Gold und Bronze bei der EM

Die Zimmerer-Nationalmannschaft ist Europameister 2014. Bei den Wettkämpfen in Grenoble gingen Gold und Bronze in der Einzelwertung an die bayerischen Teammitglieder Simon Rehm und Kevin Weidner. Martin Fricke aus Sachsen belegte den sechsten Platz.

Beim 11. Europäischen Berufswettbewerb im französischen Grenoble kämpften 24 Teilnehmer aus neun Nationen um die Gold-, Silber- und Bronzemedaillen. Nach einem tollen und spannenden Wettkampf errangen die jungen Gesellen der deutschen Zimmerer-Nationalmannschaft von Holzbau Deutschland in der Einzel- und Mannschaftswertung zusammen mit Frankreich den Europameistertitel. Der 20-jährige Simon Rehm aus dem bayerischen Weinsfeld holte in der Einzelwertung – ebenfalls zusammen mit Frankreich, da es nur eine geringfügige Punktedifferenz gab – die Goldmedaille. Kevin Weidner (21) aus Bischbrunn in Bayern erreichte den dritten Platz. Martin Fricke (21) aus Zwönitz in Sachsen belegte letztlich den Platz sechs. Das EM-Ergebnis 2014 ist eines der besten deutschen Ergebnisse bei einer Zimmerer-Europameisterschaft.

Jeder Teilnehmer musste in 22 Arbeitsstunden an drei Wettbewerbstagen ein Dachstuhlmodell erstellen. Die Schwierigkeit lag am Firstpunkt. Hier mussten mehrere Hölzer zusammengeführt werden, die durch Klauen getragen wurden. Ingesamt ging es um Präzision und Genauigkeit beim Sägen und Zusammenbauen.

Die Teilnehmer aus Frankreich und der Schweiz waren die größten Konkurrenten

Der Teamleiter der Zimmerer-Nationalmannschaft, der saarländische Holzbauunternehmer Roland Bernardi, war stolz auf sein Team. „Die Jungs waren hochmotiviert und bestens vorbereitet. Dennoch war die Europameisterschaft kein Selbstläufer für uns. Frankreich und die Schweiz haben auch sehr hart gekämpft. Umso größer ist unsere Freude!“

Jetzt geht es womöglich auch zur WM

Für Europameister Simon Rehm ist das Ergebnis „unglaublich“. „Ich hatte nicht mit diesem Top-Ergebnis für mich und für uns gerechnet!“ Simon Rehm ist der einzige der EM-Teilnehmer, der noch das richtige Alter hat, um zur Berufsweltmeisterschaft „WorldSkills 2015“ nach Brasilien zu fahren. „Natürlich peile ich jetzt eine WM-Teilnahme an!“ Rehm ist als Geselle in der Zimmerei Rehm in Weinsfeld beschäftigt.

Für Kevin Weidner war die Bronzemedaille in der Einzelwertung eine Überraschung. „Ich hatte mit einer guten Platzierung gerechnet, aber nicht mit einem Platz auf dem Podest.“ Damit geht für Kevin die Zeit in der Nationalmannschaft zu Ende. „Es war ein tolles und beeindruckendes Erlebnis für den Abschluss. Ich habe unglaublich viel gelernt und erlebt. Der Zusammenhalt im Team war einfach klasse!“ Weidner besucht derzeit die Meisterschule.

Nach der ersten Enttäuschung doch zufrieden

Martin Fricke war als Sechster zunächst etwas enttäuscht. „Für mich persönlich hätte es besser laufen können. Ich musste leider nachschneiden. Das hat Punkte gekostet. Alles zusammen war die gesamte Zeit in der Mannschaft eine großartige Erfahrung für mich. Als Team haben wir den Titel geholt!“

Trainiert wird das Team von den beiden Ausbildungsmeistern Michael Rieger aus dem Zimmerer Ausbildungszentrum in Biberach sowie Jens Volkmann aus dem Bundesbildungszentrum für das Zimmerer- und Ausbaugewerbe in Kassel. Die Holzbauunternehmer Roland Bernardi aus dem Saarland und Andreas Großhardt aus Baden-Württemberg leiten das Team ehrenamtlich und gehörten beide der Jury bei der Europameisterschaft an.

In der Einzelwertung holte neben Simon Rehm aus Deutschland der Franzose Tharreau Quentin Gold, da es nur minimale Unterschiede in der Bewertung gab. In der Mannschaftswertung holten ebenfalls Frankreich und Deutschland Gold, Bronze ging in die Schweiz.

www.zimmerer-nationalmannschaft.de

www.facebook.com/ZimmererNationalmannschaft

Autorin

Swantje Küttner ist Journalistin und betreut die Pressearbeit von Holzbau Deutschland. Mit der Zimmerer-Nationalmannschaft ist sie im engen Kontakt und begleitet die Gesellen ­regelmäßig zu Wettkämpfen.

„Mit so einem Top-Ergebnis hatte ich nicht gerechnet“

Im Internet finden Sie weitere Fotos von der Zimmerer-EM in Grenoble. Geben Sie hierzu bitte den Webcode in die Suchleiste ein.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-04

Vize-EM-Titel verteidigt

Die deutsche Zimmerer-Nationalmannschaft hat bei der Europameisterschaft der Zimmerer 2010 im italienischen Bruneck erfolgreich den Titel des Vize-Europameisters verteidigt. In der Mannschaftswertung...

mehr
Ausgabe 2017-1-2

Deutsche Zimmerer sind Europameister

Basel, Messe „Holz“ im Oktober 2016. Es ist der dritte Wettbewerbstag der Zimmerer-Europameisterschaft: noch zehn Minuten bis zum Abpfiff und kein Teilnehmer hat ein fertiges Modell stehen. Auch...

mehr
Ausgabe 2011-04

Bronze für Zimmerer Philipp Stich

Philipp Stich, Mitglied der Zimmerer-Nationalmannschaft von Holzbau Deutschland und Vize-Europameister 2010, hat bei der Berufsweltmeisterschaft „WorldSkills 2011“ in London die Bronzemedaille...

mehr
Ausgabe 2015-06

Weltmeisterlicher Zimmerer

Mit zwei Weltmeistertiteln, 17 Exzellenzauszeichnungen und weiteren Medaillen kehrt das Team Germany von den WM der Berufe, den WorldSkills in Sao Paulo/Brasilien zurück. Fast zwei Drittel der...

mehr
Ausgabe 2018-04

Zimmerer trainieren bei Velux in Sonneborn für die Europameisterschaft

Zimmerer-Nationalmannschaft baute am Velux-Standort in Sonneborn einen Pavillon aus Holz

Schon auf der DACH+HOLZ 2018 in Köln sah man sie fleißig üben: Das Training der Zimmerer-Nationalmannschaft für die EM 2018 ist in vollem Gange. Auf Einladung ihres Sponsors Velux kam die...

mehr