Mineralwolle-Aufsparrendämmplatte

Die Aufsparrendämmplatte „ASP 32 Plus“ von Ursa besteht aus Mineralwolle und hat eine Wärmeleitfähigkeit von 0,032 W/mK. Sie ist mit einem Stufenfalz ausgestattet und in ihrem Kern nicht brennbar. Die diffusionsoffene Aufsparrendämmplatte ermöglicht einen Feuchtetransport von innen nach außen. In Verbindung mit weiteren Systemkomponenten ergibt die Platte ein vollständiges System für Wärme-, Schall- und Feuchteschutz. Die notwendigen Befestigungsmittel sind statisch zugelassene Spezialschrauben. Die aufkaschierte Unterdeckbahn sorgt mit ihren Überlappungen und integrierten Selbstklebestreifen für eine flächendeckende Herstellung der Regensicherheit.

Ursa Deutschland GmbH
04158 Leipzig
Tel.: 0341/5211-164
info@ursa.de

www.ursa.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-08

Hohlräume effektiv genutzt mit Mineralwoll-Einblasdämmung

Mit einer einblasbaren Dämmung vereint Ursa die Eigenschaften von Mineralwolle mit den Vorteilen einer schnellen und leichten Ver­arbeitung. Die Mineralwoll-Einblasdämmung lässt sich flexibel und...

mehr
Ausgabe 2016-12

Mineralwolle zum Einblasen

Der Dämmstoffhersteller Ursa bietet ab sofort Einblasdämmung mit den beiden Produkten „Pure Floc“ und „Pure Floc KD“ an. Die Produkte sind erstmalig auf der BAU 2017 in München zu sehen. Die...

mehr

Ursa-Werk feiert 25-jähriges Jubiläum

Mineralwollproduktion am Standort Delitzsch

Dieses Jahr feiert der Dämmstoffhersteller Ursa ein besonderes Jubiläum: Seit 25 Jahren wird Mineralwolle im Werk in Delitzsch (Nordsachsen, Nähe Leipzig) produziert. 1994 begann hier die...

mehr
Ausgabe 2017-09

Dämmstoffhersteller Ursa gehört jetzt zu Xella

Der Dämmstoffhersteller Ursa wird Teil der Xella International GmbH. Der Kaufvertrag steht noch unter Vorbehalt der Genehmigung durch die Wettbewerbsbehörden. Mit der Genehmigung wird aber bis...

mehr
Ausgabe 2016-02

Leichte Steinwolle-Aufsparrendämmplatte

Die „Masterrock 033 ka­­schiert“-Dämmplatte mit aufkaschierter Unterdeckbahn und Selbstklebestreifen hat einen Wärmeleitwert von 0,033 W/mK. Das Gewicht der Platte wurde um rund 30 Prozent...

mehr