Liebe Leserinnen, liebe Leser,

der Winter kommt manchmal ganz plötzlich, so wie Weihnachten. Vielleicht aber sind Sie dieses Mal gut vorbereitet, denn dieses Jahr erinnert uns der Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH) daran, dass die weiße Pracht von oben kurz bevorsteht. Seit dem 1. August gelten die neuen Regeln des ZVDH, nach denen Sie als Dachhandwerker nun die tatsächliche Schneelast bei jedem Dach ermitteln müssen und entsprechende Vorkehrungen gegen herabstürzende Schneemassen zu treffen haben. Eine solche Norm gab es bislang nicht, der Handwerker musste lediglich die sogenannten Verkehrssicherungspflichten (also die baupolizeilichen Verordnungen, die regional geregelt sind) beachten. Es ging also bei Schneeschutzvorrichtungen vorrangig um den Schutz vor herabfallenden Eis- und Schneemassen, weniger um die Statik und die Tragfähigkeit des Daches. Letztere findet nun in den neuen Regeln Beachtung. Der ZVDH setzt damit die Eurocode EN 1991 „Einwirkung auf Tragwerke – Schneelasten“ um.

„Nicht schon wieder eine neue Regel, die meine Arbeit verkompliziert“, werden Sie nun vielleicht sagen, aber so schlimm ist es nicht: Viele Dachstein-/ Dachziegelhersteller bieten im Internet Online-Werkzeuge an, die Sie mit Postleitzahl und Meereshöhe des zu berechnenden Ob­jektes füttern und die dann eine Empfehlung für Schneefangsysteme geben. Ab Seite 33 in dieser Ausgabe der dach+holzbau können Sie anhand der Schneelastzonen-Karte für Deutschland einmal selbst erkunden, wo sich Ihr Arbeitsgebiet befindet und was das für Ihre Arbeit bedeutet – hier wird auch ein Online-Tool vorgestellt.

Nun kann die kalte Jahreszeit also kommen ... oder etwa doch noch nicht? Falls Sie sich noch winterfest machen müssen, ist jetzt die richtige Zeit dafür. Denken Sie an wintertaugliches Schuhwerk auf der Baustelle und auch an warme Kleidung. Wasserdicht sollten die Schuhe und die Klamotten überdies sein, denn Sie ersparen sich und Ihren Mitarbeitern Ausfallzeiten durch Krankheit in den Wintermonaten. Unser Beitrag ab Seite 12 in diesem Heft gibt Ihnen zumindest für den nächsten Schuhkauf eine gute Argumentationshilfe an die Hand.

Frohes Schaffen wünscht Ihnen

Rüdiger Sinn

Viele Dachziegelhersteller bieten im Internet Schneelastberechnungen an. Machen Sie Gebrauch davon!

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-07

Module mit Anti PID Technologie

Die neue Modulgeneration der HSL Serie von Hanwha SolarOne verfügt im Vergleich zu den Vorgänger-Modulen über ein schlankeres und leichteres Design, einen höheren Energieertrag sowie verbesserte...

mehr
Ausgabe 2020-04

Arbeitskleidung für Dachdecker im Mietservice

Von traditioneller Zunftkleidung aus Cord bis zur modernen Arbeitskleidung bietet CWS Dachdeckern und Zimmerern Berufsbekleidung im Mietservice. Dabei holt das Unternehmen die getragene Kleidung beim...

mehr
Ausgabe 2010-04

Jubiläum: 50 Jahre Lohnausgleichskasse

Die kalte Jahreszeit kommt und mit ihr die Erinnerung, dass bei eisigen Temperaturen Arbeiten auf dem Dach bisweilen unmöglich werden. Letztlich haben Kälte und Schnee aber auch ihr Gutes. Sie waren...

mehr
Ausgabe 2012-05

Optimierung bei Dachdecker-Kleidung

Gemeinsam mit dem Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH) und dem dänischen Kleidungshersteller Kansas entwickelte die DBL – Deutsche Berufskleider-Leasing GmbH – ihre...

mehr
Ausgabe 2016-10-11

Innungs-Jacken und Hosen mieten

Ab sofort gibt es die offiziellen Dachdecker-Innungsjacken und -hosen zum Mieten. Dachdecker und Zimmerer können die Kleidung bei der Deutschen Berufskleider-Leasing GmbH mieten. Die...

mehr