasserdicht an den Gully angeschlossen werden können. Zudem sichert die Los-Fest-Flansch-Verbindung eine absolut solide Verankerung des Gullyskörpers in der Attika.

Ist der Gully über die Los-Fest-Flanschkonstruktion am Rechteckrohr in der Attika fixiert, wird der speziell entwickelte SitaTurbo Dämmkörper eingesetzt. Der dreiteilige, bereits passgenau profilierte Schnellmontage-Bausatz erspart dem Praktiker das Ausschneiden des Negativprofils und zeitaufwändige Tüftelei. Linkes und rechtes Dämmkörperteil werden einfach seitlich bündig unter den Attikagully geschoben, der damit auch eine solide Auflage erhält. Eine Keilplatte, die das Gefälle des Rechteckrohres ausgleicht, komplettiert den Aufbau, der sich durch einen Wärmeleitfähigkeitswert von 0,027 W/mK auszeichnet. Mit diesem Lambdawert kann die Konstruktion auch für den Einsatz in Energiespar- oder Passivhäusern angewandt werden. Abgedeckt werden Dämmstoffstärken bis 160 mm. Werden noch höhere Dämmpakete verbaut, können entsprechende Ausgleichsplatten untergelegt werden.

Der Abschluss: Funktionstüchtigkeit schützen

Umkehrdächer werden oft mit einer Kiesschüttung versehen. Kies aber hat die Eigenschaft, eine gewisse Eigendynamik zu entwickeln und zu „wandern“ – gern auch in den offenen, ungeschützten Gullytopf. Fremdkörpereintrag mindert nicht nur die Ablaufleistung, er kann den Gully auch verstopfen und damit funktionsuntüchtig machen. Laut DIN EN 1253 wird daher die Montage eines Kiesfangs gefordert. Für den großen Ablauftopf des SitaTurbo Umkehrdach empfiehlt sich die Montage einer zusätzlichen Abdeckplatte. Diese Abdeckplatte verhindert, dass der Notablauf bei geringem Regenanfall Wasser abführt.

Langlebigkeit durch projektbezogene Planung

Umkehrdächer zeichnen sich durch eine hohe Lebenserwartung aus. Daher sollten auch die Details auf Langlebigkeit ausgelegt sein. Der robuste ­At­tikagully aus rostfreiem Edelstahl ist eine sinnvolle Ergänzung für die Notentwässerung. Jedes Bauteil wird projektbezogen ge­­fertigt und zum Beispiel in der Anstauhöhe auf das zu entwässernde Gebäude beziehungsweise den Berechnungs- und Jahrhundertregen am Standort abgestimmt. Auch die Dachneigung, die Attikabreite und noch weitere Faktoren fließen in die Berechnung mit ein. Diese Berechnungist eine kostenlose Serviceleistung der Sita-Planungsabteilung.

Autor

Dipl.-Ing. Rainer Pieper arbeitet als Prokurist und technischer Leiter bei der Sita Bauelemente GmbH in Rheda-Wiedenbrück.

Die Wärmedämmung für den Gully wird vorprofiliert geliefert

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-07

Große Anstauhöhen mit Attikagully möglich

Eine flache Bauweise, hohe Ablaufleistung und ein robuster Edelstahlkorpus: Das sind die Produkteigenschaften des „SitaTurbo“-Attikagullys. Der neue „SitaTurbo Max“ bietet zusätzlich eine hohe...

mehr
Ausgabe 2015-04

Attikaentwässerung leicht gemacht

Mit nur 98 mm Bauteilhöhe fügt sich der „SitaIndra“-Attikagully von Sita problemlos in anspruchsvolle Wärmedämmaufbauten ein. Den passenden, vorprofilierten Dämmkörper für die schnelle,...

mehr
Ausgabe 2015-06

Entwässert auch kleine Dächer

Der Gully „SitaDSS Indra“ ist so ausgelegt, dass auch bei kleineren Dachflächen die Vollfüllung der Rohre erreicht wird, die eine DSS-Anlage auszeichnet. Flach fügt sich das 98 mm hohe Bauteil...

mehr

Neue Produkte von Sita zum Frühjahr 2021

Großes Thema bei den Frühjahrsneuheiten von Sita sind die Anstauelemente für die Notentwässerung. Gleich drei Produkte kommen hier mit einer neuen Problemlösung. Für den „Sita Easy“ Gully gibt...

mehr
Ausgabe 2015-07

Praktisch gewinkelt

Gemäß den Fachregeln für Abdichtung sollte bei Anschlüssen an aufgehenden Bauteilen mit Bitumenbahnen ein 45°-Keil angeordnet werden, um das Andichten zu erleichtern. Soll das Dach durch die...

mehr