Absturzsicherung auf Holz- und Betonuntergründen

LUX-top stattet Halls des Régies in Bettembourg mit Anschlagpunkten aus

Damit die Photovoltaikanlagen auf dem Dach eines Neubaus ordnungsgemäß von Fachkräften gewartet werden können, sollte das Dach mit Anschlagpunkten und Seilsicherungssystemen versehen werden. Die unterschiedlichen Holz- und Betonuntergründe stellten dabei eine Herausforderung dar.

Moderne Architektur, bessere Infrastruktur, mehr Platz – das bietet der Neubau der Halls des Régies im luxemburgischen Bettembourg seinen Angestellten. Die neuen Verwaltungshallen wurden mit einer Photovoltaikanlage für die Erzeugung von Solarstrom ausgestattet. Der Neubau der Verwaltung bietet den 75 Beschäftigten durch seinen offenen und modularen Aufbau zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten für modernes Arbeiten. Das Hauptgebäude mit Büros, Besprechungsräumen und einer Kantine sowie drei angrenzende Lagerhallen schaffen dafür die passenden Räume.

Ein Teil des Baus besteht aus tragenden Holzelementen, ein anderer aus Betonträgern. Für beide Untergründe brauchte es die passenden Anschlagpunkte
Fotos: Steffen Holzbau

Foto: Steffen Holzbau

Ein Teil des Baus besteht aus tragenden Holzelementen, ein anderer aus Betonträgern. Für beide Untergründe brauchte es die passenden Anschlagpunkte
Fotos: Steffen Holzbau
Foto: Steffen Holzbau

Um die eigens gesteckten Ziele für nachhaltiges Bauen zu erreichen, setzten die Verantwortlichen auf umweltfreundliche sowie langlebige Bauteile und wählten Holz als einen der Schlüsselbaustoffe. Sie entschieden sich ebenfalls für den Einsatz von PV-Anlagen auf dem Dach des Komplexes für die Gewinnung von Solarstrom. Mit diesen Maßnahmen streben die Bauherren die Gold-Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) an.

Holzuntergründe als besondere Herausforderung

Damit die Solarpaneele auf dem Dach dauerhaft funktionstüchtig bleiben und regelmäßig gewartet werden können, musste das Flachdach mit Absturzsicherungskomponenten ausgestattet werden. Diese sollten es dem Fachpersonal erlauben, sich frei auf dem Dach zu bewegen und vor allem am Dachrand sicher zu arbeiten. Hierfür wurde ein überfahrbares Seilsystem im Randbereich mit einem Abstand von 2,20 bis 2,50 m zur Absturzkante geplant. Zusätzlich musste die Fläche um die vorhandenen Lichtkuppeln mit Sekuranten bestückt werden, damit das gesamte Dach frei von Gefahrenzonen ist.

Für die ordnungsgemäße und sichere Wartung von Dachaufbauten wie Lichtkuppeln und PV-Anlagen mussten Absturzsicherungen installiert werden
Foto: Steffen Holzbau

Für die ordnungsgemäße und sichere Wartung von Dachaufbauten wie Lichtkuppeln und PV-Anlagen mussten Absturzsicherungen installiert werden
Foto: Steffen Holzbau

Da das Gebäude aus Holz und Beton gebaut wurde, mussten die entsprechenden Komponenten zur Absturzsicherung für die Installation auf diesen beiden Untergründen geeignet sein. Besonders für die Montage auf Holz gibt es dabei nur wenige Lösungen zur Montage. Das Unternehmen Lux-top hat jedoch für genau diese Anforderungen Produkte zur Absturzsicherung im Sortiment.

Insgesamt 93 Anschlagpunkte und neun Seilanlagen

Unter Berücksichtigung der verschiedenen Untergründe und Dachaufbauten wurden insgesamt neun Seilanlagen auf acht Dächern mit insgesamt 650 laufenden Metern Edelstahlseil und 93 Anschlagpunkten geplant. Zum Einsatz kamen bei dem Projekt die Lux-top-Anschlagpunkte „ASP EV 2“ für Betonuntergründe und „ASP EV 7“ für Holzunterkonstruktionen in unterschied­lichen Bauhöhen von 400 bis 600 mm.

Die Anschlagpunkte „ASP EV 7“ für Holzunterkonstruktionen kamen in unterschiedlichen Bauhöhen zum Einsatz
Foto: Steffen Holzbau

Die Anschlagpunkte „ASP EV 7“ für Holzunterkonstruktionen kamen in unterschiedlichen Bauhöhen zum Einsatz
Foto: Steffen Holzbau

Auf den Anschlagpunkten wurden dann die Komponenten des Edelstahlseilsystems „FSE 2003“ in überfahrbarer Ausführung montiert. Die Anschlagpunkte sind geprüft nach EN 795 und können sowohl als Einzelanschlagpunkte als auch als End- oder Zwischenanker in Lux-top-Seilsystemen nach EN 795 Typ C eingesetzt werden. Neben der Lieferung der Komponenten  übernahmen die Mitarbeiter von Lux-top auch die Beratung und Konzeptplanung bei diesem Projekt.

Ein Anschlagpunkt als Zwischenanker im Edelstahlseilsystem „FSE 2003“ in überfahrbarer Ausführung
Foto: Steffen Holzbau

Ein Anschlagpunkt als Zwischenanker im Edelstahlseilsystem „FSE 2003“ in überfahrbarer Ausführung
Foto: Steffen Holzbau

Mit den Einsatzmöglichkeiten der Anschlagpunkte von Lux-top zeigt sich vor allem Aldin Omerinovic, Bauleiter beim ausführenden Unternehmen Steffen Holzbau, zufrieden: „Der Hauptvorteil bei Lux-top ist die große Auswahl an verschiedenen Produkten. Jedes Dach stellt eine andere Situation und eine andere Herausforderung dar.“ Das große Sortiment an Sekuranten für Untergründe aus Holz sagt dem Bauleiter zu: „Wir arbeiten hauptsächlich mit Holz, zum Beispiel mit Brettsperrholz, Holzfertigelementen oder Holzbalken mit Schalung. Aus meiner Sicht hat kein anderer Hersteller so viele Produkte zur Absturzsicherung im Programm, die für die Installation auf Holz zugelassen sind“, sagt Omerinovic abschließend.  

 

Autorin

Christina Esch ist Content Marketing Managerin und betreut die Firma Lux-top bei der Pressearbeit.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-03

Absturzsicherung für großflächiges Metalldach

Musikschule im lettischen Ventspils mit Seilsicherungssystem von ST Quadrat ausgestattet
1_ST_Quadrat_Ventspils_06_Foto_U._teinbergs__MERKS.jpg

Direkt an der Ostsee-Küste liegt die lettische Hafenstadt Ventspils. Im Juli 2019 eröffnete hier eine neue Musikschule. Neben Übungsräumen sind in dem Gebäude ein Konzertsaal, eine...

mehr
Ausgabe 2016-4-5

Gut Gesichert gegen Absturz - Schutzausrüstung bei Dacharbeiten

Für Dachdecker und Zimmerleute sind deshalb gemäß DIN 4426 an Arbeitsplätzen und Verkehrswegen auf Dächern Absturzsicherungen gesetzlich vorgeschrieben. Dennoch vernachlässigen Handwerker...

mehr
Ausgabe 2022-04

Von Anschlagpunkten bis hin zu Seitenschutzsystemen

Lux-top zeigt neue und verbesserte Systeme zur Absturzsicherheit auf der Dach+Holz 2022
LUX-top_Vorbericht_Dach_Holz_2022_03.jpg

Die Absturzsicherungsexperten von Lux-top stellen auf der Dach+Holz 2022 Produkte für das sichere Arbeiten in der Höhe vor: von Anschlagpunkten über Edelstahlseilsysteme bis hin zu...

mehr
Ausgabe 2020-01

Anschlagpunkte, Apps und Fallversuche

ABS Safety zeigt Lösungen zur Absturzsicherung auf der DACH+HOLZ 2020
ABS_Safety_-_Absturzsicherung_mit_System.jpg

Der Hersteller ABS Safety zeigt auf der Messe DACH+HOLZ Anschlagpunkte, Fallversuche und eine Dokumentations-App. Der Anschlagpunkt „ABS-Lock Falz H“ für Winkelstehfalzdächer ist dabei auf der...

mehr

Absturzsicherung für Wasserwelt Rulantica

Der Europa-Park im baden-württembergischen Rust ist einer der meistbesuchten Freizeitparks im deutschsprachigen Raum. Das Erlebnis-Resort zählte 2019 mehr als 5,7 Millionen Besucher. Vor den Toren...

mehr