Härtetest für Solar-Module

Eine 75kWp Photovoltaik (PV)-Anlage in Oberhof, einem Ort der Schneelastzone 3, soll ab sofort die Energieversorgung des Sportgymnasiums unterstützen. Seit kurzer Zeit arbeiten Solarmodule von Heckert Solar auf dem Stehfalzdach des Gymnasiums und liefern dort 15 Prozent des benötigten Stroms durch Sonnenenergie. Dazu wurden 360 Solarmodule des Typs NeMo 210 verbaut. Zahlreiche behördliche Anforderungen, die sich aufgrund der besonderen Lage des Objektes in einer der schneereichsten Regionen Deutschlands ergaben, mussten dabei nachweislich erfüllt werden. Die Solarmodule wurden deshalb einer Reihe von Belastungstests unterzogen, bis es schließlich das Ok von seitens der Projektgesellschaft und der Behörden gab.

Eine weitere Anlage mit hohen architektonischen Anforderungen produziert Strom seit Ende Juni auf den Dächern der Fachhochschule Schmalkalden (unweit von Oberhof) und speist diesen in das öffentliche Netz. Hier sorgen 1242 Module des Typs HS-PXL* 210 für den entsprechenden Sonnenstrom. Neben dem Bibliotheksgebäude wurden das Hörsaalgebäude und die Fakultät Elektrotechnik der Hochschule mit einer PV-Installation ausgestattet. Die hohen architektonische Vorgaben konnten durch den Einsatz des Moduls vom Typ HS-PXL* 210 in Kombination mit der auflastarmen Modul-aufständerung AluLight von Schletter erfüllt werden. Die Anlage hat eine Nennleistung von 260kWp.

www.heckert-solar.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-04

Farbige Solarmodule

Mit den neuen Modulen der Reihe ATFKrom bietet Antec Solar erstmals farbige PV-Module für die Fassadenintegra­tion an. Die Module basieren auf der unternehmenseigenen Dünnschichttechnologie und...

mehr
Ausgabe 2015-04

Mehr Leistung durch kürzeres Modul

Das Solarmodul „N285“ mit einer Nennleistung von 285 Watt entwickelte Panasonic speziell für Anlagen auf Wohnhäusern und gewerblich genutzten Gebäuden. Eine der wichtigsten Weiterentwicklungen im...

mehr
Ausgabe 2017-4-5

Solarfolie auf Aluminiumprofiltafeln

Auf die „Kalzip AluPlusSolar“-Profiltafeln aus Aluminium werden werkseitig Solarfolien laminiert. Mit diesen Aluminium-Profiltafeln lassen sich dann Tonnendächer, Pultdächer, aber auch...

mehr
Ausgabe 2019-03

Dünne und leichte Solarmodule

Industriegebäude verfügen über viel Platz auf dem Dach für Photovoltaik-Anlagen. Wenn die Statik aber nicht auf das Gewicht von Solarmodulen ausgelegt ist, wird es problematisch. Für solche...

mehr
Ausgabe 2019-03

Energie vom Stehfalzdach

Mit dem „SolarBond“-System lassen sich Solarmodule auf bestehende Kalzip-Stehfalzdächer aufbringen. Das So­larmodul wird dabei mit der Profiltafel verklebt. Das bauaufsichtlich zugelassene...

mehr