Bedruckbare Gläser für Solarmodule

Eine neue Drucktechnik, entwickelt von der Glas Trösch AG in Zusammenarbeit mit der Hochschule Luzern, ermöglicht es, die für Photovoltaikmodule eingesetzten Frontgläser mehrfarbig zu bedrucken. Für die Produktion von „Swisspanel Solar“ werden die Frontgläser der Solarmodule mit einem keramischen Digitaldruck veredelt. Ein vollflächiger Farbüberzug ist dabei ebenso umsetzbar wie Muster, Fotos oder auch Logos. Die Wirksamkeit von vollflächig bedruckten Modulen liegt laut Hersteller je nach Motiv und Farbe bei 75 bis 90 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Solaranlagen. Durch den thermischen Vorspannprozess, der die Farbe dauerhaft in das Glas einbrennt, entsteht als Endprodukt entweder ein Einscheibensicherheitsglas oder ein teilvorgespanntes Glas, das die PV-Module und aufgedruckten Motive vor Wind und Wetter schützt. Der Aufbau der Module ändert sich nicht, es wird nur statt des transparenten Frontglases das bedruckte Glas ein­gesetzt.


Glas Trösch AG
CH-4922 Bützberg
Tel.: 0800/118851
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 07/2013

Unauffällige Photovoltaikmodule

Mit gerade einmal 1500 Sonnenstunden pro Jahr wird die Westfälische Bucht nicht besonders von der Sonne verwöhnt. Eigenen Strom produzieren, die Umwelt schützen und ein harmonisches Dachbild –...

mehr
Ausgabe 1-2/2013

Schnelle Montage rahmenloser Module

Der Hersteller für Cadmiumtellurid (CdTe)-Dünnschichtmodule Calyxo hat ein Montagesystem entwickelt, das speziell für die Installation rahmenloser Module auf Trapezblechdächern entwickelt wurde....

mehr
Ausgabe 08/2013

PV-Module mit flachem Rahmen

Trina Solar hat ein neues Rahmendesign für seine Photovoltaikmodule entwickelt, das mit 35 mm um 5 mm flacher ist als bisher. Die flachen Rahmen kommen bei allen monokristallinen Modulen mit 72...

mehr
Ausgabe 03/2023

Ressourcensparendes Glas-Folien-Dach

Fraunhofer UMSICHT auf der BAU in München

Das Fraunhofer-Institut für Umwelt, Sicherheits- und Energietechnik (kurz: Fraunhofer UMSICHT) zeigt auf der Messe BAU 2023 neue Lösungen für das Bauen der Zukunft. Im Forschungsprojekt...

mehr