Neue Farben und Formate

Auf stattliche 70 beziehungsweise 44 cm Länge bringen es die neue Dachplatte „R.16“ und die Dach- und Wandraute „44x44“, die ab Januar 2016 in zehn Standardfarben verfügbar sind sowie in jeder gewünschten RAL-Farbe produziert werden können. Die Dachplatte „R.16“ ermöglicht völlig neue Perspektiven in der Gestaltung des Dach-Designs. Durch das große Format mit 70 cm Elementlänge ist es nun möglich, das Dach mit 3,4 Dachplatten pro Quadratmeter zu decken und damit spannende optische Akzente zu setzen. Durch die Dach- und Wandraute im Format 44x44 cm erhält das wartungsfreie Aluminiumdach oder die Aluminiumfassade eine besondere Ausstrahlung aus Eleganz und mo­­­dernem Touch. Das optisch perfekt abgestimmte System sorgt für ein vollkommen ausgewogenes Erscheinungsbild. Die integrierten Befestigungsleisten ermöglichen eine rasche und kostengünstige Montage der Dach- und Fassadenelemente.

Prefa GmbH
98634 Wasungen
Tel.: 036941/785-0
office@prefa.de

Halle 7

Stand 7.219

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-03

Die Quadratur der Raute

Die 92 Wohneinheiten im brandenburgischen Teltow sind architektonische Skulpturen auf internationalem Niveau. Vor den Toren Berlins hat das Architektentrio von Graft für den Bauherren Deutsche...

mehr
Ausgabe 2015-05

Sicherer Tritt

Trotz aller Sicherheitsvorschriften sind Wartungsarbeiten auf Dächern auch für Profis eine nicht zu unterschätzende Gefahrenquelle. Seien es Ausbesserungsarbeiten auf dem Dach, das Befreien von...

mehr
Ausgabe 2013-08

Spenglereinsatz per Hubschrauber

Im Rahmen des Baumetall-Innovationspreises wurde mit dem iib (Internationaler Interessenbund Baumetalle) der vorbildlichste Ausbildungsbetrieb 2013 gesucht. Die Spenglerei Leib aus Moorenweis...

mehr
Ausgabe 2015-06

Homogene Wirkung

„Es war ein sehr anspruchsvolles und vor Baubeginn umstrittenes Projekt. Schließlich wurde ein geschütztes Wohnhaus saniert“, beschreibt Reinhold Augschöll, Berater von Prefa Südtirol, das...

mehr

Neuer technischer Leiter bei Prefa

Berthold Ruck wechselt von Rheinzink zu Prefa

Zum 1.4.2021 übernimmt Berthold Ruck die Gesamtverantwortung für die Anwendungstechnik und den technischen Innendienst der Prefa GmbH. In den letzten 15 Jahren war Berthold Ruck für die Firma...

mehr