Berliner Wohnhaus wird in Holzbauweise aufgestockt

Über 100 Teilnehmer aus Politik, Wohnungsbauindustrie, Planung sowie Eigentümer/innen und Vertreter/innen öffentlicher Institutionen und Investor/innen aus dem Bereich des nachhaltigen Bauens trafen sich im Rahmen der Holzbau Netzwerk Berlin-Veranstaltung „Dachaufstockung für Entscheider/innen” Ende September. Sie informierten sich und diskutierten über die Chancen der Dachaufstockung in Holzbauweise.

Zweigeschossige Aufstockung und Dach aus Massivholz

Die zweite Veranstaltung des Holzbau Netzwerks Berlin startete mit einer Baustellenführung der Dachaufstockung k145 für das Deutsche Chorzentrum in der Karl-Marx-Straße vom Architekturbüro Kaden + Lager. Das Wohnhaus in der Berliner Karl-Marx-Straße 145 wird derzeit umgebaut und aufgestockt, um zukünftig als Deutsches Chorzentrum als Arbeits- und Veranstaltungsort zu dienen. Das bestehende Gebäude setzt sich aus zwei Teilen zusammen: einem fünfgeschossigen Vorderhaus und einem viergeschossigen, nach hinten gehenden Seitenflügel. Das Gebäude wird für die Aufstockung saniert, das Dach des Vorderhauses ausgebaut und der hintere Flügel aufgestockt. Dabei wird die hölzerne Dachkonstruktion abgetragen und durch eine zweigeschossige Aufstockung ersetzt. Auf dem Vorderhaus entsteht ein neuer Dachaufbau in Massivholzbauweise. Die Bestandsfassade zur Karl-Marx-Straße bleibt erhalten.

Aufstockung einer ganzen Siedlung

Der Architekt und Geschäftsführer von eZeit Ingenieure GmbH, Taco Holthuizen, berichtete in seinem Impulsvortrag „Sozialverträgliche Dachaufstockung in Holzbauweise“ über die erfolgreiche Dachaufstockung einer ganzen Siedlung. Dabei erwähnte er die Tücken, die staatliche Förderprogramme zur Energieeinsparung mit sich bringen können.

Mehr über die Aufstockung „k145“ in Berlin erfahren Sie online unter www.kadenundlager.de/projects/k145.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-05

Aufstockung in Stuttgart mit Massivholzelementen

Der technische Reifegrad der Massivholzbauweise ermöglicht es, dass auch innerstädtische Aufstockungen in höheren Gebäudeklassen gemäß den strengen Anforderungen an Brand-, Schall- und...

mehr
Ausgabe 2018-04

Liebe Leserinnen, Liebe Leser,

ob in Berlin, München, Köln oder Hamburg: In deutschen Großstädten fehlt bezahlbarer Wohnraum. Bauland ist vor allem in Großstädten wie Berlin teuer, das erschwert den Neubau von dringend...

mehr
Ausgabe 2018-04

Aufgestockt und verspiegelt

Aufstockung eines niederländischen Reihenhauses mit verspiegeltem Holzrahmenbau

Das aufgestockte Doppelhaus im niederländischen Assen wurde 1916 errichtet und steht unter Denkmalschutz. Vor der Aufstockung lotete Architekt Remco Siebring für die Bauherren beim Denkmalamt die...

mehr
Ausgabe 2020-03

Planungsunterlage für Aufstockungen

Statik, Schallschutz, Brandschutz bei Aufstockungen

Bezahlbarer Wohnraum ist in fast allen Städten knapp. Aufstockungen in Holzbauweise sind dabei eine relativ schnell umsetzbare Lösung für die Schaffung neuen Wohnraums. In der neuen...

mehr

Sechsgeschossiger Holzbau mit Schieferfassade entsteht in Berlin

Ende Februar wurde die Fertigstellung des Rohbaus „Walden 48“ in Berlin gefeiert. Das sechsgeschossige Wohngebäude an der Landsberger Allee hat eine Länge von 60 Metern und ist in...

mehr