Von Anschlagpunkten bis hin zu Seitenschutzsystemen

Lux-top zeigt neue und verbesserte Systeme zur Absturzsicherheit auf der Dach+Holz 2022

Die Absturzsicherungsexperten von Lux-top stellen auf der Dach+Holz 2022 Produkte für das sichere Arbeiten in der Höhe vor: von Anschlagpunkten über Edelstahlseilsysteme bis hin zu Seitenschutzsystemen. Dabei wird das Unternehmen eine Reihe von neuen bzw. angepassten Produkten zeigen. So finden die Besucher am Messestand neben bewährten Lösungen wie dem Edelstahlseilsystem „Lux-top FSE 2003“ unter anderem den Anschlagpunkt „Lux-top SDS“ und das Seitenschutzgeländer „Lux-top G-T HA Green“ (https://www.lux-top-absturzsicherungen.de/)

Anschlagpunkt für Sandwichdächer und Seitenschutzgeländer

LUX-top_Vorbericht_Dach_Holz_2022_01.jpg Der Anschlagpunkt „Lux-top SDS“ ist in Deutschland bauaufsichtlich zugelassen und eignet sich zur Montage auf Dächern mit Sandwichelementen und einer Unterkonstruktion aus Stahl oder Holz
Abbildung: Lux-top

Der Anschlagpunkt „Lux-top SDS“ ist in Deutschland bauaufsichtlich zugelassen und eignet sich zur Montage auf Dächern mit Sandwichelementen und einer Unterkonstruktion aus Stahl oder Holz
Abbildung: Lux-top
Der „SDS“-Anschlagpunkt wurde speziell für die Montage auf Sandwichdächern konzipiert. Er verfügt seit Anfang November 2021 über die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ) des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt), als erster seiner Art auf dem deutschen Markt. Er kann (im Gegensatz zu anderen zugelassenen Anschlagpunkten) komplett von außen auf dem Dach montiert werden.

LUX-top_Vorbericht_Dach_Holz_2022_03.jpg Das selbsttragende und höhenverstellbare Seitenschutzsystem „Lux-top G-T“ ist in Gründächer integrierbar
Foto: Lux-top

Das selbsttragende und höhenverstellbare Seitenschutzsystem „Lux-top G-T“ ist in Gründächer integrierbar
Foto: Lux-top
Das Seitenschutzgeländer „Lux-top G-T“ punktet laut Hersteller vor allem durch seine Flexibilität und einfache Montage. Die neuen Varianten des Kollektivschutzes aus Aluminium sind mit einem Holmverbinder mit werkzeugloser Einrastfunktion ausgestattet. Die neue Diagonale mit nur einer Bohrschraube ersetzt die bisherige Befestigung mit vier Nieten. Dadurch soll die Installation des Seitenschutzes deutlich schneller und einfacher gelingen.

Das System „Lux-top G-T HA“ in der Variante „Green“ ist für den Einsatz auf dem Gründach geeignet. Das selbsttragende und höhenverstellbare Seitenschutzsystem ist in das Gründach integrierbar und soll die Stolpergefahr verringern.

Mehr erfahren Sie am Lux-top-Messestand auf der DACH+HOLZ 2022 in Halle 6, Stand 203

Hier erhalten Sie weitere Tipps für Ihren Messebesuch:

Rahmenprogramm der Messe DACH+HOLZ 2022





x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2022-02

Zugelassener Anschlagpunkt für Sandwichdächer

LUX-top_abZ_SDS_02.jpg

Für die Montage auf Sandwichdächern mit Unterkonstruktionen aus Holz oder Stahl ist der Anschlagpunkt „LUX-top SDS“ konzipiert. Seit Anfang November 2021 verfügt er über eine allgemeine...

mehr
Ausgabe 2016-01

Sicherheit in und auf Gebäuden

ST Quadrat Fall Protection zeigt auf der Messe anderem  Anschlageinrichtungen, Seitenschutz- und Geländersysteme sowie Persönliche Schutzausrüstungen (PSAgA) für den Einsatz in und auf Gebäuden....

mehr
Ausgabe 2019-06

Anschlagpunkt für Trapezprofilbleche

LUX-top_RVT_ST_Quadrat_RVT

Das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) hat die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ) für die Montage des Anschlagpunkts „Lux-top RVT“ auf negativ verlegten Trapezprofilblechen erteilt....

mehr
Ausgabe 2022-06

Anschlagpunkt zum Aufklemmen auf Doppelstehfalzdächer

Der „Falz-plus II DSF“ ist ein variabler Anschlagpunkt zur Klemmbefestigung auf Doppelstehfalzdächern aus Zink und Edelstahl. Der Anschlagpunkt hat mit der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung...

mehr
Ausgabe 2022-08

Absturzsicherung auf Holz- und Betonuntergründen

LUX-top stattet Halls des Régies in Bettembourg mit Anschlagpunkten aus

Moderne Architektur, bessere Infrastruktur, mehr Platz – das bietet der Neubau der Halls des Régies im luxemburgischen Bettembourg seinen Angestellten. Die neuen Verwaltungshallen wurden mit einer...

mehr