Solardachschindeln mit hoher Sturmfestigkeit

Die Solardachschindeln „Quad100“ von Solteq erzeugen pro Quadratmeter Dachfläche eine Leistung von etwa 200 Wp und sind Teil des „Solteq Energiedach“-Systems. Die Solarschindeln der „Quad100“-Reihe besitzen eine Seitenverfalzung, so dass die Regensicherheit gemäß den Fachregeln des deutschen Dachdeckerhandwerks gegeben ist. Durch die rückseitig angebrachten, stabilen Alu-Sturmklammern ist eine hohe Sturmfestigkeit gewährleistet. Die Solardachschindeln erreichen die Hagelwiderstandsklasse 6 und sind sturmfest bis 360 km/h beziehungsweise Sturmklasse 4. Sie sind laut Hersteller einfach zu handhaben und werden im Fischschuppenmuster verlegt. Dafür werden die Schindeln direkt auf der herkömmlichen Dachlattung befestigt und benötigen keine weitere Alu-Unterkonstruktion. Die „Solteq-Quad-PV“-Dachschindeln haben ein Gewicht von 3,3 kg, pro Quadratmeter ergibt das ein Gewicht von etwa 14 kg auf der Dachkonstruktion. Die Solardachschindeln „Quad100“ sind in den Farben Ziegelrot, „Black Premium“ und „Gold Class Premium“ verfügbar.


Solteq Solar GmbH
49779 Oberlangen
Tel.: 05933/9248-0
vertrieb@solteq.eu
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 10-11/2017

Solar-Dachziegel nutzen die Sonnenkraft: So werden sie verlegt

Ein Neubau in Bernau bei Berlin: Auf einem Betondach mit Südausrichtung, vollflächig abgedichtet mit Bitumenbahnen, montiert der Dachdecker die Konter- und Traglatten. Auf den Traglatten verlegt er...

mehr

Dachdeckermeister berichtet von Erfahrungen mit Solteq-Solardachziegeln

Dachdeckermeister Jörg Stockhausen, Inhaber der Friedrich Wiedamann GmbH aus Bonn, hat ein Photovoltaikdach erstellt, auf dem man die Solarmodule erst suchen muss. Sie sind in den...

mehr
Ausgabe 6-7/2021

Dächer decken mit Solardachziegeln

Solardachschindeln stehen in verschiedenen Formen und Formaten zur Verfügung
2_Solteq_Solardach_Oesterreich_Aktive_Schindeln_DJI_0231.jpg

Als Beitrag zum Klimaschutz streben derzeit einige Bundesländer eine Photovoltaik-Pflicht auf deutschen Dächern an. Neben Hamburg, Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg plant auch Berlin eine...

mehr
Ausgabe 06/2022

Strom und Wärme vom Dach gewinnen

Unabhängiger werden von externen Energieversorgern: Interview zum Solteq-Energiedachsystem mit Berkay Bayer
SolteQ_Systemtile_std_0004.jpg

Herr Bayer, wie funktioniert das von Ihnen entwickelte Energiedachsystem? Berkay Bayer: Basis des Systems ist eine Dacheindeckung mit unseren Solardachziegeln. Das Solteq-Solardach ist nämlich...

mehr

Solteq-Solardachlösungen auf der Messe „Zukunft Handwerk“ in München

Neben Solardachschindeln hat Solteq auch einen First-Wärmetauscher entwickelt, den Dachdeckerbetriebe einbauen können. Der Wärmetauscher von Solteq wird im Dachfirst integriert und ist nach dem...

mehr